Fussball

Jadon Sancho von Borussia Dortmund: "Ins Ausland zu gehen war kein großes Ding"

Von SPOX
Jadon Sancho wechselte von Manchester City zu Borussia Dortmund.

Jadon Sancho von Borussia Dortmund ist der Schritt in die Bundesliga im Sommer 2017 nicht schwergefallen, obwohl er zum Zeitpunkt des Wechsels erst 17 Jahre alt war.

"Ins Ausland zu gehen, war gar kein so großes Ding. Seit ich jung war, war ich ja immer weit weg von zu Hause", sagte Sancho der DailyMail. Bereits mit elf Jahren zog er in ein Internat in London, um beim FC Watford trainieren zu können.

Beim BVB startet er nach einer Saison Eingewöhnungszeit seit diesem Sommer durch. In 24 Einsätzen erzielte er sieben Treffer. "Ich bin kein Star. Ich fange gerade erst an", sagte Sancho.

Callum Hudson-Odoi, der aktuell beim FC Bayern gehandelt wird, empfiehlt Sancho einen ähnlichen Karriereweg: "Er ist der Nächte, würde ich sagen. Er ist gut, sehr talentiert, schnell und kann gut dribbeln. Ich habe ihm schon gesagt, dass die Bundesliga eine tolle Liga ist." Aus Englands Nationalmannschaft hätten Sancho bereits "viele Spieler" nach der Bundesliga gefragt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung