Fussball

BVB-Torhüter Bürki für die Schweiz im Standby-Modus

Von SPOX
Der Schweizer-Nationaltorhüter Roman Bürki hört vorerst für die Nati auf.

Roman Bürki von Herbstmeister Borussia Dortmund steht der Schweizer Nationalmannschaft vorerst nicht zu Verfügung. Bürki möchte sich momentan voll und ganz auf den BVB konzentrieren.

"Es war mir immer eine echte Herzensangelegenheit und eine große Ehre, für mein Heimatland aufzulaufen", wird der 28-Jährige auf der BVB-Homepage zitiert.

Daher sei seine Entscheidung, bis auf weiteres, zumindest aber im EM-Qualifikationsjahr 2019 nicht für die Schweizer Auswahl zu spielen, "auch keine gegen das Nationalteam, sondern eine für einen verstärkten Fokus auf den BVB und meine Gesundheit."

Bürki hat neun Länderspiele bestritten. Über seine Entscheidung hatte der Schlussmann Trainer Vladimir Petkovic bereits vor mehreren Wochen unterrichtet.

Sollte allerdings ein kurzfristiger Engpass entstehen, würde Bürki zur Verfügung stehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung