Fussball

Stuttgart-Trainer Weinzierl über Bekanntgabe von Pavard-Wechsel: "Hat mich überrascht"

Von SPOX
Markus Weinzierl hat in dieser Saison das Traineramt beim VfB Stuttgart übernommen.

Trainer Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart hat sich erstaunt über den Zeitpunkt der Bekanntgabe des Wechsels seines Schützlings Benjamin Pavard zum FC Bayern München gezeigt.

"Mit Pavard hat mich überrascht, dass es jetzt rausgekommen ist", sagte Weinzierl am Mittwoch im VfB-Trainingslager in La Manga.

Dass der Franzose die Schwaben im Sommer verlässt, um beim deutschen Rekordmeister FC Bayern anzuheuern, überrascht den ehemaligen Augsburg- und Schalke-Coach hingegen weniger: "Das war ja eine Geschichte, die schon länger rumgegeistert ist."

Dass der Defensivmann zu Deutschlands langjährigem Dauerdominator wechselt, ist für Weinzierl indes nachvollziehbar. "Er hat einen rasanten Aufstieg hinter sich und macht den nächsten Schritt in seiner Karriere", erklärte der 44-Jährige.

Am Mittwochmittag hatte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic den Deal im Rahmen einer Presserunde im Münchner Trainingslager in Doha verkündet. Pavard unterschreibt beim FCB einen bis 2024 gültigen Vertrag und kostet gemäß Ausstiegsklausel 35 Millionen Euro Ablöse.

Der 22-Jährige war im Sommer 2016 aus Lille an den Neckar gewechselt und hat seitdem 71 Pflichtspiele für Stuttgart bestritten. Für die französische Nationalmannschaft, mit der er vergangenes Jahr die Weltmeisterschaft gewann, lief er bislang 18-mal auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung