Fussball

Leverkusen und Stuttgart klopfen angeblich wegen Weah bei PSG an

Von SPOX
Stuttgart und Leverkusen befinden sich angeblich in Gesprächen mit PSG über eine Leihe von Timothy Weah.
© getty

Der VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen befinden sich angeblich in Gesprächen mit Paris Saint-Germain über eine Leihe von Sturmtalent Timothy Weah. Das berichtet der französische Rundfunksender RMC.

Demnach haben neben den beiden Bundesligisten auch die Ligue-1-Klubs Straßburg und Amiens Interesse an Weah. Der 18-jährige US-Nationalspieler kommt in der laufenden Saison erst auf drei Pflichtspieleinsätze für die Elf von Trainer Thomas Tuchel, das letzte Mal stand er Mitte August gegen Guingamp auf dem Platz.

Bereits im Oktober äußerte Weah daher die Absicht, sich verleihen zu lassen. "Im Januar werde ich bereit sein, ausgeliehen zu werden, um meine Fähigkeiten einem anderen Team zur Verfügung zu stellen und zu sehen, was ich in der zweiten Saisonhälfte leisten kann", sagte der Sohn des früheren Weltklasse-Angreifers George Weah.

2014 war Weah in den Nachwuchs von PSG gewechselt. Insgesamt kommt er für die erste Mannschaft von Paris bisher auf sechs Einsätze (zwei Tore).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung