Fussball

Neues Logo auf den Trikotärmeln: Schalke 04 verhindert BVB-Farben

SID
Der FC Schalke 04 will keine BVB-Farben auf dem Trikot tragen.

Der FC Schalke 04 hat nicht nur sportliche Sorgen. Die Königsblauen wendeten kurz vor der Start der Rückrunde den Super-GAU ab und verhinderten, dass künftig die Vereinsfarben Schwarz und Gelb des Erzrivalen Borussia Dortmund im Logo auf den Trikotärmeln zu sehen sind.

Bislang hatte Schalke 04 auf seinen Ärmeln für den Online-Supermarkt AllyouneedFresh, einem Tochterunternehmen der Deutsche Post DHL Group, geworben.

Da dieses Unternehmen aber im Zuge von konzernweiten Umstrukturierungen veräußert wurde, stellte der Konzern auch sein Sponsoring-Engagement sukzessive auf Deutsche Post und DHL um, beispielsweise auf den LED-Banden in der Veltins-Arena.

Schalke 04 konnte das Unternehmen nun davon überzeugen, im Hinblick auf die Ärmel-Werbung auf das schwarz-gelbe Deutsche Posthorn zu verzichten und die Größe des Logos zu verkleinern.

Die Grundfarbe des DHL-Logos bleibt allerdings in rot-gelb gehalten - farblich immer noch "keine Wunschfarbe", wie die Königsblauen in einer Pressemitteilung erklärten.

Die Fans werden sich spätestens beim ersten Rückrundenspiel am kommenden Sonntag gegen den VfL Wolfsburg (ab 18 Uhr im Liveticker) an die neuen Farben gewöhnen müssen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung