Fussball

FC Bayern München - Salihamidzic: Sancho hat unser "Angebot leider nicht angenommen"

Von SPOX
Jadon Sancho spielte erst am Wochenende gegen den FC Bayern München.
© getty

Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München hat eine eidesstattliche Versicherung abgegeben, derer zufolge der Rekordmeister sehr wohl an Jadon Sancho interessiert war. Der Engländer habe sich aber für Borussia Dortmund entschieden.

Damit reagierte der Sportdirektor des FC Bayern auf Meldungen der Sport Bild, der zufolge die Bayern kein Interesse an Sancho zeigten, als dieser ihnen angeboten wurde. "Richtig ist, dass der FC Bayern München Jadon Sancho sehr wohl haben wollte und ihm deshalb ein Angebot gemacht hat, das leider nicht angenommen wurde", stellte Salihamidzic nun klar.

Schon in der Zeit mit Pep Guardiola sollen die Münchner den jungen Dribbler beobachtet haben. Sancho entschied sich letztlich aber gegen den FC Bayern und für Borussia Dortmund.

"Ich habe mich für den BVB entschieden, weil mir der Verein eine tolle Perspektive aufgezeigt hat", erklärte der Spieler seine Entscheidung.

Jadon Sancho entschied sich für Borussia Dortmund

Beim BVB hat sich Sancho inzwischen zu einem wichtigen Spieler entwickelt und in dieser Saison die meisten Vorlagen seines Teams gegeben: "Wenn du dich zu einem Wechsel entscheidest, musst du wissen, welchen Weg du gehen willst, wo du deine Zukunft siehst - ich habe meine in Dortmund gesehen."

Dortmund habe sich "frühzeitig und sehr intensiv" um Sancho bemüht und deshalb letztlich den Zuschlag für rund acht Millionen Euro erhalten. Der Sport Bild zufolge hätte der 18-Jährige bei anderen Vereinen wohl sogar ein höheres Gehalt erhalten als beim BVB.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung