Fussball

FC Schalke 04 - News und Gerüchte: Fährmann entschuldigt sich bei Fans

Von SPOX
Ralf Fährmann patzte im Spiel gegen Bayer Leverkusen.
© getty

Der FC Schalke 04 steckt nach der 1:2-Niederlage im Krisenduell mit Bayer Leverkusen im Abstiegskampf. Sportvorstand Christian Heidel vertraut Trainer Domenico Tedesco. Ralf Fährmann entschuldigt sich bei den Fans.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FC Schalke 04.

Ralf Fährmann mit emotionaler Entschuldigung nach Niederlage

Einer dieser Jungs war Ralf Fährmann. Der Torwart wandte sich nach der bitteren Leverkusen-Niederlage direkt an die Fans. "Es tut mir wahnsinnig leid. Das ist nicht zu entschuldigen", sagte er. Leverkusen hatte seine Chancen konsequent genutzt, während die Schalker aus 18 Torschüssen nur einen Treffer erzielten.

Fährmann konnte sich das nicht erklären, wäre es doch in der vergangenen Saison noch ganz anders gewesen: "Da haben wir aus wenig Chancen sehr viele Tore gemacht. In dieser Saison ist es umgekehrt. Es ist total verhext." Er habe sich einen anderen Abschluss des Heimspieljahres 2018 gewünscht.

"Die Fans unterstützen uns super. Die Heimspiele sind ausverkauft, auswärts werden die Auswärtsspiele zu Heimspielen gemacht. Deshalb kann ich mich nur bei jedem entschuldigen. Ganz klar: Wir sind ein Verein, der andere Ansprüche hat", sagte der Torwart. Am 22. Dezember wartet das letzte Spiel 2019 auswärts gegen den VfB Stuttgart (15.30 Uhr im LIVETICKER).

S04-Trainer Tedesco genießt weiter das Vertrauen von Heidel

Der FC Schalke 04 taumelt als Vizemeister durch die Saison und hat nach der 1:2-Niederlage gegen Bayer Leverkusen am Mittwochabend immer weniger Polster auf die Abstiegsplätze. Sportvorstand Christian Heidel zweifelt dennoch nicht an Trainer Domenico Tedesco.

"Ich weiß nicht, wie man das ausdrücken kann. Da gibt es einfach ein großes Vertrauen", sagte Heidel nach Abpfiff. Er fügte mit Blick auf die letzte Saison an: "Ich tue mich auch total schwer, einen Trainer in Frage zu stellen, den wir alle vor vier Monaten noch gefeiert haben. Und ich weiß, dass es für einen Trainer mit den Problemen, die wir haben, dass es für jeden Trainer einfach schwer sein wird."

Er könne nicht "in Prozent oder in Euro ausdrücken, wie viel Kredit Domenico noch hat." Vielmehr erkennt Heidel laut eigenen Aussagen noch immer eine Harmonie zwischen Trainer und Mannschaft: "Es hat mich ein bisschen verwundert, dass so herumgeht, die Mannschaft hätte nicht alles reingeworfen. Die Jungs haben alles versucht."

Schalke 04: Trainingslager erneut in Benidorm

Der FC Schalke 04 wird sein Trainingslager im Januar 2019 einmal mehr in Benidorm abhalten. Das gab der Klub am Donnerstag bekannt. Das Team von Domenico Tedesco wird von 4. Januar bis zum 12. Januar an der Costa Blanca gastieren und sich dort auf die Rückrunde der Bundesliga vorbereiten.

Benidorm war bereits 2018 und 2017 für eine Woche die Heimat der Schalker. Nahe Valencia sind die Temperaturen nicht nur deutlich angenehmer als in Deutschland, das Trainingsgelände nahe des Hotels Melia Villaitana verfügt zudem über beste Bedingungen für die Profis.

Im Trainingslager werden die Schalke-Fans einmal mehr willkommen sein. Am 5. Januar gibt es die traditionelle Blau-Weiße Nacht mit Fans, Spielern und Funktionären. Ein Testspiel ist ebenfalls angedacht, ein Termin dafür aber aktuell ebenso wenig vereinbart wie ein Gegner.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung