Fussball

BVB: Wer sitzt statt Lucien Favre auf der Trainerbank?

Von SPOX
Lucien Favre fällt heute aus, wer ist der Ersatz für den BVB-Trainer?

Um 15.30 Uhr trifft Borussia Dortmund am 21. Spieltag der Bundesliga auf die TSG 1899 Hoffenheim (jetzt im LIVETICKER). Allerdings muss der BVB heute ohne seinen Trainer Lucien Favre auskommen. Wer ihn auf der Trainerbank, beziehungsweise an der Seitenlinie ersetzen wird, erfahrt ihr bei SPOX.

Aufgrund eines grippalen Infekts befand sich Favre schon am Donnerstag nicht auf dem Dortmunder Trainingsplatz und soll am Freitag sogar überhaupt nicht auf dem Trainingsgelände gewesen sein. Nun hat ihn die Krankheit komplett lahmgelegt, sodass der BVB gegen die TSG Ersatz benötigt. "Der Arzt hat eben gesagt, dass er die Spieler anstecken könnte, wenn er zu nahen Kontakt hat, daher ist er heute nicht im Stadion", erklärte Sportdirektor Michael Zorc bei Sky das Fehlen des 61-Jährigen.

BVB: Edin Terzic und Manfred Stefes als Ersatz für Favre

Die obligatorische Ansprache an die Mannschaft im Hotel hat Favre heute noch gehalten, allerdings überlässt er den Rest seinen Co-Trainern Edin Terzic und Manfred Stefes. Beide treten praktisch nie öffentlich auf, müssen aber diesmal die Aufgaben des Cheftrainers an der Seitenlinie übernehmen.

Der 51-Jährige Stefes stand Favre bereits bei Borussia Mönchengladbach zur Seite und bestritt mit ihm insgesamt 218 Pflichtspiele. Sein Kollege Terzic lernte als Co-Trainer unter Slaven Bilic bei Besiktas Instanbul, zuvor war er als Trainer der U16 des BVB tätig und betreute über die Jahre mehrerer Jugendmannschaften des Klubs.

"Wir haben zwei Co-Trainer, die die Verantwortung übernehmen werden", sagte Zorc vor dem Spiel: "Das sind beide erfahrene Jungs, die das auch hinkriegen werden." Darüber hinaus werde Favre ohnehin Kontakt zum Team halten. Zorc: "Mit den technischen Möglichkeiten wird er natürlich zum Analysten Kontakt haben. In der Halbzeit werden wir auch am Telefon mit ihm sprechen und er wird seine Anmerkungen weitergeben."

BVB: Stefes als Standardexperte und Terzic als Bindeglied

Unter der Leitung von Favre gilt Stefes als der Standard-Experte, welcher regelmäßig mit Teilen der Mannschaft bestimmte Situationen übt, beziehungsweise neue Variationen etabliert.

Auf der anderen Seite agiert Terzic als Bindeglied zu den Jungs des BVB, da er zuvor schon mit dem Nachwuchs des Klubs gearbeitet hat. Erst einmal mussten die beiden ihren Vorgesetzten bisher vertreten. Bei einem Testspiel in Aachen fiel Favre nämlich zuvor schon mit Rückenproblemen aus.

Bundesliga: Die Tabelle zum 21. Spieltag mit dem BVB

PlatzTeamSpieleToreTordifferenzPunkte
1.Borussia Dortmund2051:203149
2.Borussia M'gladbach2041:182342
3.Bayern München2044:232142
4.RB Leipzig2038:182037
5.Bayer Leverkusen2137:32533
6.Eintracht Frankfurt2040:271332
7.Wolfsburg2029:27231
8.TSG Hoffenheim2038:29929
9.Hertha BSC2031:31028
10.Werder Bremen2032:32027
11.1. FSV Mainz 052123:33-1027
12.Schalke 042024:29-522
13.SC Freiburg2026:34-822
14.Fortuna Düsseldorf2022:39-1722
15.FC Augsburg2029:33-418
16.VfB Stuttgart2017:44-2715
17.1. FC Nürnberg2017:44-2712
18.Hannover 962018:44-2611
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung