Bundesliga: Einzelkritken und Noten zu BVB-Spielern gegen Nürnberg

 
Bei Borussia Dortmund läuft es derzeit einfach nicht. Gegen Schlusslicht Nürnberg kam der BVB nicht über ein torloses Remis hinaus. Vor allem die Offensivabteilung enttäuschte gegen den Club. Wir haben die Leistungen der Akteure bewertet.
© getty
Bei Borussia Dortmund läuft es derzeit einfach nicht. Gegen Schlusslicht Nürnberg kam der BVB nicht über ein torloses Remis hinaus. Vor allem die Offensivabteilung enttäuschte gegen den Club. Wir haben die Leistungen der Akteure bewertet.
Roman Bürki: Reagierte glänzend gegen den Kopfball von Behrens (28.). Auch vor der Pause beim Schuss von Perreira nach dem Zagadou-Fauxpas auf dem Posten. Ansonsten nicht gefordert. Note 3,5.
© getty
Roman Bürki: Reagierte glänzend gegen den Kopfball von Behrens (28.). Auch vor der Pause beim Schuss von Perreira nach dem Zagadou-Fauxpas auf dem Posten. Ansonsten nicht gefordert. Note 3,5.
Marius Wolf: Hatte besonders zu Beginn auf seiner ungewohnten Position Probleme mit dem quirligen Perreira. Im Spiel nach vorn erst in der zweiten Hälfte besser eingebunden. Als gelernter Offensivspieler kam jedoch zu wenig von ihm. Note 4,5.
© getty
Marius Wolf: Hatte besonders zu Beginn auf seiner ungewohnten Position Probleme mit dem quirligen Perreira. Im Spiel nach vorn erst in der zweiten Hälfte besser eingebunden. Als gelernter Offensivspieler kam jedoch zu wenig von ihm. Note 4,5.
Julian Weigl: Zeichnete sich für die Spieleröffnung verantwortlich. War dabei unglaublich ball- und passsicher. Toller Flugball kurz vor Schluss in den Lauf von Alcacer. Spielte jedoch zu wenig dieser Bälle in die Tiefe. Note 3,5.
© getty
Julian Weigl: Zeichnete sich für die Spieleröffnung verantwortlich. War dabei unglaublich ball- und passsicher. Toller Flugball kurz vor Schluss in den Lauf von Alcacer. Spielte jedoch zu wenig dieser Bälle in die Tiefe. Note 3,5.
Dan-Axel Zagadou: Böser Fehler kurz vor der Halbzeit, als er kurzzeitig die Orientierung verlor. Hatte die zarten Angriffsbemühungen Nürnbergs im Griff. Zweikampftstärker als Nebenmann Weigl (75 Prozent). Note 4.
© getty
Dan-Axel Zagadou: Böser Fehler kurz vor der Halbzeit, als er kurzzeitig die Orientierung verlor. Hatte die zarten Angriffsbemühungen Nürnbergs im Griff. Zweikampftstärker als Nebenmann Weigl (75 Prozent). Note 4.
Abdou Diallo: Machte über die linke Seite immer wieder zaghaft Betrieb. Zeigte bei den Flanken jedoch, dass er eigentlich ein Innenverteidiger ist. Lediglich eine von fünf Hereingaben fand den Weg zu einem Mitspieler. Note 4.
© getty
Abdou Diallo: Machte über die linke Seite immer wieder zaghaft Betrieb. Zeigte bei den Flanken jedoch, dass er eigentlich ein Innenverteidiger ist. Lediglich eine von fünf Hereingaben fand den Weg zu einem Mitspieler. Note 4.
Thomas Delaney: Im dicht gedrängten Zentrum musste der Däne viel ackern und wurde permanent schon bei der Ballannahme unter Druck gesetzt. Wurde zehn Minuten vor Schluss für den offensiveren Bruun Larsen ausgewechselt. Note 4,5.
© getty
Thomas Delaney: Im dicht gedrängten Zentrum musste der Däne viel ackern und wurde permanent schon bei der Ballannahme unter Druck gesetzt. Wurde zehn Minuten vor Schluss für den offensiveren Bruun Larsen ausgewechselt. Note 4,5.
Axel Witsel: Behrens blockte im letzten Moment seinen Schuss (41.). War wieder unglaublich ballsicher. Schaltete sich wegen des tief stehenden Gegners öfter nach vorne ein, kam jedoch auch nicht zwingend zum Abschluss. Note: 3,5.
© getty
Axel Witsel: Behrens blockte im letzten Moment seinen Schuss (41.). War wieder unglaublich ballsicher. Schaltete sich wegen des tief stehenden Gegners öfter nach vorne ein, kam jedoch auch nicht zwingend zum Abschluss. Note: 3,5.
Jadon Sancho: Ging immer wieder ins Dribbling, hatte jedoch auch viele Unzulänglichkeiten in seinem Spiel. Im Fortlauf der Partie immer besser. Bei den wenigen gefährlichen Momenten hatte er zumeist seine Füße im Spiel. Note 3,5.
© getty
Jadon Sancho: Ging immer wieder ins Dribbling, hatte jedoch auch viele Unzulänglichkeiten in seinem Spiel. Im Fortlauf der Partie immer besser. Bei den wenigen gefährlichen Momenten hatte er zumeist seine Füße im Spiel. Note 3,5.
Maximilian Philipp: Konnte den Ausfall von Reus nicht für sich nutzen. War erneut blass. Gewann nur 27 Prozent seiner Zweikämpfe und strahlte keine Torgefahr aus. Note 5,5.
© getty
Maximilian Philipp: Konnte den Ausfall von Reus nicht für sich nutzen. War erneut blass. Gewann nur 27 Prozent seiner Zweikämpfe und strahlte keine Torgefahr aus. Note 5,5.
Raphael Guerreiro: Der Gegenpart zu Sancho hatte deutlich weniger Aktionen als sein Pendant. Über seine Seite kam viel zu wenig. Note 5.
© getty
Raphael Guerreiro: Der Gegenpart zu Sancho hatte deutlich weniger Aktionen als sein Pendant. Über seine Seite kam viel zu wenig. Note 5.
Mario Götze: Scheiterte mit zwei Abschlüssen kurz nacheinander an Mathenia. Stark auch sein Kopfball nach der einer Sancho-Ecke, den Mathenia glänzend entschärfte. Note 3.
© getty
Mario Götze: Scheiterte mit zwei Abschlüssen kurz nacheinander an Mathenia. Stark auch sein Kopfball nach der einer Sancho-Ecke, den Mathenia glänzend entschärfte. Note 3.
Paco Alcacer: Der Super-Joker stach dieses Mal nicht. Hatte nur eine Chance nach starkem Zuspiel von Weigl, verzog jedoch knapp. Note. 3,5.
© getty
Paco Alcacer: Der Super-Joker stach dieses Mal nicht. Hatte nur eine Chance nach starkem Zuspiel von Weigl, verzog jedoch knapp. Note. 3,5.
Jacob Bruun Larsen: Wurde für die Schlussoffensive eingewechselt, blieb aber ohne Einfluss auf das Spiel. Keine Bewertung.
© getty
Jacob Bruun Larsen: Wurde für die Schlussoffensive eingewechselt, blieb aber ohne Einfluss auf das Spiel. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung