Fussball

Bundesliga: Bayer Leverkusen an Douglas Santos vom HSV interessiert?

Von SPOX
Douglas Santos vom HSV könnte nächstes Jahr Bundesliga spielen - so oder so.

Bayer Leverkusen hat offenbar konkretes Interesse an Douglas Santos vom Hamburger SV. Der Linksverteidiger könnte bei der Werkself in die Fußstapfen von Wendell treten, der wohl im Fokus des AS Rom steht.

Wie der kicker berichtet, haben die Römer ernstes Interesse am Brasilianer und könnten im Sommer einen Transfer für rund 20 Millionen Euro anstreben. Leverkusen könnte Wendell abgeben, stünde dann allerdings gänzlich ohne Linksverteidiger da, exisitiert doch bereits jetzt keine echte Alternative im Kader.

Auch deshalb hat Sportdirektor Simon Rolfes offenbar Santos auf dem Zettel. Der 25-Jährige spielt beim Hamburger SV in der zweiten Liga eine tragende Rolle, könnte allerdings für eine entsprechende Ablösesumme den Verein verlassen.

HSV würde Douglas Santos wohl verkaufen

Laut Bild wären die Hamburger bei rund 20 Millonen Euro verhandlungsbereit. "Kaufen können wir erst, wenn wir verkauft haben", sagte Sportvorstand Ralf Becker kürzlich. Gerade im Falle eines Aufstiegs könnten die Santos-Millionen in neue Spieler reinvestiert werden.

In Konkurrenz tritt Leverkusen bezüglich Santos offenbar mit dem FC Schalke 04 und Zenit St. Petersburg. Der Spieler selbst hegt aktuell keine konkreten Pläne: "Ich fühle mich in Deutschland sehr wohl, würde gern in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen. Ich will mit dem HSV jetzt erst mal aufsteigen, habe dann aber auch große persönliche Ziele."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung