Fussball

Sammer attackiert Leverkusen: "Trainer-Diskriminierung! Schäbig!"

Von SPOX
Matthias Sammer attackiert Bayer Leverkusen aufgrund des Umgangs mit Ex-Trainer Heiko Herrlich.
© getty

TV-Experte Matthias Sammer hat die Führung von Bayer Leverkusen für ihren Umgang mit Ex-Trainer Heiko Herrlich kritisiert. Nach zwei Bundesligasiegen in Folge wurde er entlassen und durch Peter Bosz ersetzt.

"Wahnsinn, wie man in den letzten drei Monaten eine Trainer-Diskriminierung zulassen konnte - auch öffentlich. Dies finde ich schäbig", sagte Sammer bei Eurosport. "Als ich dies gehört habe, habe ich entsetzt reagiert. Ich glaube: Wenn Moral und Anstand da wären, müsste man die Mannschaft hinterfragen."

Sammer: "Mannschaft war nie gefordert"

Die Trainerdiskussion diente den Leverkusener Spielern laut Sammer als Alibi: "So lange dies so ist, wird man keinen Titel gewinnen. Und man muss sich fragen, ob möglicherweise Bequemlichkeit und Wohlfühl-Oase leistungshemmend wirken. Ich hatte nie das Gefühl in Leverkusen, dass die Mannschaft gefordert war."

Leverkusen ist aktuell lediglich Tabellenneunter. Der Rückstand auf den ersten Champions-League-Startplatz, den aktuell RB Leipzig hält, beträgt bereits sieben Punkte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung