Schwächste Trainerstarts der BL-Geschichte: Es geht noch schlechter als Weinzierl

 
0:4 gegen den BVB, 0:4 gegen Hoffenheim: So lautet nach zwei Bundesligaspielen die Startbilanz von Markus Weinzierl als Trainer des VfB. Damit landet er im Negativ-Ranking schon weiter vorne. SPOX hat die zehn schlimmsten Trainerstarts nach zwei Partien.
© getty
0:4 gegen den BVB, 0:4 gegen Hoffenheim: So lautet nach zwei Bundesligaspielen die Startbilanz von Markus Weinzierl als Trainer des VfB. Damit landet er im Negativ-Ranking schon weiter vorne. SPOX hat die zehn schlimmsten Trainerstarts nach zwei Partien.
Platz 10: Lothar Strehlau beim Karlsruher SC im Februar 1983. Bilanz: 2:8 Tore, 0 Punkte.
© imago
Platz 10: Lothar Strehlau beim Karlsruher SC im Februar 1983. Bilanz: 2:8 Tore, 0 Punkte.
Platz 10: Max Merkel beim Karlsruher SC im November/Dezember 1981. Bilanz: 2:8 Tore, 0 Punkte.
© getty
Platz 10: Max Merkel beim Karlsruher SC im November/Dezember 1981. Bilanz: 2:8 Tore, 0 Punkte.
Platz 9: Andreas Zachhuber beim FC Hansa Rostock im März 1999. Bilanz: 1:7 Tore, 0 Punkte.
© getty
Platz 9: Andreas Zachhuber beim FC Hansa Rostock im März 1999. Bilanz: 1:7 Tore, 0 Punkte.
Platz 7: Peter Knäbel beim Hamburger SV im April 2015. Bilanz: 0:6 Tore, 0 Punkte.
© getty
Platz 7: Peter Knäbel beim Hamburger SV im April 2015. Bilanz: 0:6 Tore, 0 Punkte.
Platz 7: Dettmar Cramer bei Bayer Leverkusen im August 1982. Bilanz: 0:6 Tore, 0 Punkte.
© getty
Platz 7: Dettmar Cramer bei Bayer Leverkusen im August 1982. Bilanz: 0:6 Tore, 0 Punkte.
Platz 6: Stale Solbakken beim 1. FC Köln im August 2011. Bilanz: 1:8 Tore, 0 Punkte.
© getty
Platz 6: Stale Solbakken beim 1. FC Köln im August 2011. Bilanz: 1:8 Tore, 0 Punkte.
Platz 5: Herbert Widmayer beim Karlsruher SC im Februar 1968. Bilanz: 0:7 Tore, 0 Punkte.
© imago
Platz 5: Herbert Widmayer beim Karlsruher SC im Februar 1968. Bilanz: 0:7 Tore, 0 Punkte.
Platz 4: Markus Weinzierl beim VfB Stuttgart im Oktober 2018. Bilanz: 0:8 Tore, 0 Punkte.
© getty
Platz 4: Markus Weinzierl beim VfB Stuttgart im Oktober 2018. Bilanz: 0:8 Tore, 0 Punkte.
Platz 3: Rudolf Kröner beim 1. FC Nürnberg im Oktober/November 1983. Bilanz: 2:11 Tore, 0 Punkte.
© imago
Platz 3: Rudolf Kröner beim 1. FC Nürnberg im Oktober/November 1983. Bilanz: 2:11 Tore, 0 Punkte.
Platz 1: Heinz-Ludwig Schmidt bei Tasmania 1900 Berlin im November 1965. Bilanz: 0:9 Tore, 0 Punkte.
© imago
Platz 1: Heinz-Ludwig Schmidt bei Tasmania 1900 Berlin im November 1965. Bilanz: 0:9 Tore, 0 Punkte.
Platz 1: Slobodan Cendic beim FC 08 Homburg im Februar 1988. Bilanz: 0:9 Tore, 0 Punkte.
© imago
Platz 1: Slobodan Cendic beim FC 08 Homburg im Februar 1988. Bilanz: 0:9 Tore, 0 Punkte.
1 / 1
Werbung
Werbung