Fussball

BVB - News und Gerüchte - Sahin über Götze-Kritiker: "Kann ich nicht verstehen"

Von SPOX
Verbrachten gemeinsam erfolgreiche Jahre bei Borussia Dortmund: Mario Götze und Nuri Sahin.
© getty

Nuri Sahin, selbst lange Jahre in Diensten des BVB, ist mit den Kritikern von Mario Götze hart ins Gericht gegangen. England-Trainer Gareth Southgate hat Dortmunds Jadon Sancho erstmals in die Nationalmannschaft berufen. Sportdirektor Michael Zorc warnte in der Pressekonferenz am Donnerstag vor überzogenen Erwartungen.

Hier erfahrt ihr alle News und Gerüchte rund um Borussia Dortmund.

Ex-BVB-Spieler Nuri Sahin hadert mit Kritikern von Mario Götze

Nuri Sahin absolvierte insgesamt 274 Pflichtspiele für den BVB und wurde einmal Deutscher Meister. In seiner Zeit bei den Schwarz-Gelben gab auch Mario Götze sein Profidebüt. Damals wurde dieser noch als eines der größten Talente im deutschen Fußball gehandelt, mittlerweile überwiegen jedoch die kritischen Stimmen.

Götze schaffte es zuletzt nicht mehr die den Kader des BVB, was einige Experten dazu veranlasste, dem 26-Jährigen einen Vereinswechsel nahe zu legen. Sahin haderte mit jenen Kritikern in einem Interview mit Eurosport und stellte klar, dass er die anhaltende Diskussion "extrem unfair" finde: "Es sind ja Fußballexperten, die darüber reden. Diejenigen, die selbst eine Karriere durchgemacht haben, die wissen, was es bedeutet. Dass die dann auch noch draufhauen, das kann ich nicht verstehen."

Einerseits solle man auf Götze Rücksicht nehmen, andererseits sei das jedoch keineswegs ein "Freifahrtschein" für Götze: "Er soll einfach so bewertet werden wie Spieler XY auch. Das wäre schon einmal eine Basis", fordert Sahin, für den feststeht, dass "wenn Mario Götze irgendeinem Kritiker seine Autogrammkarte vorlegt, dann kann der Kritiker nichts mehr sagen. Tut mir leid, aber das ist Fakt."

BVB: Jadon Sancho steht vor Debüt für die englische Nationalmannschaft

Wie die englische Nationalmannschaft auf Twitter bekannt gab, bekommt Sancho mit 18 Jahren erstmals eine Chance bei den Three Lions. Southgate berief den Youngster in den Kader für die nächsten beiden Länderspiele. "Man kann nicht wissen wozu junge Spieler fähig sind, bis man ihnen ihre Chance gibt", kommentierte Southgate, der gerade erst seinen Vertrag bis 2022 verlängert hatte, seine Entscheidung.

Neben dem Borussen wurden überraschenderweise noch James Maddison (21 Jahre) und Mason Mount (19 Jahre) für die kommenden Spiele nominiert.

BVB: Zorc warnt trotz Erfolgsserie vor zu hohen Erwartungen

Sportdirektor Michael Zorc hat trotz des Höhenflugs von Borussia Dortmund vor überzogenen Erwartungen gewarnt. "Wir können es richtig einordnen. Es wird nicht immer so weitergehen. Wir sind da realistisch", sagte Zorc am Donnerstag und betonte: "Wir sind noch in der Findungsphase."

Unter Trainer Lucien Favre ist der Bundesliga-Tabellenführer in neun Pflichtspielen noch unbesiegt, am Mittwoch gab es in der Champions League zudem einen souveränen 3:0-Erfolg gegen den französischen Vizemeister AS Monaco. "Die Mischung passt. In diesem Gebilde können die Jungs ihre Leistung auf dem Platz bringen", sagte Zorc, der vor dem nächsten Gegner FC Augsburg am Samstag warnte: "Gegen Augsburg ist es nicht einfach zu spielen. Sie sind unangenehm. Sie haben nicht zufällig 1:1 in München gespielt. Wir brauchen viel Geduld."

Dortmunds Alcacer nach langer Pause wieder in Spaniens Kader

Nach mehr als zweieinhalb Jahren kehrt Borussia Dortmunds Paco Alcacer wieder in den Kader der spanischen Nationalmannschaft zurück. Trainer Luis Enrique berief den 25 Jahre alten Stürmer aufgrund der guten Leistungen beim BVB in den 23-köpfigen Kader für das Länderspiel am 11. Oktober in Cardiff gegen Wales sowie für das Nations-League-Spiel am 15. Oktober in Sevilla gegen England.

Alcacer hatte seinen letzten Auftritt in der Nationalmannschaft am 27. März 2016 beim 0:0 in Rumänien. In der Qualifikation zur EM war er zwar der beste spanische Torschütze, wurde aber nicht für die Endrunde nominiert.

Alcacer war zuletzt für Dortmund ein Torgarant. Am Mittwochabend hatte er beim 3:0 des BVB in der Champions League gegen Monaco in seinem ersten Startelfeinsatz den Treffer zum 2:0 erzielt, in der Bundesliga traf er als Joker schon dreimal.

Enrique holt neben Paco Alcacer auch den Ex-Dortmunder Marc Bartra zurück ins Aufgebot. Nach seinem Wechsel von den Schwarz-Gelben zu Betis Sevilla überzeugte Verteidiger Bartra bei den Andalusiern mit guten Leistungen. Aus der Bundesliga steht neben Alcacer nur noch Bayern Münchens Mittelfeldspieler Thiago im Kader.

Paco Alcacers Wertetabelle beim BVB

WettbewerbEinsätzeToreTorvorlagen
Bundesliga23-
Champions League11-

Erfolge beflügeln die BVB-Aktie

Die sportlichen Erfolge der Mannschaft in den letzten Wochen haben von Borussia Dortmund stark beflügelt. Seit Mitte August stieg der Wert des Anteilsscheins von rund 6,00 Euro um zirka ein Drittel.

Nach dem 3:0 des BVB am Mittwochabend in der Champions League gegen AS Monaco, dem neunten Dortmunder Pflichtspielsieg in Serie, wurde das Papier an der Frankfurter Börse im elektronischen Handel Xetra mit 8,04 Euro notiert. Dieser Wert liegt nur noch vier Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch von 8,36 Euro vor gut einem Jahr.

Von ihrem Ausgabepreis ist die BVB-Aktie aber noch ein gutes Stück entfernt. Der Preis für eine Aktie des einzigen börsennotierten deutschen Fußballvereins hatte am 31. Oktober 2000 elf Euro betragen.

Danach fiel die Aktie ins Bodenlose. In den Jahren 2008, 2009 und 2010 war der Anteilsschein zwischenzeitlich sogar zu einem Pennystock verkümmert, also weniger als einen Euro wert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung