VfB Stuttgart entlässt Sportvorstand Michael Reschke: 1:0 für ahnungslosen Vollidioten

 
Der VfB Stuttgart trennt sich von Sportvorstand Michael Reschke. Eine Konsequenz der sportlichen Talfahrt der Schwaben und eine Entscheidung, die in den sozialen Medien hohe Wellen schlägt. SPOX fasst die Netzreaktionen zusammen.
© getty
Der VfB Stuttgart trennt sich von Sportvorstand Michael Reschke. Eine Konsequenz der sportlichen Talfahrt der Schwaben und eine Entscheidung, die in den sozialen Medien hohe Wellen schlägt. SPOX fasst die Netzreaktionen zusammen.
Twitter-User Max Fritzsching fragt sich, wie es beim VfB Stuttgart nur so weit kommen konnte. Immerhin war doch 007 Reschke mit der Lizenz zum Kaufen an Bord.
© twitter.com/FritzschingMax
Twitter-User Max Fritzsching fragt sich, wie es beim VfB Stuttgart nur so weit kommen konnte. Immerhin war doch 007 Reschke mit der Lizenz zum Kaufen an Bord.
Einem anderen User macht die Konzeptlosigkeit des Vereins Sorgen. Hauptschuldiger: Nicht etwa Michael Reschke, sondern VfB-Präsident Dietrich.
© twitter.com/l_sauerwald
Einem anderen User macht die Konzeptlosigkeit des Vereins Sorgen. Hauptschuldiger: Nicht etwa Michael Reschke, sondern VfB-Präsident Dietrich.
Allgemein sorgte die Entlassung Reschkes bei den meisten neutralen Beobachtern für Staunen, weil man nicht damit gerechnet hatte. Dabei hatte Twitter-User Francesco1893 bereits gestern wissenschaftlich erwiesen, dass heute irgendwas noch passiert.
© twitter.com/jusfra1893
Allgemein sorgte die Entlassung Reschkes bei den meisten neutralen Beobachtern für Staunen, weil man nicht damit gerechnet hatte. Dabei hatte Twitter-User Francesco1893 bereits gestern wissenschaftlich erwiesen, dass heute irgendwas noch passiert.
Ein Großteil der VfB-Anhängerschaft war jedoch hellauf begeistert. Hatte sich Reschke doch mit eigenen Aussagen und fragwürdigen Transfers bei den Fans ins Abseits manövriert.
© twitter.com/lehrzg
Ein Großteil der VfB-Anhängerschaft war jedoch hellauf begeistert. Hatte sich Reschke doch mit eigenen Aussagen und fragwürdigen Transfers bei den Fans ins Abseits manövriert.
Manch einer fragte sogar nach einem Autokorso durch Stuttgart. Unseren Informationen zufolge gab es jedoch keine Reschke-bedingten Staus auf der Theodor-Heuss-Straße.
© twitter.com/vertikalpass
Manch einer fragte sogar nach einem Autokorso durch Stuttgart. Unseren Informationen zufolge gab es jedoch keine Reschke-bedingten Staus auf der Theodor-Heuss-Straße.
Klar, dass es die ein oder andere spöttische Bemerkung ins World Wide Web geschafft hat. Katerplaner, statt Kaderplaner. Nettes Wortspiel.
© twitter.com/guek62
Klar, dass es die ein oder andere spöttische Bemerkung ins World Wide Web geschafft hat. Katerplaner, statt Kaderplaner. Nettes Wortspiel.
User Danny1893 blickte zurück auf die Amtszeit von Reschke beim VfB und erinnerte sich nicht an so viele positive Dinge. Fazit: Reschke, der Kritiker seiner Transfers als "ahnungslose Vollidioten" bezeichnet hatte, 0 - "Ahnungslose Vollidioten" 1.
© twitter.com/DannyDan1893
User Danny1893 blickte zurück auf die Amtszeit von Reschke beim VfB und erinnerte sich nicht an so viele positive Dinge. Fazit: Reschke, der Kritiker seiner Transfers als "ahnungslose Vollidioten" bezeichnet hatte, 0 - "Ahnungslose Vollidioten" 1.
Andere berichteten von vor Freude weinenden Männern und Frauen und entdeckten sogar den Glauben an den Fußballgott wieder. Klingt etwas übertrieben.
© twitter.com/snowwhizzl
Andere berichteten von vor Freude weinenden Männern und Frauen und entdeckten sogar den Glauben an den Fußballgott wieder. Klingt etwas übertrieben.
Und wieder andere erinnerten sich auch an die guten Taten von Reschke als VfB-Sportvorstand.
© twitter.com/@plgrmplgrm
Und wieder andere erinnerten sich auch an die guten Taten von Reschke als VfB-Sportvorstand.
Im Norden Deutschlands überwog angesichts der Paukenschläge in Nürnberg (Entlassung von Bornemann und Köllner) die Erleichterung. Die Klubs im Tabellenkeller kriseln sich gen Abstieg und endlich ist der HSV mal nicht dabei.
© twitter.com/lebenruinieren
Im Norden Deutschlands überwog angesichts der Paukenschläge in Nürnberg (Entlassung von Bornemann und Köllner) die Erleichterung. Die Klubs im Tabellenkeller kriseln sich gen Abstieg und endlich ist der HSV mal nicht dabei.
Und beim VfB-Anhang stellte man sich anschließend die Frage, was jetzt eigentlich Reschke-Nachfolger Thomas Hitzlsperger macht. Prognose: Klassenerhalt oder?
© twitter.com/Hoerstenwriter
Und beim VfB-Anhang stellte man sich anschließend die Frage, was jetzt eigentlich Reschke-Nachfolger Thomas Hitzlsperger macht. Prognose: Klassenerhalt oder?
1 / 1
Werbung
Werbung