Fussball

Bundesliga: Hannover 96 gegen FC Schalke 04 - Der LIVE-TICKER im Nachlesen

Von SPOX
Der FC Schalke trifft am Sonntag auf Hannover 96.

Für Tabellen-Schlusslicht Hannover 96 geht es im ersten Sonntags-Spiel des 27. Bundesliga-Spieltags gegen Schalke letztlich fast schon um Alles. Das Spiel könnt ihr bei SPOX an dieser Stelle im LIVE-TICKER nachlesen.

Mit seinem 100. Sieg als Trainer von Schalke 04 hat Huub Stevens die sportliche Talfahrt der Königsblauen vorerst gestoppt. Nach nur einem Punkt aus den letzten sieben Spielen gelang den Gelsenkirchenern im zweiten Spiel unter Routinier Stevens ein eminent wichtiger 1:0 (1:0)-Sieg bei Tabellenschlusslicht Hannover 96. Für die Niedersachsen rückt der Abstieg nach der sechsten Niederlage in Serie immer näher.

In einer über weite Strecken zerfahrenen und eher unansehnlichen Begegnung gelang Suat Serdar in der 39. Minute der Treffer des Tages. Der Mittelfeldspieler nutzte ein Abstimmungsproblem in der 96-Defensive und war mit einem Flachschuss erfolgreich. Dank des ersten Dreiers seit dem 2:1 gegen den VfL Wolfsburg am 20. Januar verbesserten sich die Gäste in der Tabelle vom 15. auf den 14. Platz.

Hannover 96 gegen FC Schalke 04 im LIVE-TICKER: 0:1

  • Tor: 0:1 Suat Serdar (39.)

90+5.: Das Spiel ist aus!

90+3.: Hendrik Heydandt holt sich die Gelbe Karte ab.

90+1.: Hannover bekommt nochmal einen Freistoß auf halbrechts zugesprochen. Aus rund 28 Metern tritt Muslija an, verpasst das Tor jedoch.

90.: Vier Minuten gibt es obendrauf!

89.: Breel Embolo hat Feierabend. Er wird durch Konoplyanka ersetzt.

86.: Aktuell können die Knappen wieder für etwas Entlastung sorgen, ohne dabei aber selber gefährlich zu werden.

83.: Haraguchi schickt Asano auf links, der bis an die Grundlinie geht und von dort den Ball zurücklegen will. Nastasic hat das geahnt und klärt zum Eckball.

81.: So nah wie aktuell war Hannover dem eigenen Treffer noch nicht. Was geht noch in den letzten zehn Minuten?

80.: Und wieder Haraguchi! Vor dem Sechzehner kommt er an den Ball und setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch, mit seinem flachen Abschluss aus vollem Lauf verpasst er das Tor aber links.

79.: Nassim Boujellab darf zum ersten Mal in der Bundesliga ran. Er kommt für Suat Serdar.

Hannover drückt auf den Ausgleich

78.: Und nochmal rettet Nübel aus kürzer Distanz gegen Müller stark! Dieses Mal hatte Haraguchi vorbereitet. 96 ist in den letzten Minuten viel gefährlicher, doch Nübel hält bislang die Null.

77.: Nübel rettet gegen Haraguchi! Zuvor hatte 96 gut den Ball laufen lassen und Haraguchi 15 Meter vor dem Tor in Szene gesetzt. Auch der war aber etwas zu zentral.

75.: Takuma Asano ersetzt Maina.

74.: Muslija dribbelt in den Strafraum und hält von der linken Seite drauf. Der Schuss ist stark und zieht Richtung linker Winkel, prallt dann aber doch von der Querlatte ins Aus. Von dieser Sorte bräuchten die Roten mehr!

73.: Embolo schickt Uth in den Sechzehner. Der braucht allerdings zu lange, Anton kann sich noch in den Ball werfen.

71.: Achmed Kutucu kommt für Sebastian Rudy ins Spiel.

70.: Haraguchi dreht ein und schließt ab. Rudy stellt sich ihm jedoch in den Weg und klärt zum Eckball. Auch mit Standards konnte 96 heute jedoch wenig anfangen.

67.: Serdar gewinnt einen entscheidenden Zweikampf im Mittelfeld und macht anschließend Meter. Auf rechts stand Rudy blank, Serdar versucht es allerdings aus 18 Metern allein. Der Ball kommt etwas zu zentral. Esser wirft ihn noch einmal auf den Boden, bevor er ihn festhält.

64.: Was man auch mal erwähnen darf: Ihre spielerische Klasse für die Bundesliga konnte keines der beiden Teams heute auch nur ansatzweise nachweisen. Torchancen gab es bislang kaum welche.

Albornoz muss verletzt raus

61.: Albornoz kann aufgrund seiner Verletzung doch nicht weitermachen. Felipe ersetzt ihn für die letzten 30 Minuten.

60.: Müller dribbelt mit dem Spielgerät in den Strafraum, stolpert dann über Selbiges. Hinter ihm kommt Maina an den Ball, dessen Schuss aber gut einen Meter rechts vorbeifliegt.

59.: Mittlerweile sind die Roten das deutlich aktivere Team, aber sie müssen angesichts des Rückstands natürlich auch etwas tun. Die Knappen stehen defensiv weiter sicher und lassen fast nichts zu.

56.: Serdar erwischt Albornoz unglücklich an der Seitenlinie. Die Partie ist gerade aufgrund der Verletzung unterbrochen.

54.: Muslija steckt in den Sechzehner für Müller durch. Dieser versucht es direkt mit einem Abschluss, Sane kann sich aber noch rechtzeitig in die Schussbahn werfen.

52.: Müller kommt wenige Meter vor dem Tor per Kopf zum Abschluss, stand bei der Verlängerung von Weydandt aber wohl im Abseits. Das Kunstleder fliegt aber ohnehin gut einen Meter über das Tor von Nübel.

49.: Ähnlich verhalten wie in Halbzeit eins geht es auch im zweiten Spielabschnitt los. Hannover hat etwas mehr Ballbesitz, Schalke legt angesichts der Führung natürlich vorwiegend Wert auf Stabilität und Ordnung.

46.: Thomas Doll reagiert: Oliver Sorg bleibt in der Kabine, für ihn ist jetzt Florent Muslija mit von der Partie. Haraguchi spielt nun Rechtsverteidiger.

46.: Die zweite Halbzeit hat begonnen!

Hannover 96 gegen FC Schalke 04: 0:1 zur Halbzeit

Halbzeit: Etwas schmeichelhaft ist die Führung der Knappen, die ein wenig aus dem Nichts kam, schon. Dennoch kann man den Königsblauen, die etwas mehr für ihr Offensivspiel taten, zumindest leichte Vorteile attestieren. Mal sehen, was 96 in der zweiten Hälfte noch einfällt.

45.: Pünktlich wird zur Halbzeit gepfiffen.

44.: Ein wenig geschockt wirken die Niedersachsen schon. Schalke versucht das jetzt bis zur Pause herunterzuspielen.

42.: Jetzt wird natürlich spannend zu sehen sein, wie die beiden Teams mit der neuen Situation umgehen. Wenige Minuten sind es noch bis zur Pause.

Serdar bringt S04 in Führung

39.: 0:1 Schalke! Aus dem Nichts fällt die Schalker Führung! Auf rechts zieht Stambouli zum Dribbling an und chippt den Ball über drei Spieler hinweg in den Sechzehner zu Serdar. Der nimmt den Ball super an und vollendet mit einem starken Flachschuss ins lange linke Eck. Nichts zu machen für Esser, es ist das erste Saisontor für den Ex-Mainzer.

37.: Stambouli! Erst erobert der Sechser im Mittelfeld den Ball, dann zieht er seinem Gegenspieler davon und schließt kurz vor dem Strafraum ab. Esser kann den Ball zwar im leichten Nachpacken festhalten, dennoch eine gute Aktion und ein durchaus kraftvoller Abschluss, von denen wir heute noch keine gesehen haben.

34.: Viele kleinere Foulspiels sorgen in der HDI-Arena für zahlreiche Unterbrechungen. Selten kommt mal über eine längere Zeit ein Spielfluss zustande.

31.: Da auf dem Platz aktuell wenig passiert, bleibt Platz für eine Statistik: Der Gastgeber hat mit 53 Prozent etwas mehr Ballbesitz, dafür gewinnen die Schalker 52 Prozent ihrer Zweikämpfe und sogar 73 Prozent der Luftzweikämpfe. Insgesamt ist es bislang eine ausgeglichene Angelegenheit.

28.: Haraguchi kommt aus knapp 30 Metern zum Abschluss. Zum Torerfolg fehlen dann aber doch mehr als zwei Meter.

25.: In den letzten Minuten geht wieder wenig, die beiden Teams neutralisieren sich weitgehend im Mittelfeld. Man kann ihnen ansehen, um was es heute geht.

22.: Haraguchis Freistoß ist schwach und bleibt direkt in der Mauer kleben. Die Roten sind jetzt aber aktiver am Spielgeschehen beteiligt.

20.: Bakalorz setzt wenige Meter vor dem Sechzehner auf der linken Seite zum Dribbling an und wird von Bruma ganz klar zu Fall gebracht. Der Verteidiger sieht die Gelbe Karte, zudem gibt es einen Freistoß in aussichtsreicher Position.

Nübel glänzend - weiter 0:0

19.: Starke Parade von Nübel! Nach einem Eckball landet der Ball auf Höhe des Elfmeterpunktes bei Weydandt, der direkt abzieht. Seinen Versuch kann der junge Schlussmann noch so gerade über das Tor lenken.

16.: Die Knappen sind hier spielerisch bislang leicht im Vorteil, spätestens im letzten Drittel können sie sich aber noch nicht durchsetzen. Es ist die erwartet umkämpfte Partie.

14.: Erste Schalker Chance! Nach einem Freistoß von Rudy kommt Nastasic sieben Meter vor dem Tor zum Kopfball, setzt das Kunstleder aber gut einen Meter rechts neben das Tor.

12.: Erste Schalker Chance! Nach einem Freistoß von Rudy kommt Nastasic sieben Meter vor dem Tor zum Kopfball, setzt das Kunstleder aber gut einen Meter rechts neben das Tor.

11.: Der Großteil des Geschehens spielt sich in den ersten zehn Minuten im Mittelfeld ab. Zu einem Torschuss kamen beide Mannschaften noch nicht.

8.: Auch Hannover zeigt hier etwas Nervosität und leistet sich ebenfalls einen einfachen Fehlpass im Aufbauspiel, den Sorg aber ausbügeln kann. Den Willen hingegen kann man beiden Teams bislang keineswegs absprechen.

7.: Schalke bekommt 30 Meter vor dem Tor in halbrechter Position einen Freistoß zugesprochen. Der Ball rutscht allerdings durch und findet keinen Abnehmer.

4.: Schwegler zeigt im Mittelfeld mit einem hohen Bein einen harten Einsatz gegen Serdar. Der Unparteiische ermahnt ihn mündlich, lässt die Karte aber zunächst stecken.

2.: Bruma leistet sich direkt mal einen Fehlpass in den Fuß von Weydandt. Dieser kann allerdings noch nichts daraus machen und verliert das Spielgerät direkt wieder.

1.: Der Ball rollt!

Hannover 96 gegen FC Schalke 04 im LIVE-TICKER: Vor Beginn

Die Aufstellungen:

  • H96: Esser - Albornoz, Wimmer, Anton, Sorg - Maina, Schwegler, Bakalorz, Haraguchi - Weydandt, Müller
  • S04: Nübel - Bruma, Sane, Nastasic - Stambouli, Rudy, Mascarell, Oczipka - Serdar - Embolo, Uth

Vor Beginn: Das Hinspiel konnten die Knappen übrigens mit 3:1 für sich entscheiden. Die Treffer erzielten Nabil Bentaleb, Breel Embolo und Mark Uth. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Hendrik Weydandt markiert.

Vor Beginn: Mit 14 Punkten nach 26 Partien spielt Hannover 96 seine schwächste Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte. Weniger als 19 Punkte zu diesem Zeitpunkt reichten in der Bundesliga-Historie noch nie zum Klassenerhalt.

Vor Beginn: Hannover 96 verlor nur eins seiner letzten sechs Bundesliga-Heimspiele gegen den FC Schalke 04 (drei Siege, zwei Remis) - mit 1:3 im April 2016.

Vor Beginn: Keines der 57 Bundesliga-Duelle zwischen Hannover 96 und dem FC Schalke 04 endete torlos. Nur Leverkusen und Frankfurt traten in der BL-Historie häufiger gegeneinander an, ohne dass es ein torloses Remis gab (67 Mal).

Vor Beginn: 96 ist nach dem Sieg des 1. FC Nürnberg am Samstag erstmals seit längerer Zeit wieder Schlusslicht der Fußball-Bundesliga. Nach fünf Pleiten in Folge ist für das Team von Coach Thomas Doll ein Dreier Pflicht, um noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Gerade gegen Schalke, das als 15. mit 23 Zählern als erstes Team über dem Strich steht. Sollten die 96er auch das Duell verlieren, würde der Rückstand aufs rettende Ufer auf kaum mehr einzuholende elf Punkte (dann auf Augsburg) anwachsen.

Vor Beginn: Schiedsrichter der Partie ist Sven Jablonski.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker. Spielbeginn in der HDI Arena in der niedersächsischen Landeshauptstadt ist um 15.30 Uhr.

Hannover 96 gegen FC Schalke 04 heute im TV und Livestream

Die Partie zwischen Hannover und Schalke ist ausschließlich beim Pay-TV-Sender Sky live zu sehen. Via SkyGo können Sky-Kunden das Spiel auch im Livestream sehen. Übertragungsbeginn ist um 14.30 Uhr mit folgendem Personal:

  • Moderation: Esther Sedlaczek
  • Experte: Dietmar Hamann
  • Kommentator: Michael Born

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung