Fussball

Rummenigge öffnet Tür für möglichen Ribery-Verbleib

Von SPOX
Karl-Heinz Rummenigge zeigt sich offen für einen möglichen Ribery-Verbleib.

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat Routinier Franck Ribery die Tür für einen Verbleib beim Rekordmeister als Spieler wieder einen Spalt weit geöffnet.

"Wir hatten mit und dank ihm herausragende Jahre. Die Titel tragen auch stark den Namen Ribérys. Ich weiß, dass man im Fußball nicht immer unbedingt Dankbarkeit zeigen sollte. Aber ich habe Riesenrespekt vor diesem Spieler", sagte Rummenigge vor dem 3:2-Sieg der Münchner gegen den FC Augsburg am Freitagabend bei Eurosport, und schob vielsagend nach: "Wir werden irgendwann mit ihm und seinem Berater Gespräche führen. Ich finde, er hat bisher eine sehr ordentliche Saison gespielt."

Ribery kämpft um Verbleib beim FC Bayern

Ist für den Franzosen nach zwölf Jahren also doch noch nicht Schluss beim FCB? Sowohl Präsident Uli Hoeneß als auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatten in den vergangenen mehrfach angedeutet, dass neben dem bereits feststehenden Abgang von Arjen Robben wohl auch Ribery in sein letztes Jahr als Aktiver in München gehen werde.

Ribery hatte allerdings zuletzt unter der Woche einmal mehr beteuert, dass er noch mindestens ein weiteres Jahr gerne als Spieler dem Rekordmeister angehören würde. Nach der Karriere wird der 35-Jähriger mit großer Wahrscheinlichkeit dem Klub in anderer Funktion erhalten bleiben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung