Fussball

FC Augsburg: Caiuby meldet sich mit Wechselwunsch

Von SID
Caiuby fällt nicht das erste Mal negativ auf.

Der nach der Winterpause immer noch nicht beim FC Augsburg aufgetauchte Stürmer Caiuby hat sich daheim zu Wort gemeldet und spricht von einem baldigen Abschied aus der Bundesliga

"In Deutschland zu bleiben, ist nicht gerade die Option, die mir zusagt", sagte der 30-Jährige in einem am Samstag vom brasilianischen Internetportal UOL Esporte veröffentlichten Interview.

Während die Verantwortlichen des FCA über die Gründe des eigenwillig verlängerten Heimaturlaubs rätseln, verhandelt der in Sao Paulo aufgewachsene Caiuby bereits mit brasilianischen Klubs.

Caiuby interessiert Vertrag in Augsburg nicht

"Es gibt Anfragen. Ich habe noch einen Vertrag mit Augsburg, aber ich habe Personen, die sich schon um die Sache kümmern", äußerte der Angreifer, der mit dem VfL Wolfsburg 2009 die deutsche Meisterschaft gefeiert hatte.

Weil er schon seit einem Jahrzehnt in Deutschland sei, wolle er zurück in die Heimat. "Ich möchte näher bei meiner Familie sein, die brasilianische Meisterschaft, den Libertadores Cup spielen", führte Caiuby aus. Nach Zwischenstationen in Duisburg und Ingolstadt war der Rechtsfuß im Juli 2014 nach Augsburg gewechselt und bestritt dort bislang 100 Erstligaspiele.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung