Fussball

BVB - News und Gerüchte: Borussia Dortmund an Julian Brandt und Niklas Stark interessiert?

Von Ben Barthmann
Julian Brandt von Bayer Leverkusen steht offenbar im Fokus von Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund hat offenbar verstärktes Interesse an Julian Brandt und Niklas Stark. Michael Zorc gibt die Meisterschaft als Saisonziel aus. Julian Weigl wird fit für das Duell mit Hertha BSC (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER).

Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

BVB, Gerücht: Julian Brandt und Niklas Stark im Fokus?

Einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge hat Borussia Dortmund ein Auge auf Julian Brandt und Niklas Stark geworfen. Bei beiden Spielern könnte demnach im Sommer eine Ausstiegsklausel von jeweils 25 Millionen Euro aktiviert werden, um den Transfer in die Wege zu leiten.

Der 22-jährige Brandt ist derzeit Leistungsträger bei Bayer Leverkusen und hat sich auch in der deutschen Nationalmannschaft eine Rolle gesichert. Die Ausstiegsklausel für den Sommer 2019 gilt als Schnäppchen. Allerdings soll auch der FC Bayern München Interesse am Offensivspieler haben.

Stark ist mit 23 Jahren derzeit einer der wichtigsten Spieler des kommenden BVB-Gegners Hertha BSC. Der Innenverteidiger würde bei Borussia Dortmund auf namhafte und ebenso junge Konkurrenz treffen: Manuel Akanji (23), Abdou Diallo (22) und Dan-Axel Zagadou (19) sind in einem vergleichbaren Alter. Einzig Ömer Toprak (29) ist mehr Routinier als Talent.

Michael Zorc gibt Meisterschaft als Ziel aus

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat in der Sport Bild die deutsche Meisterschaft als Saisonziel ausgegeben. "Wir werden alles versuchen und bis zum letzten Spieltag kämpfen, um Meister zu werden. Alles andere wäre in unserer Situation am 25. Spieltag sportlich nicht ambitioniert", sagte er.

Am vergangenen Wochenende verlor die Borussia die Tabellenführung an den FC Bayern München, ist aktuell aber nur aufgrund der Tordifferenz abgelöst worden. Das direkte Duell in der Allianz Arena steigt am 6. April und könnte vorentscheidend in der Meisterfrage werden.

Der Spielplan von Borussia Dortmund

DatumWettbewerbHeimAuswärts
Sa., 16.03.19BundesligaHertha BSC BerlinBorussia Dortmund
Sa., 30.03.19BundesligaBorussia DortmundVfL Wolfsburg
Sa., 06.04.19BundesligaBayern MünchenBorussia Dortmund
Sa., 13.04.19BundesligaBorussia Dortmund1. FSV Mainz 05
Sa., 20.04.19BundesligaSC FreiburgBorussia Dortmund
Sa., 27.04.19BundesligaBorussia DortmundFC Schalke 04

BVB, News: Jadon Sancho bleibt bei Borussia Dortmund

Im gleichen Interview hat Dortmunds Zorc versichert, dass Jadon Sancho auch in der kommenden Saison für den BVB spielen wird. "Ich bin weit davon entfernt, Jadon ein Preisschild umzuhängen. Aber ich behaupte: Sein Transfer wäre selbst für die größten Klubs der Welt zurzeit kaum zu stemmen", sagte er.

Der junge Engländer war nach herausragenden Leistungen dieser Saison unter anderem mit Paris Saint-Germain und Manchester United in Verbindung gebracht worden. Aktuell aber denkt die Borussia nicht daran, Sancho ziehen zu lassen. Gleiches gilt derweil für Mario Götze, wie Zorc versicherte.

"Ich wüsste nicht, was dagegen spricht. Wir werden den richtigen Zeitpunkt finden, um mit ihm darüber zu sprechen", sagte der Sportdirektor zu einer langfristigen Zusammenarbeit mit Götze. Der 26-Jährige konnte sich unter Lucien Favre etablieren: "Wir haben ihm die nötige Zeit gegeben, um zurückzukommen."

BVB, News: Julian Weigl meldet sich fit für Hertha BSC

Julian Weigl hat sich bereit für die Partie am Samstagabend zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC gemeldet. Nach seiner Erkrankung trainierte der Mittelfeldspieler wieder mit der Mannschaft und schickte direkt ein Zeichen im Kampf um die deutsche Meisterschaft.

"Natürlich bekommen wir mit, dass sie in einen guten Flow gekommen sind und ihre Spiele wieder klarer gewinnen", sagte Weigl über den FC Bayern München. Der Sieg über den VfB Stuttgart (3:1) habe aber neues Selbstvertrauen gegeben: "Das gibt uns allen einen Schub, zu sehen, dass wir es manchmal auch erzwingen können. Das gibt Zuversicht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung