Fussball

Chelsea reagiert nicht auf Bayerns Offerte für Hudson-Odoi

Von SPOX
Der FC Chelsea will um Hudson-Odoi kämpfen.

Der FC Chelsea hat auf das jüngste Angebot des FC Bayern München für Jungstar Callum Hudson-Odoi über 39 Millionen Euro nach Informationen von Goal und SPOX noch nicht reagiert und will den 18-jährigen Offensivspieler unbedingt von einem Verbleib in London überzeugen.

Damit ist auch die stark angestiegene Spielzeit Hudson-Odois zu erklären, seit die Bayern öffentlich um ihn buhlen. Seitdem hat er in drei Wochen 220 Einsatzminuten für die Blues absolviert, zuvor waren es insgesamt nur 215 gewesen.

Chelsea will Hudson-Odoi nicht ziehen lassen

Chelsea würde Hudson-Odois Vertrag gerne verlängern und ein Abgang im Januar ist derzeit zwar nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich. Das Dilemma der Engländer: Hudson-Odoi will trotz mehr Spielpraxis weiterhin zu Bayern - und die Münchner wären bereit, sich bis zum Sommer zu gedulden, um ihren Wunschspieler dann für weniger als die aktuell gebotenen 39 Millionen Euro zu verpflichten.

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte zuletzt bestätigt, den englischen U19-Nationalspieler unbedingt an die Isar lotsen zu wollen. Der kommt in der laufenden Saison bisher auf neun Pflichtspieleinsätze für Chelseas Profis, steht an der Stamford Bridge noch bis 2020 unter Vertrag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung