Fussball

FCB-Trainer Niko Kovac: "Mit 29 Jahren als altes Eisen bezeichnet zu werden, ist nicht richtig"

Von SPOX

Vor dem Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg stellte sich Bayern-Trainer Niko Kovac auf der Pressekonferenz den Fragen der Journalisten.

Hier gibt es alle Aussagen im Überblick.

Die Bayern-PK mit Niko Kovac zum Nachlesen

13.46: Und das war es auch schon wieder.

13.45: "Serge hat sich richtig gut entwickelt. Für das erste Jahr beim FC Bayern macht er das richtig gut. Er ist sehr schnell, dribbelstark und mit links und rechts genauso gut unterwegs. Was er noch reinkriegen muss, ist die Defensivarbeit. Aber da ist er auf einem guten Weg."

13.44: "Ich bin davon überzeugt, dass uns die Aufholjagd beflügelt hat. Klar waren wir abhängig von den Mannschaften, die gegen den BVB gespielt haben, aber auch wir mussten unsere Hausarbeiten machen. Ich spüre es im Auftreten meiner Spieler: Jetzt geht es ins Finish!"

13.43: "Ich schätze Wolfsburg außerordentlich gut ein. Sie sind in einer richtig guten Spur. Es ist Gefahr in Verzug! Der Bruno (Labbadia) macht in Zusammenarbeit mit Jörg (Schmadtke) einen tollen Job nach zwei schweren Jahren. Wir sind gut daran, wenn wir sie nicht unterschätzen."

13.42: "Der Thomas hat nach vorne hin außerordentlich gute Qualitäten. Was ich von ihm erwarte, ist, dass er defensiv mitarbeitet. Man kann aktiv den Ball jagen. Wenn der Thomas das so macht wie gegen Gladbach, dann müssen wir gar nicht diskutieren."

13.41: Über Ajax' Sieg gegen Real:"Ich musste ein bisschen schmunzeln. Als wir gegen Ajax gespielt haben, haben mich manche ausgelacht, weil ich meinte, dass Ajax eine gute, junge Mannschaft mit viel Qualität hat. Das zeigt, dass wir mit unserer Analyse nicht falsch lagen."

13.40: "Lewy hätte gegen Gladbach noch drei Tore schießen können, müssen. Ein Stürmer lebt davon, was ihm seine Mitspieler an den Fuß geben. Wenn die Jungs so auftreten wie gegen Gladbach, werden wir auch gegen Wolfsburg unsere Chancen haben."

13.38: "Wir sind offensiv sehr stark. Was uns in dieser Saison nicht so gefällt, ist die Anfälligkeit hinten. Das haben wir zuletzt aber runter reduziert. Wir haben gegen Gladbach viele Chancen kreiert."

13.37: "Wir haben in der Hinserie mehr gewechselt als danach. Gegen Wolfsburg werden wir es wieder so machen wie in der jüngeren Vergangenheit. Wechsel sind nicht zwangsläufig vorgesehen. Ich möchte denen, die gegen Gladbach so gut performt haben, die Möglichkeit geben, das wieder zu zeigen. Wenn alle gesund sind sieht es vielleicht so aus, dass wir mit der gleichen Mannschaft auflaufen."

13.36: "Jeder von den Dreien weiß, dass es so ist. Das ist Vergangenheit. Die Gegenwart und Zukunft können sie beeinflussen und die heißt FC Bayern. Wenn der Druck und die Erwartungshaltung groß ist, sind sie zu Höchstleistungen im Stande. Sie wollen beweisen, dass sie weiterhin die Qualität haben, um für ihr Land zu spielen."

13.35: "Ich wurde am Dienstag gegen neun Uhr von Joachim Löw angerufen. Da war ich in einer Besprechung. Als ich ihn zurückrief, war er schon im Flugzeug. Dann haben wir hier kurz gesprochen, bevor er die Spieler informiert hat."

13.31: Zu den DFB-Ausbootungen: "Das möchte ich nicht kommentieren. Löw obliegt die ganz klare Verantwortung. Ansonsten weiß ich, dass Thomas, Jerome und Mats enttäuscht waren. Gerade auch, weil es "endgültig" hieß. Mit 29, 30 Jahren als altes Eisen bezeichnet zu werden, ist nicht richtig. Ich selbst durfte mit 37 alleine aufhören. Die Jungs sind nach der kurzen Enttäuschung im Kopf wieder total klar. Ich bin davon überzeugt, dass sie mit Leistung voangehen werden."

13.30: Da ist Kovac, es geht los. "Arjen Robben hat sich vorgestern an der Wade verletzt. Ein Einsatz gegen Liverpool ist ausgeschlossen. Bei Coman sind wir guter Dinge, dass es für Liverpool etwas werden kann. Tolisso erwarten wir Ende des Monats zurück."

Vor Beginn: Der FC Bayern München trifft am Samstag in der Bundesliga um 15.30 Uhr auf den VfL Wolfsburg. Bei der Pressekonferenz wird sich Niko Kovac zum anstehenden Spiel äußern. Außerdem sicherlich Thema: Die Gesundheitssituation von Kingsley Coman und Joachim Löws Ausbootung der drei FCB-Spieler Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller.

Die nächsten Spiele des FC Bayern München

WettbewerbDatumUhrzeitOrtGegner
BundesligaSamstag, 9. März15.30 UhrHVfL Wolfsburg
Champions LeagueMittwoch, 13. März21 UhrHFC Liverpool
BundesligaSonntag, 17. März18 UhrH1. FSV Mainz 05
BundesligaSamstag, 30. März15.30 UhrASC Freiburg
DFB-PokalMittwoch, 3. April18.30 UhrH1. FC Heidenheim
BundesligaSamstag, 6. April18.30 UhrHBorussia Dortmund
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung