Fussball

BVB gegen Borussia Mönchengladbach heute im LIVE-TICKER

Von SPOX
© getty

Am Freitag eröffnen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach den 17. Spieltag der Bundesliga. Hier könnt ihr das Match zwischen dem BVB und den Fohlen im LIVE-TICKER verfolgen.

Tagsüber bekommt ihr in diesem Artikel alle Informationen und News sowie Personal-Updates zum Spiel zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach. Ab 20 Uhr könnt ihr das Spiel im LIVE-TICKER verfolgen.

BVB gegen Borussia Mönchengladbach heute im LIVE-TICKER

22.36 Uhr: Wir legen Ihnen jetzt noch die weiteren Partien des letzten Hinrunden-Spieltags ans Herz - alle acht tickern wir natürlich morgen und am Sonntag ebenfalls live. Haben Sie schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. Bis bald.

22.35 Uhr: Die Winterpause endet in knapp einem Monat. Am 19. Januar spielt Dortmund bei RB Leipzig (Anstoß: 18:30 Uhr), Mönchengladbach steht schon drei Stunden zuvor bei Bayer 04 Leverkusen wieder im Bundesliga-Wettstreit um Punkte auf dem Platz.

22.32 Uhr: Dortmund geht als Tabellenführer mit 42 Punkten aus 17 Partien in die Winterpause - in der vergangenen Spielzeit waren es nach der Hinrunde gerade einmal 28 Zähler. Gladbach hat dagegen dieses Mal 33 statt vor Jahresfrist 28 Punkte auf dem Konto und dürfte als Zweiter des Tableaus Silvester feiern. Bayern benötigt in Frankfurt einen Sieg mit drei Toren Differenz, um an der Elf vom Niederrhein noch vorbeizuziehen.

22.30 Uhr: Mit dem 13. Saisonsieg antwortet Dortmund auf die erste Niederlage der Spielzeit vor drei Tagen in Düsseldorf. Gegen Gladbach zeigte das Team von Trainer Lucien Favre in der Abwehr eine sehr solide Leistung, sorgte vorne mit zeitweise starkem Pressing dafür, dass bei Gladbach kaum geordneter Spielaufbau zustande kam. Jadon Sancho machte in zwei Situationen den Unterschied, auch Götze mit seinen beiden Assists und der spielstarke Reus verdienten sich Sonderlob. Gladbach muss sich aber auch an die eigene Nase fassen, da die Ausrichtung insgesamt sehr passiv war und so die BVB-Abwehr zu selten unter Druck gesetzt wurde.

90.+5.: AUS! Nach fast fünf Minuten Nachspielzeit gehen Dortmund und Gladbach in die Winterpause. Der BVB gewinnt das Borussia-Duell mit 2:1 (1:1).

90.+4.: Gladbach greift mit einem langen Ball an, aber Plea ist da im Abseits.

90.+4.: Dortmund hält den Ball im Mittelfeld, Gladbach kommt nicht in das letzte Drittel.

90.+3.: Guerreiro geht raus, Jacob Bruun Larsen kommt rein. Alle Wechsel sind damit durch für heute Abend.

90.+2.: Dortmunds "halber" Mann des Abends, Jadon Sancho, bekommt seinen Sonderapplaus. Für ihn kommt Marius Wolf auf den Rasen - zum ersten Mal seit drei Monaten ist er wieder in der Bundesliga dabei.

90.: Jetzt beginnt die drei minütige Nachspielzeit.

90.: Traore flankt aus dem rechten Halbfeld weit links in den Strafraum, aber kein Mitspieler erreicht den Ball. Es gibt Abstoß vom Tor des BVB.

89.: Traore versucht rechts trickreich Raum zu gewinnen, spielt dann ab auf Cuisance. Dessen Zuspiel weiter ins Zentrum misslingt dann aber - es gibt einen Einwurf für den BVB auf der linken Seite.

86.: Der heute zum sechsten Mal in dieser Saison (bei sieben Einsätzen) eingewechselte Mickael Cuisance sieht seine zweite Gelbe Karte. Vorausgegangen war ein Foul im Mittelfeld an Götze. In seinem ersten Saisonspiel mit BVB-Beteiligung (beim 0:0 in Hannover) hatte es Schiri Zwayer noch geschafft, keine Verwarnung zu zücken.

85.: Anders als vor der Pause lege ich mich vor den letzten fünf Minuten der Partie nicht fest: Tore scheinen zwar auch jetzt nicht in der Luft zu liegen, aber wir haben es ja dank Sancho und Kramer erlebt: Alles ist möglich!

83.: Bleibt es beim 2:1, stehen wohl Sancho (1:0-Schütze und Einleiter des zweiten Treffers) sowie Götze (beide Assists) zur Auswahl für den Titel "Man of the match". Eigentlich könnten sie sich die Auszeichnung dann auch teilen.

82.: Für Florian Neuhaus war das gerade die letzte Aktion. Er geht nun vom Feld, ersetzt von Mickael Cuisance.

80.: Neuhaus wird durchs Zentrum freigespielt, aber den Mittelfeldspieler bleibt dann an der Abwehrreihe des BVB hängen. Weiterhin gilt: Die Defensive der Dortmunder macht wenig bis gar keine Fehler und bietet somit einen eindrucksvollen Auftritt ab.

78.: Fest steht aber auch: Gladbach muss nach vorne den Druck noch viel weiter erhöhen. Bislang hat der Tabellen-2. nach der Pause erst einmal in Richtung Tor abgeschlossen - Bürki im Kasten des BVB musste noch gar nicht eingreifen nach dem Seitenwechsel. Ohne Torgefahr keine Treffer, das steht fest.

77.: Keine 15 Minuten mehr. Im Moment scheint die Führung der Dortmunder nicht ernsthaft in Gefahr, aufgegeben haben sich die Gäste aber bei dem knappen Spielstand natürlich auch noch nicht.

76.: Wendt fälscht einen Abschluss von Sancho auf der anderen Seite ab. Der Ball nimmt eine bogenförmige Flugbahn ein, aber dreht vom Tor weg.

75.: Traore kommt gleich mal über rechts an Hakimi vorbei und in den BVB-Strafraum, aus spitzem Winkel gelingt ihm im Fallen aber nur noch ein Abschluss an den Außenpfosten.

73.: Nächster Spieler-Tausch bei der Borussia aus Mönchengladbach: Für Patrick Herrmann ist nun Ibrahima Traore dabei. Er soll mehr Tempo in die Aktionen der Gäste in der Schlussphase bringen.

73.: Wieder ist Beyer zur Stelle: Er köpft Guerreiros Hereingabe aus dem Zentrum, den Abpraller setzt der mit aufgerückte Toprak hoch am Gladbacher Gehäuse vorbei ins Aus.

72.: Freistoß für Dortmund auf dem rechten Flügel nach einem Foul von Wendt an Sancho.

72.: Beyer blockt an der Strafraumgrenze Hakimi. Wäre der Dortmunder da vorbeigekommen, wäre es im Sechzehner extrem gefährlich geworden. Insorfern: Wichtige Aktion des Gladbacher Innenverteidigers.

70.: Hazard kämpft sich mit viel Energie über die linke Seite an den BVB-Strafraum, dort aber ist er gegen gleich drei Gegenspieler chancenlos. Einen gefährlichen Abschluss bringt er in Bedrängnis nicht zustande.

68.: Für Christoph Kramer ist das Comeback (erster Einsatz seit dem 7. Spieltag!) jetzt beendet. Für ihn kommt bei Gladbach Jonas Hofmann auf den Rasen.

65.: Nach einem Foul an Götze bekommen die Dortmunder einen Freistoß halblinks vor dem Tor zugesprochen. Und der ist Chefsache: Reus nimmt Anlauf, schlenzt die Kugel aus etwa 25 Metern dann mit rechts an den linken Pfosten. Großes Glück für die Gäste, dass sie hier nicht mit zwei Treffern in Rückstand liegen.

62.: Nach einer Ecke kommt Herrmann aus etwa 30 Metern zum Abschluss. Der Ball findet aber den Weg zum Tor nicht, er wird abgeblockt.

62.: Knapp 30 Minuten bleiben den Gästen vom Niederrhein noch, um den erneuten Ausgleich zu erzielen. Dafür aber müssen die Favre-Schützlinge den Druck auf die ballführenden Dortmunder in deren Hälfte nun immer mehr erhöhen. Und damit steigt (siehe unten) das Risiko, erneut ausgekontert zu werden.

60.: Dortmund formiert seine umgebaute Abwehr dicht um den eigenen Strafraum. Dass Diallo und Akanji heute nicht dabei sind, macht sich nicht negativ bemerkbar. Toprak und Weigl machen ihre Sache gut.

58.: Für die Gastgeber könnte es nun natürlich perfekt laufen: Gladbach muss das Spiel machen, aber auch Konter des BVB verhindern. Es gibt leichtere Ausgangssituationen im Fußball ...

56.: Jetzt bleiben die Gastgeber wach. Die Dortmunder pressen mit der Führung im Rücken weiter aggressiv gegen den Gladbacher Aufbau, um Ballverluste der Auswärts-Borussia zu erzwingen. Eine schnelle Antwort auf den erneuten Rückstand fällt der Hecking-Elf nicht ein.

54.: Toooor! BORUSSIA DORTMUND - Borussia Mönchengladbach 2:1. 54. Der BVB nimmt bei einem schnellen Konter Fahrt auf - und das geht dann viel zu schnell für die Gäste. Über den trickreichen Sancho kommt der Ball rechts in den Sechzehner zu Götze. Dem gelingt ein flaches Zuspiel rechts in den Fünfer, dass Marco Reus so erahnt hat. Mit der Fußspitze kickt er die Kugel am herausstürzenden Sommer vorbei zum 2:1 ins Tor. Für Reus ist es der 11. Saisontreffer.

52.: Das Spiel nimmt nach der Pause nur mühsam Fahrt auf.

50.: Witsel schickt Götze mit einem flachen Pass aus etwa 30 Metern links in den Strafraum, aber der für Alcacer (Oberschenkel-Blessur) ins Spiel gekommene Einwechselspieler steht knapp im Abseits. Die Fahne geht hoch - das ist richtig so.

48.: Guerreiro kommt nach einem Rückpass von Götze von der Torauslinie aus etwa sechs Metern zum Schussversuch. Johnson grätscht in den Ballweg und blockt die Kugel so. War da eine Hand des Gladbachers am Ball, wie die BVB-Abwehr reklamiert? Nein, sagt Schiri Zwayer. Und auch in Köln meldet sich niemand aus der Video-Kabine ...

46.: Reus mit dem Ball am Fuß rechts im Strafraum - das bedeutet immer Gefahr. Aus spitzem Winkel gelingt ihm aber weder ein Abschluss noch ein Abspiel. Gladbach kommt in Besitz des Spielgeräts.

46.: Das Spiel läuft wieder. Gladbach hat noch nicht gewechselt, Dortmund spart sich seine zwei noch verbliebenen Wechsel-Optionen ebenfalls auf.

Halbzeit: Gut 40 Minuten lang boten sich Dortmund und Gladbach eine Partie mit eher wenig Höhepunkten und leichten Vorteilen für die nach vorne aktiveren Gastgeber. Erst als die sich kurz vor dem Pausenpfiff mal einen Moment lang zurückzogen, ergab sich nach Beyers Ballverlust die - genutzte - Konterchance zum 1:0. Wieder einmal machte Sancho da den Unterschied. Gladbach aber schlug umgehend zurück, auch wenn Kramer bei seinem Ausgleichstreffer Glück hatte, dass ihm ein nicht-strafbares Handspiel unterlief. Im zweiten Durchgang geht es wieder bei Null los. Beide Mannschaften werden sich mit dem 1:1 sicher nicht zufriedengeben wollen - zumindest erst einmal nicht.

45.+3.:Dann ist Pause. Zwischen Dortmund und Gladbach steht es nach zwei späten Treffern 1:1.

45.+2.: Der Treffer wird anerkannt. Nach dem Zuspiel von rechts nimmt Kramer den Ball per Kopf, befördert mit diesen die Kugel an seine beiden Hände. Erst danach kommt er aus sieben Metern frei zum Schuss und setzt den Ball links ins Eck. Das Handspiel ist nicht strafbar, also zählt der Treffer. Die BVB-Profis hadern mit ihrem Schicksal, Gladbach jubelt.

45.+1.: Kramer trifft nach einer Flanke von rechts zum 1:1. Doch zählt der Treffer? Der Videoschiedsrichter greift ein. Da waren nämlich Kramers Hände im Spiel.

45.+1.:Eine Minute wird nachgespielt.

42.: Toor! BORUSSIA DORTMUND - Borussia Mönchengladbach 1:0. Und da werde ich schon vom BVB eines Besseren belehrt: Beyer verliert den Ball rechts im Aufbau, von Reus unter Druck gesetzt. Guerreiro fängt die Kugel ab, schickt dann den schnell umschaltenden Reus links auf die Reise. Dessen Zuspiel ins Zentrum verlängert Götze nach rechts zu Sancho. Und dass der einen Lauf hat, beweist er einmal mehr: Aus sechs Metern schiebt er die Kugel an Sommer vorbei zu seinem 6. Saisontor ins lange Eck zum 1:0 für die Dortmunder Borussia.

40.:Jetzt lehne ich mich mal etwas weiter aus dem Liveticker-Fenster: Bis zur Pause fällt kein Tor in dieser Partie. Dortmund presst im Moment nicht gegen den Gladbacher Aufbau, der BVB lässt die Gäste mal etwas gewähren. Dafür formiert der BVB seine Defensive kompakt.

38.:5:1 Schüsse für Dortmund, das bei 60 Prozent Zweikampfquote und Ballbesitz liegt. Die Gastgeber nehmen ihre Rolle als Spitzenreiter ernst, tun sich aber gegen defensivstarke Gäste sehr, sehr schwer.

36.:Wieder ein Schuss von Witsel von außerhalb des Sechzehners. Dieses Mal muss Sommer aber nicht eingreifen - der Ball fliegt am Ziel vorbei.

36.:Knapp zehn Minuten noch bis zur Pause. Das Spiel hatte bislang ein paar flottere Phasen, zu oft allerdings ging es im Mittelfeld etwas zäh zur Sache. Ein unterhaltsamer des Durchgangs hätte was für sich ...

34.:Jetzt der Wechsel bei den Hausherren: Götze ist für Alcacer in der Partie.

33.:Ein kleines Highlight für die Gäste: Neuhaus kommt aus 17 Metern per Flachschuss zum Abschluss - es ist der erste für sein Team auf den gegnerischen Kasten in dieser Partie. Keeper Bürki lässt sich aber davon nicht überraschen, er hält den Ball ohne Probleme im Fünfer.

32.: Bei Dortmund deutet sich ein erster Wechsel an. Alcacer ist angeschlagen, er ist schon vom Feld gegangen. Götze macht sich an der Seitenlinie bereit für den Einsatz.

30.:Ein Drittel der Partie ist gespielt. Auf Tore warten die Zuschauer bisher vergeblich, sie sehen aber dennoch eine sehr interessante Partie. Keines der beiden Teams geht unnötig ins Risiko, Gladbach hat die eindeutig passivere Rolle eingenommen.

29.:Gladbach zieht sich meiner Meinung nach zu weit zurück, sodass Dortmund relativ leicht ins letzte Spielfelddrittel vorkommen kann. So ist der Druck auf die letzte Reihe in der Defensive doch arg hoch. Ein kleiner Fehler kann da große Wirkung haben.

27:. Sancho führt auch die nächste Dortmunder Ecke von links aus, Zakaria köpft den Ball am rechten Fünfereck aus der Gefahrenzone. Bei den Standards besteht beim BVB noch Luft nach oben, die bisherigen Versuche waren alle nichts ...

24.:Dortmund arbeitet weiter viel, viel auffälliger in der Offensive. Gladbach zieht sich relativ weit zurück, setzt auf Kontergelegenheiten. Allein: Die ergeben sich bisher so gut wie gar nicht.

22.:Dortmund reklamiert ein Handspiel von Wendt nach einem Passversuch von Piszczek in die Mitte. Schiri Zwayer lässt weiterspielen. Das ist richtig so, der Arm des Gladbacher Außenverteidigers im Strafraum ist angelegt an den Körper, geht nicht zum Ball.

20.:Und jetzt geht es auch ganz schnell auf der anderen Seite: Nach einem Angriff über links legt Alcacer - nach Zuspiel von Guerreiro - perfekt in den Lauf des durchstartenden Reus. Dessen Schuss aus acht Metern wehrt Yann Sommer im Tor der Gäste aber im Eins-gegen-Eins stark ab.

19.:Dortmunds Witsel ist nach der Hereingabe von links auf Höhe des Elfmeterpunkts per Kopf zur Stelle und klärt.

19.:Immerhin mal ein schneller Gladbacher Vorstoß bei einem Konter. Weigl blockt hinten rechts im Strafraum gegen Hazard zur Ecke.

17.:Nun kommen zum Klein-Klein und den intensiven Zweikämpfen auch noch Abseitssituationen dazu. Der BVB und Gladbach spielen Rasenschach.

15.:Dortmund hat einen Distanzschuss durch Hakimi abgegeben vor wenigen Minuten, Gladbach kommt am gegnerischen Strafraum noch gar nicht durch. Für die Teams, aber auch für die Zuschauer ist es ein Geduldsspiel bisher.

13.:Die Werte aus der Statistik stützen den Eindruck: fast ausgeglichene Werte in den Zweikämpfen und in Sachen Ballbesitz. Auch bei der Passquote nehmen sich beide Teams nicht viel - sie liegt jeweils bei mehr als 90 Prozent!

11.:Reus foult Kramer in der Dortmunder Offensive. Weiterhin ist die Begegnung sehr umkämpft.

10.:Beide Mannschaften nun mit vielen Duellen im Mittelfeld. Gladbach schaffst es etwas besser, den Dortmunder Vorwärtsdrang zu bremsen.

8.:Sancho bringt von rechts die zweite Dortmunder Ecke in den Strafraum. Am Fünfer verpassen je zwei BVB- und Gladbach-Akteure. Doch am Ende kann die Elf vom Niederrhein die Situation doch schadlos bereinigen.

7.:Dortmund drückt nun doch recht stark auf den Aufbau der Gladbacher. Die Hecking-Elf hat Mühe, einen geordneten Spielaufbau auf den Rasen zu bringen. Viel zu oft ist der Ball viel zu schnell wieder weg.

5.:Es gibt eine erste Ecke für den BVB, die Beyer verursacht. Auch die aber bringt das Tor der Gäste nicht in Gefahr.

4.:Piszczeks erster Vorstoß über die rechte Seite führt den Außenverteidiger gleich in den Strafraum der Gäste. Das Abspiel ins Zentrum misslingt aber, sodass Alcacer nicht zum Abschluss kommt aus gefährlicher Position.

2.: Das ist bei zwei offensivstarken Teams nicht verwunderlich: In der Anfangsphase suchen gleich beide Mannschaften den Weg nach vorne - und das schnell und direkt.

1.: Jetzt läuft das Spiel.

20.29 Uhr: Kapitän beim BVB ist Marco Reus, Spielführer bei den Gästen deren Torhüter Yann Sommer.

20.28 Uhr: Die Rahmenbedingungen für die Partie: Knapp 82.000 Zuschauer sind im ausverkauften Stadion in Dortmund, bei 11 Grad Celsius ist es bewölkt, aber trocken. Und noch der Name des Schiedsrichters: Felix Zwayer aus Berlin pfeift die Partie, Er führt jetzt gleich die beiden Teams auf den Rasen.

20.18 Uhr: Die Dortmunder können dagegen zeigen, dass die Niederlage in Düsseldorf gegen den abstiegsbedrohten Aufsteiger nur ein Ausrutscher war. Sechs Ligapartien hatte das Favre-Team zuvor in Folge gewonnen. Die Borussia stellt (nach den Gladbachern) das zweitstärkste Heimteam der Liga (sieben Siege, ein Unentschieden - nur Mönchengladbach hat alle Heimspiele für sich entschieden). Außerdem hat Dortmund den besten Angriff (42 Tore, Gladbach hat als zweitbestes Team in dieser Kategorie 35 Treffer) und mit 17 Gegentrefferm die drittbeste Abwehr (hinter Leipzig (15) und Gladbach (16)). Sie lesen es schon: Der Name "Spitzenspiel" war selten passender als heute!

20.12 Uhr: Die Spielplan-Macher waren echte Propheten: Der Erste empfängt zum Beginn des letzten Hinrundenspieltags den Zweiten - mehr geht einfach nicht. Den Gladbachern kommt heute Abend die Rolle des "Die Liga spannend"-Machers zu. Gewinnen die Gäste, dann beträgt der BVB-Vorsprung an der Spitze plötzlich nur noch drei Punkte. Langweilig würde die Rückrunde in diesem Fall sicher nicht werden ...

19.35 Uhr: Hier sind die Aufstellungen

  • Borussia Dortmund: Bürki, Hakimi, Toprak, Witsel, Piszczek, Weigl, Delaney, Guerreiro. Sancho, Reus, Alcacer.
  • Gladbach: Sommer, Johnson, Beyer, Strobl, Wendt, Kramer, Zakaria, Neuhaus, Herrmann, Hazard, Plea.

10:30 Uhr: Anpfiff der Partie ist um 20.30 Uhr.

Borussia Dortmund (BVB) gegen Gladbach heute live im TV und Livestream sehen

Ausnahmsweise wird am heutigen Freitag ein Bundesligaspiel live im Free-TV übertragen. Der öffentlich-rechtliche Sender ZDF zeigt das Spiel sowohl im TV als auch im Livestream auf der Homepage.

Das ZDF begleitet die Partie wie folgt:

  • Moderatorin: Katrin Müller-Hohenstein
  • Experte: Oliver Kahn
  • Reporter: Oliver Schmidt

Wie üblich bei den Freitagsspielen der Bundesliga hat auch Eurosport die Rechte an der Live-Übertragung, allerdings müssen Fans dort dafür bezahlen, um das Borussen-Duell live zu sehen. Hier geht es zum Eurosport Player.

Bei Eurosport wird das Spiel mit folgender Besetzung begleitet:

  • Moderator: Jan Henkel
  • Experte: Matthias Sammer

Alle weiteren Informationen zur Live-Übertragung gibt es hier.

Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach: Die letzten Duelle

WettbewerbDatumHeimmannschaftErgebnis
Bundesliga18.02.2018Borussia Mönchengladbach0:1 (0:1)
Bundesliga23.09.2017Borussia Dortmund6:1 (3:0)
Bundesliga22.04.2017Borussia Mönchengladbach2:3 (1:1)
Bundesliga03.12.2016Borussia Dortmund4:1 (2:1)

BVB gegen Gladbach heute live: Bundesliga-Tabelle vor dem Borussen-Duell

PlatzTeamSpieleToreTordifferenzPunkte
1.Borussia Dortmund1642:172539
2.Borussia M'gladbach1635:161933
3.Bayern München1633:181533
4.RB Leipzig1628:151328
5.Eintracht Frankfurt1634:201427
6.Wolfsburg1624:20425
7.TSG Hoffenheim1631:22924
8.Hertha BSC1625:24124
9.Werder Bremen1626:26022
10.Bayer Leverkusen1623:28-521
11.1. FSV Mainz 051616:21-520
12.SC Freiburg1620:25-518
13.FC Augsburg1623:26-315
14.Schalke 041617:23-615
15.Fortuna Düsseldorf1618:33-1515
16.VfB Stuttgart1611:32-2114
17.Hannover 961617:34-1711
18.1. FC Nürnberg1614:37-2311
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung