Fussball

BVB wohl an Ricardo Rodriguez vom AC Milan interessiert

Von SPOX
Der BVB hat offenbar den Ex-Wolfsburger Ricardo Rodriguez kontaktiert.

Borussia Dortmund hat offenbar Kontakt zu Ex-Wolfsburger Ricardo Rodriguez aufgenommen. Der Schweizer ist derzeit beim AC Milan unter Vertrag, soll einer Rückkehr in die Bundesliga aber offen gegenüber stehen.

Wie die WAZ berichtet, habe der BVB bereits Kontakt zu Rodriguez aufgenommen. Demnach hat der 26-Jährige signalisiert, sich einen Wechel nach Dortmund vorstellen zu können. In Mailand soll er trotz Vertrag bis 2021 nicht gänzlich glücklich sein.

Rodriguez spielte von 2012 bis 2017 für den VfL Wolfsburg und überzeugte dort als offensivstarker Außenverteidiger, der nicht nur über die linke Seite für Gefahr sorgte, sondern auch bei Standards enorme Qualitäten unter Beweis stellte.

Borussia Dortmund wohl ohne Chance bei Philipp Max

Dass die Dortmunder für die kommende Saison einen Außenverteidiger suchen, war bereits Gegenstand mehrerer Gerüchte. Zuletzt wurde auch Philipp Max vom FC Augsburg als möglicher Kandidat gehandelt. Dieser ist allerdings nicht nur Ur-Schalker, sondern steht auch noch bis 2022 unter Vertrag.

FCA-Manager Stefan Reuter dementierte entsprechend einen Abschied des 25-Jährigen: "Max steht hier noch etliche Jahre unter Vertrag."

In der laufenden Saison hat Lucien Favre neben Marcel Schmelzer auch Real-Leihgabe Achraf Hakimi sowie die gelernten Innenverteidiger Abdou Diallo und Dan-Axel Zagadou als Linksverteidiger eingesetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung