Fussball

Wechsel beim FCB - Die Transfers des FC Bayern München in der Winterpause

Von SPOX
Alphonso Davies wird in der Rückrunde das Angriffsspiel des Rekordmeisters beleben.

Das Winter-Transferfenster in der Bundesliga ist geschlossen. Auch der FC Bayern München war auf dem Transfermarkt aktiv, um sich für die Rückrunde zu rüsten. SPOX hat alle wichtigen Informationen zusammengetragen.

Das Hauptaugenmerk des FC Bayern lag darauf, sich auf den Flügelpositionen zu verstärken, auch über das Saisonende hinaus. Ansonsten hielten die Bayern-Verantwortlichen die Füße still, ehe Sandro Wagner Ende Januar den Verein gen China verließ.

Spielerwechsel bei den Bayern - Was machte der FCB im Winter?

Mit Alphonso Davies von den Vancouver Whitecaps tätigte Bayern München eine Investition in die Zukunft. Der Kanadier kam für 16 Millionen Euro und dürfte aufgrund der Verletzungen von Franck Ribery und Arjen Robben bereits frühzeitig Spielpraxis erhalten. Stattdessen zerschlug sich eine Verpflichtung von Chelseas Flügelflitzer Callum Hudson-Odoi, an dem der FCB großes Interesse zeigte.

Überraschend bat Sandro Wagner um einen Wechsel nach China zu Tianjin Teda. Der Stürmer verlässt die Bayern für fünf Millionen Euro und kassiert in China 7,5 Millionen Euro netto pro Jahr. Durch diesen überraschenden Abgang stehen als Alternativen zu Robert Lewandowski im Sturm lediglich Thomas Müller und Serge Gnabry bereit.

Bayern München in der Winter-Transferperiode: Alle Spielerwechsel

Zugänge:

  • Alphonso Davies (Vancouver Whitecaps, 10 Millionen Euro)

Abgänge:

  • Sandro Wagner (Tianjin Teda, 5 Millionen Euro)

Bayern München: Die nächsten Spiele im Überblick

DatumWettbewerbHeimteamAuswärtsteamÜbetragung
2.2. 15.30 UhrBundesligaBayer LeverkusenBayern MünchenLiveticker
6.2. 20.45 UhrDFB-PokalHertha BSCBayern MünchenLiveticker
9.2. 18.30 UhrBundesligaBayern MünchenSchalke 04Liveticker
15.2. 20.30 UhrBundesligaFC AugsburgBayern MünchenLiveticker
19.2. 21 UhrChampions-LeagueFC LiverpoolBayern MünchenLiveticker
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung