Fussball

FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen in der Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Schalke hat das Spiel gegen Leverkusen verloren.
© Getty

Am 16. Spieltag der Bundesliga konnte Bayer Leverkusen im "Duell der Enttäuschten" einen 2:1 Sieg gegen Schalke 04 einfahren und sich ein wenig Luft zu den Abstiegsrängen verschaffen. Schalke hingegen steckt dort bereits mittendrin und muss aufpassen am abschließenden Hinrunden-Spieltag gegen den VfB Stuttgart bei einer Niederlage nicht auf einen direkten Abstiegsplatz zu rutschen.

Schalke 04 - Bayer Leverkusen live im LIVE-TICKER: Endstand 1:2

Tore: 0:1 Aleksandar Dragovic (26.), 0:2 Lucas Alario (35.), 1:2 Haji Wright (45.+2.)

Das war es von der heutigen Begegnung, vielen Dank für die Aufmerksamkeit, bis bald.

Weiter geht es sowohl für Schalke als auch für Leverkusen am Samstagmittag. Dann trifft die Werkself daheim auf Hertha BSC Berlin, Königsblau muss zum VfB Stuttgart, Abstiegskampf pur.

Durch den Sieg steht Leverkusen mit nun 21 Punkten auf Rang zehn. Schalke dagegen bleibt mit 15 Zählern auf Platz 14 und damit im Tabellenkeller hängen.

Die Niederlage hat sich Schalke in der ersten Halbzeit eingebrockt. Durch eine unsichere Leistung mit vielen Fehlern kam Leverkusen ohne viel Aufwand zu zwei Toren, ehe Wright kurz vor der Pause noch den Anschlusstreffer besorgte. Im zweiten Abschnitt steigerten sich die Gastgeber dann peu a peu, hatten den Ausgleich mehrfach auf dem Fuß, waren jedoch nicht kaltschnäuzig genug. Für die Werkself ist es ein glücklicher Dreier in einem insgesamt schwachen Spiel.

Leverkusen schlägt Schalke

90.+5. Auch der letzte lange Schlag von Nastasic verpufft, Leverkusen gewinnt gegen Schalke mit 2:1.

90.+4. Hradecky legt sich noch einmal auf den Ball, gleich sollte es das gewesen sein.

90.+2. Ganz, ganz plump von Weiser. Über Rechts geht er in den Strafraum und lässt sich dann gegen Stambouli fallen. Es gab wohl eine kleine Berührung, aber Aytekin zeigt trotzdem Gelb für eine Schwalbe.

90.+2. Leverkusen setzt sich am gegnerischen Strafraum fest. Abschließend kommt Wesier rechts zum Kopfball, der ist jedoch harmlos und landet direkt bei Fährmann.

90. Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Gelingt Schalke der inzwischen verdiente Ausgleich noch? Vier Minuten gibt es obendrauf.

89. Kapitän Sven Bender soll den Dreier mit über die Zeit bringen. Bellarabi hat dafür Feierabend.

88. Im Anschluss daran kommt Sane aus elf Metern relativ leicht zum Abschluss, jagt den Ball jedoch weit über den Kasten.

87. Konoplyanka geht links leicht an Weiser vorbei und legt in den Sechzehner zu Skrybski. Der holt gegen Tah eine Ecke heraus.

85. Bailey versucht es links aus spitzem Winkel und unter Bedrängnis, so geht der Ball weit drüber. Er wäre jetzt ein Kandidat für einen Leverkusener Konter.

84. Caliguiri wackelt Baumgartlinger aus und schließt aus zentraler Position 20 Meter vor dem Tor ab. Die Kugel geht zwei Meter rechts vorbei.

82. Schalke erarbeitet sich nun Ecke um Ecke, wirklich zwingend werden diese aber nicht. Die Überlegenheit der Königsblauen wird jedoch immer größer, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis es im Kasten von Hradecky klingelt.

81. McKennie zieht bei einem Konter an Bellarabis Trikot und wird verwarnt. Das gibt vor allem Zeit für die Gäste.

80. Nach einer Ecke von rechts entsteht Chaos im Leverkusener Strafraum, McKennies Abschluss wird gerade noch von Kohr geblockt. Auch die nächste Ecke verpufft dann.

78. Volland bekommt einen langen Ball links in den Strafraum, will diesen jedoch zurücklegen. So spritzt Sane dazwischen und bereinigt.

77. Erstaunlich ist es schon, wie wenig im Moment von den Gästen kommt. Zwar bieten sich durchaus Chancen für Konter, diese sind jedoch schlampig ausgespielt.

75. Die letzte Viertelstunde ist angebrochen, kommt Schalke hier noch zum Ausgleich? Genügend Möglichkeiten waren schon da, Leverkusen ist sehr passiv im Moment.

73. Das muss der Ausgleich sein! Tah mit einem Fehler, im Anschluss wird Konoplaynka links in den Strafraum geschickt. Der Ukrainer macht noch einen Schlenker nach innen und will dann aus zehn Metern einschieben. Die Bewegung ist allerdings nicht flüssig und so geht die Kugel rechts vorbei. Was für eine Möglichkeit.

71. Auch Leverkusen tauscht. Volland ersetzt Alario, damit ist deutlich mehr Tempo drin bei der Werkself.

71. Letzter Wechsel bei Schalke: Schöpf geht runter, der angesprochene Konoplyanka ist mit dabei.

68. Hradecky lässt sich beim Abstoß zu viel Zeit und bekommt wegen Zeitspiels die Gelbe Karte. Das schon in der 68. Minute.

67. Riesenchance! Harit schickt Skrzybski rechts an den Fünfmeterraum, alleine vor Hradecky verzieht er knapp. So kullert die Kugel Zentimeter links vorbei.

68. Immer wieder Fehler im Aufbau, diesmal ist es Bailey, der Sane so die Flankenmöglichkeit bietet. Nastasics Kopfball in der Mitte ist harmlos.

66. Baumgartlinger stoppt Harit im Mittelfeld unfair und bekommt die Gelbe Karte. Die Fouls häufen sich nun.

64. Nastasic bleibt nach einem Luftzweikampf im gegnerischen Strafraum mit Jedvaj liegen. Es kan wohl weitergehen für den Serben.

63. Vollkommen unnötig von Bellarabi. Schöpf geht in Richtung eigene Hälfte, bekommt vom Leverkusener dann aber die Stollen in die Hacken. Gelbe Karte, klare Entscheidung.

62. Leverkusen schafft in dieser Phase kaum noch Entlastung. Schalke hat sich reingekämpft, muss im letzten Drittel jetzt aber zu Klarheit finden.

Schalke kämpft sich in die Partie

60. Torschütze Dragovic geht humpelnd vom Feld. Für ihn ist nun Jedvaj dabei, der Kroate geht ins Abwehrzentrum.

60. Nun wird das Spiel hitzig, viele Nickligkeiten sind dabei. Auch die Zuschauer haben ihren Anteil, hinterfragen jede Entscheidung Aytekins.

58. Serdar stoppt Bailey bei einem Konter mit regelwidrigem Armeinsatz und sieht die Gelbe Karte. Schalke beschwert sich, weil Weiser bei einer ähnlichen Situation zuvor ungeschoren davon gekommen war.

56. Offensiv hat Tedesco, wie im Vorlauf schon angesprochen wurde, nicht viele Optionen. Konoplyanka hätte er nun noch zur Verfügung, oder natürlich er stellt Naldo vorne rein.

54. Zudem ersetzt Skrzybski den Torschützen Wright. Positionsgetreue Wechsel bei Königsblau.

54. Doppelwechsel bei Schalke: Bentaleb geht vor Wut schnaubend auf die Bank, Serdar ist für ihn mit dabei.

53. Stambouli stopp einen Konter der Werkself im Ansatz, in dem er Kohr zu Fall bringt. Die zweite Gelbe Karte der Partie für den Franzosen.

53. Chaos im Leverkusener Strafraum nach einer Hereingabe von Caliguiri, doch weder Schöpf noch Harit kommen entscheidend zum Abschluss. Da sieht man schon Verunsicherung.

53. Da verpasst Baumgartlinger eine bessere Möglichkeit. Eigentlich muss er den Ball nur rechts auf zwei mitgelaufene Mitspieler geben, doch er bleibt an Nastasic hängen. Das war knapp.

51. Havertz marschiert über links, seine Hereingabe findet in der Mitte aber nur Nastasic. Den Gästen bieten sich jetzt mehr Räume zum Kontern.

49. Den Schalkern ist anzumerken, dass sie in der zweiten Halbzeit etwas gut machen wollen. Sie sind präsent in den Zweikämpfen und greifen die Werkself früher an.

47. McKennie steckt rechts auf Schöpf durch. Dessen flache Hereingabe von der Torauslinie kann Leverkusen bereinigen.

46. Weiter geht es auf Schalke, keiner der Trainer hat gewechselt.

Halbzeit: So haben wir in diesem Duell bereits drei Tore gesehen, obwohl es aufgrund der Leistungen der Teams 0:0 stehen müsste. Aber gut, wir nehmen das natürlich gerne mit. In wenigen Minuten geht es mit Abschnitt zwei weiter, bis gleich.

Halbzeit: Die Partie begann sehr ereignisarm, wenig Tempo und viele Unkonzentriertheiten prägten das Spiel. Dann ging Leverkusen etwas aus dem Nichts in Führung. Durch eine weitere Unachtsamkeit im Schalker Defensivverbund erhöhte die Werkself dann sogar auf 2:0. Kurz vor der Pause gelang den Königsblauen, ebenfalls aus dem Nichts, der Anschlusstreffer.

45.+3. Dann ist auch Pause, Leverkusen führt mit 2:1 auf Schalke.

Wright mit dem Anschlusstreffer

45.+2. Toooooor! SCHALKE 04 - Bayer Leverkusen 1:2. Oczipka bringt die Ecke an den Elfmeterpunkt, dort setzt sich McKennie durch und köpft aufs Tor. Wright hält in den Kopfball noch seinen Fuß rein und lässt Hradecky so aus sieben Metern keine Chancen. Anschlusstreffer.

45. Oczipka wird links von Wright freigespielt, doch auch seine Flanke bleibt am ersten Gegenspieler hängen. Über außen, wo sich Leverkusen anfällig zeigt, kommt von Schalke zu wenig. Eine Minute wird nachgespielt.

43. Bentaleb versucht es aus der zweiten Reihe, sein Linksschuss geht jedoch weit links vorbei. Es wird Zeit, dass beide Trainer hier nochmal auf ihre Mannschaften einwirken können. Noch zwei Minuten im ersten Abschnitt.

41. Wright ist rechts am Sechzehner mal frei, doch seine Hereingabe bleibt sofort an Dragovic hängen. Schalke setzt sich mal in der gegnerischen Hälfte fest.

39. Pfiffe ertönen nun im Stadion, die ohnehin schon verunsicherte Mannschaft wirkt jetzt vollkommen von der Rolle. Jeder Rückpass wird mit einem Pfiefkonzert der Fans quittiert.

37. Da war Schalke zu Beginn des Spiels so darauf bedacht, keine Fehler zu machen und jetzt das. Wie reagieren die Königsblauen auf den doppelten Nackenschlag?

Lucas Alario erhöht auf 2:0

35. Tooooooor! Schalke 04 - BAYER LEVERKUSEN 0:2. Unfassbar, wie das hier läuft. Alario wird am Strafraum mit dem Rücken zum Tor einfach mal angespielt, hat aber Nastasic im Rücken. Der Verteidiger ist viel zu passiv, so kann sich der Stürmer um die eigene Achse drehen und schließt aus 16 Metern sofort ab. Fährmann ist noch dran, doch die Kugel schlägt unten rechts ein. Auch der Torwart sah dabei nicht gut aus.

33. Schalke reagiert mit wütenden Angriffen auf den Rückstand, wirklich gefährlich werden die Königsblauen aber nicht. Leverkusen wartet erstmal ab.

31. Harit zieht links in den Strafraum und kommt zu Fall. Aytekin erkennt eine Schwalbe und gibt dem Marokkaner die Gelbe Karte. Ein Elfmeter war es nicht, die Verwarnung ist aber dennoch überzogen.

Dragovic mit dem 1:0

26. Toooooor! Schalke 04 - BAYER LEVERKUSEN 0:1. Das Tor zählt! Dragovic stand beim Schuss von Bailey deutlich nicht im Abseits, das erkennt Aytekin auch in der Review Area.

26. Im Anschluss daran gibt es Chaos im Schalker Strafraum, Bailey zieht vom Sechzehner ab, trifft aber nur den linken Pfosten. Der Abpraller landet rechts bei Dragovic, der Fährmann den Ball aus knapp sechs Metern durch die Hosenträger ins Netz setzt. Allerdings ist Abseits angezeigt. Der Videoschiedsrichter gibt Aytekin ein Zeichen. Gilt das Tor doch?

26. Nastasic bringt Havertz rechts zu Fall, so gibt es Freistoß vür Leverkusen aus dem rechten Halbfeld.

24. Dicke Chance für Kohr! Schalke leistet sich einen Fehler im Aufbau und Kohr geht so Richtung Strafraum. Zentral am Sechzehner angelangt schließt er ab, verfehlt mit seinem flachen Ball das Gehäuse links aber um Zentimeter. Das Spiel wird munterer.

23. Weiser setzt sich rechts mit einem schönen Dribbling durch und gibt die Kugel hoch in die Mitte. Caligiuri schlägt in der Mitte am Ball vorbei, so bringt er Wendell links ins Spiel. Sein flacher Schuss aus knapp 16 Metern landet direkt bei Fährmann.

21. Harit legt links auf Oczipka zurück, der ansatzlos in die Mitte flankt. Am Elfmeterpunkt setzt sich McKennie gegen Wendell durch, sein harmloser Kopfball landet aber genau bei Hradecky.

20. Bentaleb ist über rechts durchgebrochen und zieht in die Mitte. Am Strafraumeck lässt er sich dann aber viel zu viel Zeit, so geht Kohr dazwischen und erobert die Kugel.

18. Von den Gästen war offensiv noch überhaupt nichts zu sehen. Das erste Zwischenfazit fällt so auch ernüchternd aus, eine sehenswerte Partie ist es bislang nicht.

Verhaltener Beginn von beiden Mannschaften

16. Schalke scheint nun etwas besser ins Spiel zu finden. Die Eröffnung hinten heraus geht etwas flüssiger. Wesentliche Vorteile kann sich Königsblau aber noch nicht erarbeiten.

14. Gegen den Ball agiert Schalke übrigens in einem 4-4-2. Stambouli rückt neben Bentaleb ins Zentrum, McKennie läuft zusammen mit Wright vorne an.

12. Jetzt die erste Möglichkeit. Schöpf wird rechts schön von Caligiuiri freigespielt und flankt anschließend an das vordere Fünfmeterraumeck. Dort ist McKennie eigentlich recht frei, das Timing stimmt aber nicht und so bekommt er die Kugel nur an die Schulter. Weiser kann anschließend klären.

10. Jeder Ansatz eines Angriffs wird durch Abspielfehler oder andere Unischerheiten zunichte gemacht. So kann ich weiterhin von keiner nenennswerten Szene berichten.

8. Die Unsicherheit beider Mannschaften ist in den ersten Minuten förmlich greifbar. Niemand will einen Fehler machen und so in Rückstand geraten. Dementsprechend verhalten ist der Start.

6. Jetzt ist Leverkusen über links mal nach vorne gekommen, doch die Flanke von Bailey wird geblockt. Weiter keine Strafraumszene.

4. Die Anfangsphase findet im Mittelfeld statt. Noch kein Team hat sich in den gegnerischen Strafraum vorgetraut. Wir hoffen auf Besserung.

2. Beide Teams lassen die Kugel erst einmal durch die eigenen Reihen laufen. Man will sich Sicherheit holen.

1. Schiedsrichter Aytekin hat die Partie freigegeben, Leverkusen in Ballbesitz.

Schalke 04 - Bayer Leverkusen vor dem Anpfiff

Vor Beginn: Die Mannschaften stehen nun im Kabinentrakt bereit. Währenddessen singt draußen ein Chor und die Fans der Königsblauen liefern eine tolle Choreographie ab. Was für Bilder, das Ruhrgebiet verabschiedet sich vom Bergbau.

Vor Beginn: Aufpassen muss heute auf der Schalker Seite übrigens Sane, der bei einer Gelben Karte am letzten Spieltag des Jahres gesperrt wäre. Bei der Werkself ist aktuell nur Kohr mit vier Gelben Karten vorbelastet. Nur damit Sie das im Hinterkopf behalten.

Vor Beginn: Gerade echte Gänsehautathmosphäre in der Schalker Arena. Am Freitag wird die letzte Steinkohlegrube Deutschlands geschlossen, in diesem Zeichen steht auch der Spieltag. Das Licht geht aus, tausende Grubenlichter werden in die Höhe gehalten. Schalke wird gleich in speziellen Trikots auflaufen.

Vor Beginn: In der letzten Spielzeit endete das Aufeinandertreffen in der Hinrunde auf Schalke mit einem 1:1. In der Rückrunde konnte dann S04 mit einem 2:0 drei Punkte aus dem Rheinland entführen.

Vor Beginn: Denn die Werkself hat mindestens genauso große Probleme, liegt mit drei Zählern mehr als der heutige Gegner auf Tabellenplatz elf. Am vergangenen Spieltag unterlag man Frankfurt mit 1:2, der blutleere Auftritt sorgte nicht gerade für entspannte Gesichter. Trainer Herrlich ist angezählt, braucht heute dringend einen Dreier. Da hilft es auch nicht, dass man, ebenso wie Schalke in der Königsklasse, in der Europa League spielerisch die Zwischenrunde erreichte.

Vor Beginn: Die Ausgangsposition für dieses Match ist hüben wie drüben gleich: Beide Teams müssen dieses Spiel gewinnen. Nachdem Schalke in der letzten Saison noch Vizemeister geworden ist, steht man aktuell mit 15 Punkten auf Rang 14 der Tabelle. In der Champions League lief es bislang besser, das Achtelfinale erreichte Königsblau locker. Doch dort wird vermutlich Schluss sein, da das übermächtige Manchester City als Gegner wartet. Umso wichtiger ist nun eine Steigerung in der Liga. Das magere 1:1 am Wochenende in Augsburg dient da nicht als Muntermacher. Was geht heute gegen ein ebenfalls angeschlagenes Leverkusen?

Vor Beginn: Schalke sollte Die Bilanz aus den letzten drei Spielen gegen die Werkself Mut machen. Lediglich einen Zähler fuhren die Leverkusener aus diesen drei Partien ein.

Vor Beginn: Die Schalker kämpfen weiter mit Verletzungssorgen. Besonders im Sturm drückt der Schuh. Zudem kommen die leichten Unstimmigkeiten zwischen Boss Clemens Tönnies und Sportvorstand Christian Heidel hinzu. Kurzum: Die Misere der Schalker ist vielschichtig.

Die Aufstellungen:

  • Schalke: Fährmann - Stambouli, S. Sane, Nastasic - D. Caligiuri, McKennie, Bentaleb, Oczipka - Schöpf, Harit - Wright
  • Leverkusen: Hradecky - Weiser, Tah, Dragovic, Wendell - Baumgartlinger, Kohr - Bellarabi, Havertz, Bailey - Alario

Schalke 04 - Bayer Leverkusen heute live im TV, Livestream

Die Begegnung zwischen Schalke und Leverkusen wird nicht im Free-TV zu sehen sein. Wie alle Bundesliga-Spiele an diesem Spieltag zeigt nur der Pay-TV-Sender Sky die Partie live und in voller Länge. Außerdem bietet Sky den Abonnenten einen Livestream über SkyGo an.

Bundesliga: Die Tabelle vor den Mittwochsspielen am 16. Spieltag

PlatzMannschaftSpieleToreTordifferenzPunkte
1.Borussia Dortmund1642:172539
2.Borussia M'gladbach1635:161933
3.Bayern München1532:181430
4.RB Leipzig1528:141428
5.Eintracht Frankfurt1532:181426
6.Wolfsburg1624:20425
7.Hertha BSC1625:24124
8.TSG Hoffenheim1530:21923
9.Werder Bremen1525:25021
10.1. FSV Mainz 051514:19-519
11.Bayer Leverkusen1521:27-618
12.SC Freiburg1519:24-517
13.FC Augsburg1623:26-315
14.Schalke 041516:21-515
15.Fortuna Düsseldorf1618:33-1515
16.VfB Stuttgart1611:32-2114
17.1. FC Nürnberg1614:37-2311
18.Hannover 961516:33-1710
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung