Borussia Dortmund - Hannover 96 5:1: Der BVB in der Einzelkritik

 
Borussia Dortmund hat im Titelrennen mit dem FC Bayern vorgelegt. Beim fulminanten 5:1 gegen Hannover 96 überzeugten vor allem Achraf Hakimi und Marco Reus. Letzterer ging jedoch sparsam mit seinen Chancen um. Der BVB in der Einzelkritik.
© getty
Borussia Dortmund hat im Titelrennen mit dem FC Bayern vorgelegt. Beim fulminanten 5:1 gegen Hannover 96 überzeugten vor allem Achraf Hakimi und Marco Reus. Letzterer ging jedoch sparsam mit seinen Chancen um. Der BVB in der Einzelkritik.
ROMAN BÜRKI: Musste sich in der 2. Minute ganz lang machen, als 96-Stürmer Weydandt ihn mit einem wuchtigen Kopfball prüfte. Wurde danach kaum gefordert - bis zum Slapstick-Ehrentor der Gäste in der 86. Minute. Note: 3.
© getty
ROMAN BÜRKI: Musste sich in der 2. Minute ganz lang machen, als 96-Stürmer Weydandt ihn mit einem wuchtigen Kopfball prüfte. Wurde danach kaum gefordert - bis zum Slapstick-Ehrentor der Gäste in der 86. Minute. Note: 3.
LUKASZ PISZCZEK (bis 70.): Spielte eine bärenstarke erste Halbzeit, in der er zwei Großchancen von Reus und Guerreiro vorbereitete. Ließ hinten nichts anbrennen. Holte sich nach seiner Auswechslung den verdienten Applaus von den BVB-Fans ab. Note: 2.
© getty
LUKASZ PISZCZEK (bis 70.): Spielte eine bärenstarke erste Halbzeit, in der er zwei Großchancen von Reus und Guerreiro vorbereitete. Ließ hinten nichts anbrennen. Holte sich nach seiner Auswechslung den verdienten Applaus von den BVB-Fans ab. Note: 2.
JULIAN WEIGL: Wurde mit Ausnahme der mutigen Anfangsphase der Gäste kaum gefordert. Erledigte seinen Job im Abwehrzentrum solide, klärte den Ball zur Not auch mal rigoros per Befreiungsschlag. Note: 3.
© getty
JULIAN WEIGL: Wurde mit Ausnahme der mutigen Anfangsphase der Gäste kaum gefordert. Erledigte seinen Job im Abwehrzentrum solide, klärte den Ball zur Not auch mal rigoros per Befreiungsschlag. Note: 3.
ABDOU DIALLO: Überzeugte wieder an der Seite von Weigl in der Innenverteidigung, punktete mit einer Passquote von 92 Prozent. Hatte aber auch schon heiklere Aufgaben zu bewältigen. Note: 3.
© getty
ABDOU DIALLO: Überzeugte wieder an der Seite von Weigl in der Innenverteidigung, punktete mit einer Passquote von 92 Prozent. Hatte aber auch schon heiklere Aufgaben zu bewältigen. Note: 3.
ACHRAF HAKIMI: Kam mit Problemen in die Partie, sah früh die Gelbe Karte. Stabilisierte sich aber schnell und erzielte nach schönem Doppelpass mit Guerreiro das 1:0. Bereitete zudem das 2:0 durch Reus vor. Starke Leistung. Note: 1,5.
© getty
ACHRAF HAKIMI: Kam mit Problemen in die Partie, sah früh die Gelbe Karte. Stabilisierte sich aber schnell und erzielte nach schönem Doppelpass mit Guerreiro das 1:0. Bereitete zudem das 2:0 durch Reus vor. Starke Leistung. Note: 1,5.
THOMAS DELANEY (bis 79.): Bester Zweikämpfer der Dortmunder Startelf-Spieler (72 Prozent). Hatte jedoch Glück, dass der Referee nach seinem fragwürdigen Tackling gegen Sarenren Bazee kurz vor der Pause nicht auf Elfmeter für 96 entschied. Note: 3.
© getty
THOMAS DELANEY (bis 79.): Bester Zweikämpfer der Dortmunder Startelf-Spieler (72 Prozent). Hatte jedoch Glück, dass der Referee nach seinem fragwürdigen Tackling gegen Sarenren Bazee kurz vor der Pause nicht auf Elfmeter für 96 entschied. Note: 3.
AXEL WITSEL: Agierte mit dem Ball am Fuß bisweilen überraschend fahrig, stabilisierte sich aber im Laufe der zweiten Hälfte. Setzte mit einem schönen Schuss zum 5:1 den Schlusspunkt. Spielte trotzdem schon einmal souveräner. Note: 3.
© getty
AXEL WITSEL: Agierte mit dem Ball am Fuß bisweilen überraschend fahrig, stabilisierte sich aber im Laufe der zweiten Hälfte. Setzte mit einem schönen Schuss zum 5:1 den Schlusspunkt. Spielte trotzdem schon einmal souveräner. Note: 3.
RAPHAEL GUERREIRO: Wechselte mit Sancho oft die Seiten, bot sich an, versprühte Kreativität. Bereitete das 1:0 vor und traf kurz vor der Pause fast spektakulär per Volley. Belohnte sich dafür in der 67. Minute, als er nach Pass von Reus einschob. Note: 2.
© getty
RAPHAEL GUERREIRO: Wechselte mit Sancho oft die Seiten, bot sich an, versprühte Kreativität. Bereitete das 1:0 vor und traf kurz vor der Pause fast spektakulär per Volley. Belohnte sich dafür in der 67. Minute, als er nach Pass von Reus einschob. Note: 2.
JADON SANCHO: Ging wie gewohnt oft ins Dribbling, hatte damit zu Beginn jedoch kaum Erfolg. Wurde in der zweiten Halbzeit zielstrebiger. Belohnte sich mit zwei Torvorlagen. Note: 2,5.
© getty
JADON SANCHO: Ging wie gewohnt oft ins Dribbling, hatte damit zu Beginn jedoch kaum Erfolg. Wurde in der zweiten Halbzeit zielstrebiger. Belohnte sich mit zwei Torvorlagen. Note: 2,5.
MARCO REUS: Stellte bei seinem Comeback mit einem Tor und einer Vorlage gleich wieder unter Beweis, warum er so wichtig für den BVB ist. Hätte mit einer besseren Chancenverwertung aber auch gut und gerne einen Dreierpack schnüren können. Note: 2.
© getty
MARCO REUS: Stellte bei seinem Comeback mit einem Tor und einer Vorlage gleich wieder unter Beweis, warum er so wichtig für den BVB ist. Hätte mit einer besseren Chancenverwertung aber auch gut und gerne einen Dreierpack schnüren können. Note: 2.
MARIO GÖTZE (bis 66.): War in der ersten Hälfte nahezu unsichtbar, gewann nur 15 Prozent seiner Zweikämpfe und hatte insgesamt mit 45 Ballaktionen die wenigsten der BVB-Feldspieler. Traf nach Sancho-Vorlage aber cool zum entscheidenden 3:0. Note: 3.
© getty
MARIO GÖTZE (bis 66.): War in der ersten Hälfte nahezu unsichtbar, gewann nur 15 Prozent seiner Zweikämpfe und hatte insgesamt mit 45 Ballaktionen die wenigsten der BVB-Feldspieler. Traf nach Sancho-Vorlage aber cool zum entscheidenden 3:0. Note: 3.
PACO ALCACER (ab 66.): Ersetzte Götze und half mit seiner ersten Ballberührung, das 4:0 durch Guerreiro einzuleiten. Trat danach nicht mehr nennenswert in Erscheinung. Note: 3.
© getty
PACO ALCACER (ab 66.): Ersetzte Götze und half mit seiner ersten Ballberührung, das 4:0 durch Guerreiro einzuleiten. Trat danach nicht mehr nennenswert in Erscheinung. Note: 3.
MARCEL SCHMELZER (ab 70.): Rückte auf die linke Abwehrseite, während Hakimi die rechte des ausgewechselten Piszczek übernahm. Spielte ordentlich. Note: 3.
© getty
MARCEL SCHMELZER (ab 70.): Rückte auf die linke Abwehrseite, während Hakimi die rechte des ausgewechselten Piszczek übernahm. Spielte ordentlich. Note: 3.
MAHMOUD DAHOUD (ab 79.): Kam spät für Delaney in die Partie. Half, die weiße Weste zu sichern. Sammelte zehn Ballkontakte. Keine Bewertung.
© getty
MAHMOUD DAHOUD (ab 79.): Kam spät für Delaney in die Partie. Half, die weiße Weste zu sichern. Sammelte zehn Ballkontakte. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung