Fussball

Werder Bremen: Max Kruse will vor Vertragsgesprächen Entwicklung abwarten

SID
Max Kruse brillierte am Sonntag gegen Bayer Leverkusen.

Max Kruse macht seiner Vertragsverlängerung bei Werder Bremen von der weiteren Entwicklung der Grün-Weißen im Saisonverlauf abhängig.

"Jeder weiß, dass ich mich bei Werder wohl fühle. Aber ich habe den Anspruch, kommende Saison noch einmal im Europacup spielen", sagte der 30 Jahre alte Werder-Kapitän nach dem 3:1 am Sonntag bei Bayer Leverkusen.

Mit zwei Treffern und einer Vorlage hatte der frühere Nationalspieler, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, maßgeblich dazu beigetragen, dass Werder weiter von der Europacup-Teilnahme träumen kann.

Frank Baumann, Geschäftsführer Sport, kündigte für die kommenden Wochen Gespräche mit Kruse an und glaubt, dass Werder nach wie vor gute Karten hat: "Es geht ihm nicht in erster Linie ums Geld. Er hätte auch schon in der Vergangenheit woanders viel mehr verdienen können. Max geht es um die sportliche Perspektive."

Das sieht auch Trainer Florian Kohfeldt so: "Wenn man sieht, wie er sich nach dem 3:1 gefreut hat, wie er bei den Fans war, dann müsste ein anderer Klub schon sehr, sehr gute Argumente haben, um ihm diese Perspektive hier zu nehmen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung