Fussball

Bericht: Julian Weigl will den BVB im Januar verlassen

Von SPOX
Julian Weigl kommt derzeit nur sporadisch beim BVB zum Einsatz.
© getty

Mittelfeldspieler Julian Weigl möchte Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund angeblich im Winter verlassen. Dies berichtet die Bild. Demnach strebe der ehemalige Münchner "unbedingt" einen Abgang im Januar an, um bei einem anderen Klub regelmäßig Spielpraxis zu sammeln.

Weigl kommt beim BVB unter Trainer Lucien Favre kaum zum Zug, im zentralen Mittelfeld der Schwarz-Gelben sind die Neuzugänge Axel Witsel und Thomas Delaney gesetzt. In der abgelaufenen Hinrunde absolvierte der Weigl lediglich vier Einsätze in der Bundesliga (ein Tor).

Interessenten an dem 23-Jährigen Nationalspieler (fünf Einsätze) gibt es derweil auch schon: Die Roma soll sich seit längerer Zeit mit ihm beschäftigen und Frankreichs Meister Paris Saint-Germain plant angeblich eine Leihe mit Kaufoption.

Julian Weigl kam im Sommer 2015 für 2,5 Millionen Euro von 1860 München. Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis 2021. Sportdirektor Michael Zorc hatte vor wenigen Wochen erklärt, man wolle im Winter keine „wichtigen“ Spieler abgeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung