Fussball

Atletico Madrid will offenbar Ozan Kabak vom VfB Stuttgart

Von SPOX
Atletico Madrid ist offenbar bereit, bis zu 40 Millionen für Ozan Kabak zu bezahlen.

Atletico Madrid ist offenbar an Ozan Kabak vom VfB Stuttgart interessiert. Wie Sky berichtet, sind die Madrilenen bereit, viel Geld für den Innenverteidiger auf den Tisch zu legen. Dabei dementiert Sky auch die von der Bild berichtete Ausstiegsklausel im Falle eines Abstiegs der Schwaben.

Atletico Madrid soll demnach bereit sein, 30 bis 40 Millionen Euro für den Türken zu bezahlen. Einer der aktuellen Innenverteidiger von Trainer Diego Simeone, Lucas Hernandez, wechselt im Sommer zum FC Bayern München und wird eine Lücke in der Verteidigung hinterlassen. Auch Diego Godin wird die Rojiblancos wohl verlassen.

Am Dienstag hatte die Bild berichtet, dass Kabak den VfB im Falle eines Abstiegs für 15 Millionen Euro verlassen dürfte. Aktuell ist Stuttgart auf Rang 16 der Bundesliga und müsste in die Relegation.

Ozan Kabak war erst im Winter in die Bundesliga gewechselt. Elf Millionen Euro überwiesen die Stuttgarter an Galatasaray. Seitdem bestritt er elf Spiele über die volle Distanz, Stuttgart-Torwart Ron-Robert Zieler prognostizierte ihm unlängst im Goal-Interview eine große Zukunft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung