Fussball

FC Schalke 04: Übernimmt Mike Büskens von Domenico Tedesco?

Von Ben Barthmann
Domenico Tedesco und der FC Schalke 04 verloren am Wochenende mit 0:4 gegen Fortuna Düsseldorf.

Der FC Schalke 04 könnte offenbar Domenico Tedesco nach der 0:4-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf durch Mike Büskens ersetzen. Der Cheftrainer ist in Gelsenkirchen umstritten, nachdem die Mannschaft nach 24 Spieltagen nur vier Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt steht.

Die Bild vermeldet, dass die Schalke-Verantwortlichen einen Notfallplan aufgestellt haben, der die Trennung von Tedesco sowie eine vorübergehende Einsetzung von Büskens vorsieht. Auch der kicker nennt Büskens' Namen in seiner Montagsausgabe. Co-Trainer Seppo Eichkorn würde die Mannschaft weiterhin verantworten.

Alternativ wird dem Bild-Bericht zufolge aktuell auch eine Rückkehr von Huub Stevens auf die Trainerbank diskutiert. Dieser ist allerdings aktuell im Aufsichtsrat engagiert und könnte somit auch als beratende Option für den derzeit vereinslosen Büskens zur Verfügung stehen.

FC Schalke 04: Marco Rose langfristig das Ziel?

Am Montag soll Neu-Sportvorstand Jochen Schneider die Einwilligung des Aufsichtsrats einholen, um Tedesco trotz Vertrag bis 2022 zu beurlauben.

Langfristig könnte dann Marco Rose zum Thema werden: Der aktuelle Trainer von RB Salzburg ist mit Schneider bekannt, wurde zuletzt aber besonders bei der TSG 1899 Hoffenheim gehandelt.

Tedesco stellte am Wochenende klar, sich "nicht verpissen" zu wollen. Einen freiwilligen Rücktritt wie Ex-Sportvorstand Christian Heidel strebt der 33-Jährige damit definitiv nicht an. Der letzte Liga-Sieg Schalkes geht auf den 20. Januar zurück. Damals siegte das Team mit 2:1 gegen den VfL Wolfsburg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung