Fussball

Bild: Werder-Scout wollte Hoffenheim-Training mit Drohne beobachten

Von SPOX
Wollte der Werder-Scout das Training mit einer Drohne ausspionieren?
© getty

Nach Informationen der Bild-Zeitung hat ein Scout von Werder Bremen am Dienstag versucht, das Geheimtraining der TSG Hoffenheim mit einer Drohne zu beobachten. Die beiden Teams spielen am Mittwochabend gegeneinander. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

Demnach absolvierte Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann am Nachmittag eine geheime Trainingseinheit. Der Werder-Scout wollte mit einer Drohne Bilder von dieserTrainingseinheit machen, während er sich selbst gut 500 Meter weit entfernt aufhielt. "Wir haben den Fall der Polizei übergeben, die hat die Ermittlungen eingeleitet", bestätigte Hoffenheims Pressesprecher Holger Kliem gegenüber Bild.

Dem Scout droht nun eine Geldstrafe. "Wir ermitteln gegen einen bisher unbekannten Mann, der im Verdacht steht, eine Drohne am Hoffenheimer Trainingsgelände aufsteigen gelassen zu haben", erklärte die Polizei Mannheim. "Es werde geprüft, ob der Aufstieg einer Drohne genehmigt war."

Werder Bremen bestätigte gegenüber Bild, dass man einen Scout vor Ort gehabt habe: "Es ist normal in der Bundesliga, sich so gut wie möglich über den Gegner zu informieren. Wir haben bei uns auch schon Beobachter anderer Teams von den Bäumen geholt oder aus unserem Stadion entfernen lassen", sagte Manager Frank Baumann. Vom Einsatz einer Drohne habe der Verein allerdings nichts gewusst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung