Fussball

BVB - News und Gerüchte: Verbessertes Angebot für Leonardo Balerdi?

Von SPOX
Leonardo Balerdi von den Boca Juniors könnte schon bald zu Borussia Dortmund wechseln.

Borussia Dortmund hat offenbar sein Bemühen um Leonardo Balerdi von den Boca Juniors verstärkt. Dies könnte mit den Problemen bei Manuel Akanji zusammenhängen. Sebastian Rode ist währenddessen bei Eintracht Frankfurt angekommen.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

BVB-Gerücht: Neues Angebot für Leonardo Balerdi?

Borussia Dortmund hat offenbar sein Angebot für Leonardo Balerdi erhöht. Wie TyC Sports berichtet, steht eine Einigung zwischen den Boca Juniors und dem BVB entsprechend bevor. Noch im Winter könnte es den Argentinier in die Bundesliga verschlagen. Rund 18 Millionen Euro werden dafür voraussichtlich fällig.

Damit hätte der BVB nicht nur den FC Barcelona, Real Madrid und Juventus ausgestochen, sondern wohl eine auch eine wichtige Verstärkung für die Defensive gefunden. Balerdi ist 19 Jahre alt und spielt seit Sommer 2018 für die Profis. Er etablierte sich im Verlauf der argentinischen Liga als Stammspieler.

Auch die Bild vermeldet, dass der BVB Interesse an Balerdi hat. Demnach könnte der Verteidiger bereits im Trainingslager von Marbella empfangen werden. Weiteres Indiz: Boca hat mit Gustavo Alfaro bereits einen möglichen Ersatz verpflichtet.

Manuel Akanjis Verletzung offenbar schwerer als gedacht

Ein Wintertransfer von Balerdi könnte besonders sinnvoll sein, wenn Manuel Akanji tatsächlich schwerer verletzt ist, als ursprünglich angenommen. Die Bild vermeldete, dass der Schweizer nicht mit ins Trainingslager reisen wird, weil er sich in Deutschland einer Behandlung von Spezialisten unterziehen lässt. Offenbar ist auch eine Operation möglich.

Dies könnte einen weiteren Ausfall des Abwehrchefs bedeuten und würde besonders in den kommenden englischen Wochen eine große Schwächung bedeuten. Sollte Akanji über längere Zeit ausfallen, bliebe der BVB mit drei Innenverteidigern zurück: Abdou Diallo, Dan-Axel Zagadou und Ömer Toprak.

Die Bild vermutet gar ein Saison-Aus, sollte Akanji erneut operiert werden müssen. Dazu kommt der drohende Abgang von Ömer Toprak im Sommer, nachdem der Türke unter Lucien Favre nurmehr als Innenverteidiger Nummer vier gilt.

BVB-Leihgabe Sebastian Rode zurück bei Eintracht Frankfurt

Sebastian Rode hat Borussia Dortmund per Leihe verlassen und freut sich auf einen Neuanfang bei Ex-Klub Eintracht Frankfurt. "Ich hatte gehofft, in Dortmund wieder mehr zu spielen, doch dann kamen die Verletzungen hinzu", sagte der Mittelfeldspieler bei seiner Rückkehr.

Rode führte Verletzungen für seine wenig erfolgreiche Zeit in Dortmund an: "Man hat schon die einen oder anderen Gedanken, gerade wenn die Schmerzen nicht weggehen, obwohl man immer wieder etwas Neues versucht." Inzwischen aber fühle er sich gut - auch wenn ihm die Spielpraxis fehle.

Diese bot der BVB über die zweite Mannschaft an. Ein Angebot, das Rode nur zweimal nutzte: "Das muss immer passen - und es muss nicht unbedingt sein, irgendwo auf einem Dorfacker zu spielen. So waren es am Ende nur zwei Spiele." Der 28-Jährige, der lange damit rechnete, ein Teil von Favre Team zu werden, blieb ohne Einsatz in der Hinrunde.

In Frankfurt will er nun Verantwortung übernehmen: "Ich versuche natürlich schon, mit meiner Erfahrung vorweg zu gehen. Bei uns sind viele Junge Spieler an Bord. Ich werde die Mannschaft in Florida gut kennenlernen, sie mich ebenso. Dann werden wir uns sehr gut verstehen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung