Fussball

BVB - News und Gerüchte: Borussia Dortmund will noch vier Stars abgeben

Von SPOX
Marco Reus hat ein Update zu seiner Verletzung gegeben.

Borussia Dortmund bleiben noch sieben Tage, um den Kader wie gewünscht auszudünnen. Vier Stars stehen offenbar auf der Streichliste. Marco Reus steht gegen 96 wohl wieder zur Verfügung

Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

Lucien Favre über Marco Reus: "Es geht ihm sehr gut"

BVB-Coach Lucien Favre hat sich am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem ersten Rückrunden-Heimspiel am Samstag gegen Hannover 96 (15.30 Uhr im LIVETICKER) zum Gesundheitszustand von Kapitän Marco Reus geäußert.

"Marco hat die ganze Woche trainert - auch am Montag, als die Mannschaft frei hatte. Es geht ihm sehr gut", sagte der Schweizer und bestätigte damit die Tendenz, dass der Nationalspieler gegen die Niedersachsen wieder zum Einsatz kommt.

Reus, der vor rund einer Woche im Training umgeknickt war und wegen der deraus resultierenden Bänderdehnung das Auswärts-Spiel bei RB Leipzig verpasst hatte, hatte zuletzt bereits angekündigt, dass er wieder zur Verfügung stehe.

Auch in der Innenverteidigung wird Favre bald wieder mehr Optionen haben. Ömer Toprak (nach Muskelverletzung) kehrte am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurück und könnte zumindest dem Kader angehören. Spielen werden in der Zentrale aber vermutlich wieder Julian Weigl und Abdou Diallo.

Fraglich ist gegen Hannover der Einsatz von Stürmer Maximilian Philipp, der am Donnerstag individuell trainierte. Abwehrspieler Dan-Axel Zagadou arbeitet noch ohne Ball: "Er wird peu a peu kommen", sagte Favre.

BVB-Gerüchte: Vier Stars noch im Winter weg?

Sieben Tage bleiben den Bundesligisten im Winter-Transferfenster, um weiter am Kader zu basteln. Borussia Dortmund will diese offenbar noch nutzen, um vier Stars abzugeben. Wie Reviersport vermeldet, will der BVB noch im Januar die Trennung von Shinji Kagawa, Alexander Isak, Jeremy Toljan und Dzenis Burnic perfekt machen.

Kagawa fand unter Lucien Favre bislang nur sehr selten einen Weg in die Mannschaft. Allerdings wünscht er sich einen Wechsel nach Spanien, wo Interessenten bislang Mangelware sind. Gleiches gilt wohl im Fall Toljan, der seit mehreren Monaten mehr oder weniger ohne Spielpraxis ist.

Alexander Isak blieb den Beweis seines enormen Talents schuldig und hielt sich bei der zweiten Mannschaft der Borussia in Form. Wie die Ruhrnachrichten am Mittwochabend berichten, soll sich der BVB mit Willem II aus der Eredivisie über eine Leihe bis zum Sommer einig sein.

Dzenis Burnic konnte nach seiner Ausleihe zum VfB Stuttgart nicht überzeugen und wurde Opfer des harten Konkurrenzkampfes im Mittelfeld.

BVB-Keeper Roman Bürki bekommt Lob von Sebastian Kehl

Etwas abseits der öffentlichen Aufmerksamkeit hat sich Roman Bürki in diesem Jahr bei Borussia Dortmund enorm gesteigert. Der Schweizer erhielt dafür nun explizites Lob vom Leiter der Lizenzspielerabteilung Sebastian Kehl. "Roman ist reifer geworden, in seiner Persönlichkeitsstruktur gewachsen, er hat Top-Grundlagen und ist extrem fokussiert", sagte dieser im kicker.

Die starke Hinrunde habe Bürki zudem "Selbstbewusstsein und Ruhe" verschafft. Der 28-Jährige hielt zum zehnten Mal in der laufenden Saison die Null. Das führt er selbst unter anderem auch auf die Arbeit mit einem Mentaltrainer zurück, der gemeinsam mit ihm die richtige Mischung aus Anspannung und Lockerheit erarbeitete.

"Ich habe mich weiterentwickelt und aus meinen Fehlern gelernt", sagte Bürki, der beim Rückrundenstart gegen RB Leipzig eine fehlerlose Leistung zeigte.

Roman Bürkis Statistiken in der Bundesliga-Saison 2018/19

Gegentore16
Zu-Null-Spiele6
Paraden49
Gehaltene Bälle in %75%
Abgefangene Flanken7
Pässe in %65%
Lange Pässe in %53%
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung