Fussball

Bayer Leverkusen offenbar vor Trennung von Heiko Herrlich - kommt Ralph Hasenhüttl?

Von SPOX
Heiko Herrlich könnte bei Bayer Leverkusen von Ralph Hasenhüttl abgelöst werden.
© getty

Heiko Herrlich könnte bei Bayer Leverkusen schon bald von Ralph Hasenhüttl ersetzt werden. Die Bild bringt den ehemaligen Leipzig-Trainer als möglichen Nachfolger von Herrlich ins Gespräch. Kontakt soll bereits aufgenommen worden sein.

Hasenhüttl ist seit dem 1. Oktober ohne Arbeitgeber, nachdem sein Vertrag bei RB Leipzig einverehmlich aufgelöst wurde. In den vergangenen zwei Jahren hatte Hasenhüttl die Roten Bullen betreut, war allerdings im Mai 2018 nach dem 34. Spieltag vom bisherigen Sportdirektor Ralf Rangnick abgelöst worden.

In Leverkusen könnte Hasenhüttl sofort einsteigen. Konkurrenz erhält der Bundesliga-Klub aber dem Bericht zufolge durch finanziell attraktivere Angebote aus England und China. Während die Offerte aus dem Reich der Mitte Hasenhüttl wohl nicht reizt, soll England eine Möglichkeit darstellen.

Herrlich mit dem Rücken zur Wand

Am 6. Spieltag führte Leverkusen gegen Borussia Dortmund mit 2:0, verlor letztlich gegen die Elf von Lucien Favre doch mit 2:4. Eine Wende, die das Aus für Herrlich bedeuten könnte - zumal der Kontakt mit Hasenhüttl die Chance auf einen baldigen Trainerwechsel erhöht.

Leverkusen steht aktuell auf dem 14. Rang. Siegen gegen Fortuna Düsseldorf und den 1. FSV Mainz 05 stehen aktuell Niederlagen gegen Dortmund, den FC Bayern, den VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach gegenüber. Trainer Herrlich ist noch bis zum Saisonende unter Vertrag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung