Fussball

BVB: Delaney über Rolle - "Bisschen wie Gassi gehen mit zehn Hunden"

Von SPOX
Thomas Delaney wechselte im Sommer von Werder Bremen zum BVB.
© getty

Thomas Delaney hat bei 19.09 UHR - Der schwarz-gelbe Talk mit seiner Antwort auf die Frage nach seiner Führungsrolle im Kader von Borussia Dortmund für Lacher gesorgt.

"Es sind viele junge Spieler im Kader und es ist manchmal ein bisschen wie Gassigehen mit zehn Hunden", sagte Delaney, der im Sommer für 20 Millionen Euro von Werder Bremen zur Borussia gewechselt war.

Darüber hinaus äußerte sich der Däne im Hinblick auf eine mögliche Meisterschaft zurückhaltend: "Es ist noch zu früh, dass als Ziel auszugeben. Aber man spürt den Hunger in der Mannschaft, dass wir alles dafür geben wollen."

BVB: Thomas Delaneys Statistiken in der Saison 2018/19

WettbewerbSpieleToreVorlagenMinuten
Bundesliga11-3782
Champions League4--190
DFB-Pokal1--74

BVB: Jacob Brunn Larsen lobt Thomas Delaney

Mannschaftskollege Jacob Brunn Larsen, der ebenfalls zu Gast war, lobte Delaney in höchsten Tönen: "Das macht richtig Spaß mit ihm. Ich höre immer gerne zu, was die älteren Spieler zu sagen haben. Und ich versuche, viel davon mitzunehmen."

Seine Leihe zum VfB Stuttgart in der vergangenen Saison bereut Brunn Larsen überdies nicht. "Es war immer das Ziel, nach der Leihe nach Dortmund zurückzukommen. Heute kann man sagen, ich habe alles richtig gemacht. [...] Jetzt weiß ich, wie schnell alles im Fußball gehen kann. Das kann ich alles mitnehmen. Egal, ob ich 115 Minuten gespielt habe wie in Stuttgart oder 12, 13 Spiele mache wie in Dortmund", sagte der 20-Jährige.

Aktuell rangiert der BVB auf Tabellenplatz eins. Sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger Borussia Mönchengladbach, auf die Bayern haben die Schwarz-Gelben bereits ein Polster von neun Zählern.

Am kommenden Samstag steht für die Borussia eines der wichtigsten Spiele der Saison an. Dann kommt es nämlich zum Revierderby gegen Schalke 04 (15.30 Uhr im LIVETICKER).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung