So reagiert das Netz auf den BVB-Sieg über den FC Bayern: Rolls Reus!

 
Der BVB hat es tatsächlich geschafft und den FC Bayern in einem großartigen Fußballspiel knapp geschlagen. SPOX hat sich die Netzreaktionen zum Duell angeschaut und lässt das Spiel anhand von Kommentaren auf Twitter Revue passieren.
© getty
Der BVB hat es tatsächlich geschafft und den FC Bayern in einem großartigen Fußballspiel knapp geschlagen. SPOX hat sich die Netzreaktionen zum Duell angeschaut und lässt das Spiel anhand von Kommentaren auf Twitter Revue passieren.
17.00 Uhr: Ganz Dortmund fiebert dem Topspiel entgegen. "Ein Tabellenführer muss tun, was ein Tabellenführer tun muss", dachten sich wohl einige BVB-Fans und reisten ganz bequem in der Limo zum Spiel. Kann man mal so machen.
© twitter.com/sportpmueller
17.00 Uhr: Ganz Dortmund fiebert dem Topspiel entgegen. "Ein Tabellenführer muss tun, was ein Tabellenführer tun muss", dachten sich wohl einige BVB-Fans und reisten ganz bequem in der Limo zum Spiel. Kann man mal so machen.
17.30 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Alles wie gehabt auf beiden Seiten. Also fast. Also eigentlich gar nicht.
© twitter.com/11Freunde_de
17.30 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Alles wie gehabt auf beiden Seiten. Also fast. Also eigentlich gar nicht.
Beim Bayern-Anhang sorgt die Aufstellung von Lisa M....Niko Kovac mit Hummels/Boateng anstelle von Süle und Müller/Goretzka statt James für kontroverse Diskussionen.
© twitter.com/CarlSchmFcB
Beim Bayern-Anhang sorgt die Aufstellung von Lisa M....Niko Kovac mit Hummels/Boateng anstelle von Süle und Müller/Goretzka statt James für kontroverse Diskussionen.
Doch die Aufstellungen sind nach kurzer, aber intensiver Betrachtung schnell abgehakt. Kurz vor dem Anpfiff teilen die BVB-Fans auf der Südtribüne mit, was sie so von einer europäischen Super League halten.
© twitter.com/fluestertweets
Doch die Aufstellungen sind nach kurzer, aber intensiver Betrachtung schnell abgehakt. Kurz vor dem Anpfiff teilen die BVB-Fans auf der Südtribüne mit, was sie so von einer europäischen Super League halten.
8. Minute: Der FC Bayern legt gut los, kommt gut ins Gegenpressing, doch die erste Chance hat der BVB durch Reus. 0:0 nach zehn Minuten - oder wie Uli Hoeneß sagen würde: 1:0 Bayern.
© twitter.com/jochenrabe
8. Minute: Der FC Bayern legt gut los, kommt gut ins Gegenpressing, doch die erste Chance hat der BVB durch Reus. 0:0 nach zehn Minuten - oder wie Uli Hoeneß sagen würde: 1:0 Bayern.
11. Minute: Gellende Pfiffe gegen Lewandowski, der vehement nach hauchzartem Kontakt einen Elfmeter fordert. Wenig später liegt er erneut und meckert mit Schiri Gräfe. Der reagiert abweisend. Irgendwo in Paris verdrückt ein Brasilianer zwei Tränchen.
© twitter.com/FritzschingMax
11. Minute: Gellende Pfiffe gegen Lewandowski, der vehement nach hauchzartem Kontakt einen Elfmeter fordert. Wenig später liegt er erneut und meckert mit Schiri Gräfe. Der reagiert abweisend. Irgendwo in Paris verdrückt ein Brasilianer zwei Tränchen.
26. Minute: Dann scheppert's durch Lewandowski. Der selbsternannte Außenseiter kommt leichter durch die Abwehr als ein Student heutzutage an den Bachelor. Frage: Wo haben die Schwarz-Gelben das bloß her?
© twitter.com/chrisprech
26. Minute: Dann scheppert's durch Lewandowski. Der selbsternannte Außenseiter kommt leichter durch die Abwehr als ein Student heutzutage an den Bachelor. Frage: Wo haben die Schwarz-Gelben das bloß her?
29. Minute: Weigl senst Martinez um, bedankt sich artig bei Gräfe für die Gelbe. Ribery langt wenig später ebenfalls zu, zeigt Gräfe aber seinen Diplomatenausweis. "Alles in Ordnung", sagt Gräfe und öffnet die Schranke.
© twitter.com/FritzschingMax
29. Minute: Weigl senst Martinez um, bedankt sich artig bei Gräfe für die Gelbe. Ribery langt wenig später ebenfalls zu, zeigt Gräfe aber seinen Diplomatenausweis. "Alles in Ordnung", sagt Gräfe und öffnet die Schranke.
48. Minute: Reus wird von Neuer elfmeterreif gelegt. Der Reklamierarm feiert sein Comeback, wird aber kurz darauf von Gräfe vom Platz gestellt. Reus trifft zum 1:1. In Gelsenkirchen nimmt man es nüchtern zur Kenntnis - oder auch nicht.
© twitter.com/ThorstenBrenk
48. Minute: Reus wird von Neuer elfmeterreif gelegt. Der Reklamierarm feiert sein Comeback, wird aber kurz darauf von Gräfe vom Platz gestellt. Reus trifft zum 1:1. In Gelsenkirchen nimmt man es nüchtern zur Kenntnis - oder auch nicht.
52. Minute: Der BVB macht nach dem Ausgleich Druck, doch der FC Bayern antworte so, als wolle er ein großes "Mia san Mia" auf den Rasen des Signal Iduna Parks brennen. Wieder macht's Lewandowski.
© twitter.com/chbiermann
52. Minute: Der BVB macht nach dem Ausgleich Druck, doch der FC Bayern antworte so, als wolle er ein großes "Mia san Mia" auf den Rasen des Signal Iduna Parks brennen. Wieder macht's Lewandowski.
Mitten in die Spannung hinein dann das: Sky zeigt einen 30-sekündigen Werbespot der Firma Braun. Nicht, dass Twitter-User keine Rasierer mögen würden, aber das war dann doch zu viel für die meisten.
© twitter.com/kikabalika
Mitten in die Spannung hinein dann das: Sky zeigt einen 30-sekündigen Werbespot der Firma Braun. Nicht, dass Twitter-User keine Rasierer mögen würden, aber das war dann doch zu viel für die meisten.
62. Minute: Jadon Sancho lässt Mats Hummels im Laufduell noch älter aussehen, als er eigentlich schon ist und legt auf den eingewechselten Alcacer ab, der vergibt jedoch freistehend kläglich. Diagnose bei Hummels ist raus.
© twitter.com/fums_magazin
62. Minute: Jadon Sancho lässt Mats Hummels im Laufduell noch älter aussehen, als er eigentlich schon ist und legt auf den eingewechselten Alcacer ab, der vergibt jedoch freistehend kläglich. Diagnose bei Hummels ist raus.
67. Minute: Reus setzt einen so schönen Volley zum Ausgleich in den bajuwarischen Kasten, dass nicht einmal Karl-Heinz Rummenigge mit der Unterlassungsklage droht.
© twitter.com/hands575
67. Minute: Reus setzt einen so schönen Volley zum Ausgleich in den bajuwarischen Kasten, dass nicht einmal Karl-Heinz Rummenigge mit der Unterlassungsklage droht.
73. Minute: "Jetzt geht's dahin", hätte Marcel Reif wohl früher diesen Sahne-Lupfer von Alcacer zum 3:2 wegkommentiert. Der BVB dreht das Spiel und zumindest der Kumpel von @Steelfrage wusste eh schon Bescheid.
© twitter.com/Steelfrage
73. Minute: "Jetzt geht's dahin", hätte Marcel Reif wohl früher diesen Sahne-Lupfer von Alcacer zum 3:2 wegkommentiert. Der BVB dreht das Spiel und zumindest der Kumpel von @Steelfrage wusste eh schon Bescheid.
73. Minute: Eklat auf der Tribüne! Rummenigge und Hoeneß werden beim Jubel über das 3:2 mit Bier übergossen. Das weckt zwar schöne Erinnerungen, aber es ist doch erst November....
© twitter.com/
73. Minute: Eklat auf der Tribüne! Rummenigge und Hoeneß werden beim Jubel über das 3:2 mit Bier übergossen. Das weckt zwar schöne Erinnerungen, aber es ist doch erst November....
80. Minute: Das Spiel spitzt sich zu, die Spannung ist erdrückend und Rummenigge? Der hat plötzlich sein Handy in der Hand und die Interpretationen nehmen ihren Lauf...
© twitter.com/exprofis
80. Minute: Das Spiel spitzt sich zu, die Spannung ist erdrückend und Rummenigge? Der hat plötzlich sein Handy in der Hand und die Interpretationen nehmen ihren Lauf...
Nach dem Sieg, beziehungsweise nach der Niederlage, ist vor der Unterlassungsklage. Das wussten schon die Aldvorderen des Fußballs.
© twitter
Nach dem Sieg, beziehungsweise nach der Niederlage, ist vor der Unterlassungsklage. Das wussten schon die Aldvorderen des Fußballs.
Oder aber Rummenigge hat schon die Presseabteilung des BVB zum sonntäglichen Rapport gebeten. Mail-Betreff: Grundgesetz.
© twitter.com/teiteemaer
Oder aber Rummenigge hat schon die Presseabteilung des BVB zum sonntäglichen Rapport gebeten. Mail-Betreff: Grundgesetz.
90.+5: Lewandowski netzt per Hacke! Abseits! Herzinfarkt! Und dann ist Schluss! Der BVB ist auf sieben Punkte weg. Das kann auch Uli Hoeneß nicht wegdiskutieren. Oder doch?
© twitter.com/Ekynos
90.+5: Lewandowski netzt per Hacke! Abseits! Herzinfarkt! Und dann ist Schluss! Der BVB ist auf sieben Punkte weg. Das kann auch Uli Hoeneß nicht wegdiskutieren. Oder doch?
Es könnte aber auch sein, dass es intern zu Streitigkeiten kommt. Mail-Inhalt: "Kalle, wir müssen reden. Gruß, Uli."
© twitter.com/guek62
Es könnte aber auch sein, dass es intern zu Streitigkeiten kommt. Mail-Inhalt: "Kalle, wir müssen reden. Gruß, Uli."
Um die aktuelle Situation in der Bundesliga mal einzuordnen....
© twitter.com/ArthurSchonbein
Um die aktuelle Situation in der Bundesliga mal einzuordnen....
Unterm Strich hat jedoch nicht nur der BVB das Spitzenspiel gegen den FC Bayern gewonnen, sondern eigentlich hat ganz Fußball-Deutschland gewonnen. Es war ein großartiges Spiel und daran hatten auch die Bayern ihren Anteil.
© twitter.com/_giannicosta
Unterm Strich hat jedoch nicht nur der BVB das Spitzenspiel gegen den FC Bayern gewonnen, sondern eigentlich hat ganz Fußball-Deutschland gewonnen. Es war ein großartiges Spiel und daran hatten auch die Bayern ihren Anteil.
Da bleibt eigentlich nur eins zu sagen: Danke, Super League!
© twitter.com/Schmiddelinho
Da bleibt eigentlich nur eins zu sagen: Danke, Super League!
1 / 1
Werbung
Werbung