Fussball

BVB - News und Gerüchte: Dortmund an Anthony Gordon interessiert?

Von SPOX
Michael Zorc von Borussia Dortmund hat offenbar Anthony Gordon im Visier.
© getty

Borussia Dortmund hat offenbar mit Anthony Gordon vom FC Everton ein weiteres Talent auf dem Zettel. Sportdirektor Michael Zorc schärft die Sinne. Marcel Schmelzer und Marco Reus sind wieder fit.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

BVB-Gerücht: Wettstreit mit FC Bayern um Anthony Gordon?

Borussia Dortmund soll laut einem Bericht der DailyMail ebenso auf Anthony Gordon vom FC Everton aufmerksam geworden sein wie der FC Bayern München. Ein Wettrennen der beiden deutschen Top-Klubs könnte sich im kommenden Sommer entfalten, um den 17-Jährigen in die Bundesliga zu locken.

Gordon spielt im zentralen offensiven Mittelfeld und wird dementsprechend oft mit Ross Barkley verglichen, der ebenfalls aus der Jugend der Toffees stammt und von dort den Sprung die Premier League und ins Nationalteam vollzogen hat. Gordon ist bereits U-Nationalspieler seines Landes.

Während er aktuell noch vorrangig im Unterbau des Klubs zum Einsatz kommt, hat er doch schon ein Spiel mit den Profis absolviert: Gegen Limassol wurde er in der vergangenen Saison in der Europa League eingewechselt.

Für die Borussia sprechen die guten Leistungen von Jadon Sancho, der ebenfalls aus England nach Deutschland kam.

Michael Zorc warnt BVB-Profis nach Sieg über FCB

Den FC Bayern München geschlagen und vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Tabellenführer der Bundesliga: Es läuft aktuell gut bei Borussia Dortmund. Vor der Rückkehr aus der Länderspielpause hat Michael Zorc es aber als erforderlich angesehen, seine Profis vor den kommenden Aufgaben zu warnen.

"Gerade jetzt, wenn wir so viel Lob bekommen, müssen wir die Antennen noch weiter ausfahren als in einer englischen Woche", sagte der Sportdirektor gegenüber Reviersport vor dem Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER). Zorc verdeutlichte aber auch: "Es gibt keinen Grund, an der bisherigen Herangehensweise was zu ändern. Und die lautet, von Spiel zu Spiel zu denken."

Er wolle zwar "Selbstbewusstsein" aus der aktuellen Situation "ableiten", wohl aber nicht in Selbstzufriedenheit verfallen: "Wenn wir jetzt nach Mainz fahren, steht es nicht automatisch 2:0 für uns, weil wir bislang so gut performt haben."

BVB-Profis Marcel Schmelzer und Marco Reus wieder dabei

Während Zorc die Profis mahnt, kann Trainer Lucien Favre beim nicht öffentlichen Abschlusstraining am Freitag auf alle Feldspieler zurückgreifen. Nur Torwart Marwin Hitz fehlt mit einer leichten Erkrankung, ob er mit dem Team nach Mainz reist, ist aktuell noch nicht beschlossen. Gegen den FC Bayern hatte Hitz den verletzten Roman Bürki vertreten.

Die Länderspielpause konnte nicht nur Bürki nutzen, um wieder fit zu werden. Auch Marcel Schmelzer und Manuel Akanji stehen wieder zur Verfügung, was die Plätze im Kader rar macht. Während Schmelzer für das Spiel gegen Mainz noch kein Thema darstellt, hat Marco Reus seine Probleme überwunden und ist gesund.

Der Offensivspieler war zwar für das DFB-Team nominiert gewesen, kam allerdings in der Partie gegen Russland nicht zum Einsatz und wurde gegen die Niederlande erst Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung