Fussball

Von Augsburg suspendierter Caiuby wechselt auf Leihbasis nach Zürich

SID
Caiuby bekommt seinen Willen und verlässt Augsburg.

Der FC Augsburg hat seinen suspendierten Profi Caiuby bis zum Saisonende an den Schweizer Traditionsklub Grasshopper Zürich ausgeliehen.

Über die Ausleihmodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Der 30 Jahre alte Brasilianer besitzt beim FCA noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Caiuby ohne Zukunft beim FCA - Eine "Riesenenttäuschung"

"Wir hatten Caiuby deutlich gemacht, dass er aktuell keine Zukunft in Augsburg hat. Mit Zürich haben wir nun eine Lösung gefunden, die für alle Parteien vorteilhaft ist. Daher haben wir dem Wechsel zugestimmt", sagte Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter.

Der FCA hatte Caiuby vor zwei Wochen nach dessen Eskapaden freigestellt und eine hohe Geldstrafe verhängt. Reuter hatte von einer "Riesenenttäuschung" gesprochen: "Irgendwann ist das Fass übergelaufen und für ein Team nicht mehr darstellbar."

Ex-Austria und -HSV-Trainer Thorsten Fink ist seit April 2018 bei den Schweizern als Trainer tätig. Zudem stehen mit Heinz Lindner, Marco Djuricin und Raphael Holzhauser drei ÖFB-Legionäre im Kader der Grasshoppers.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung