Fussball

Heribert Bruchhagen kritisiert Ultras: "Sie lieben den Fußball nicht genug"

SID
Heribert Bruchhagen kritisiert die Ultra-Szene scharf.
© getty

Eintracht Frankfurts langjähriger Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen hat die Ultra-Szene scharf kritisiert. "Ich stelle fest, dass sie den Fußball nicht genug lieben", sagte der 70-Jährige im hr-"Heimspiel!": "Wenn sie den Fußball so lieben würden, wie sie es nach außen darstellen, würden sie auf die scheiß Pyrotechnik und die Böller verzichten."

Wer selber aktiv war, sei "nicht in der Lage, Pyrotechnik zu zünden. Meine Hoffnung ist, dass sich eine neue Ultra-Generation entwickelt, die viel näher am Fußball ist und bereit ist, auf diese Dinge zu verzichten", sagte Bruchhagen, der bis 2018 als Vorstandsvorsitzender beim Hamburger SV angestellt war. Strafen seien nicht der richtige Weg, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung