Fussball

BVB - News und Gerüchte: Sancho bleibt, Weidenfeller spricht, Zorc schwärmt

Von Laif Karl
Jadon Sancho ist bereit für eine Vertragsverlängerung.
© getty

Jadon Sancho hat beim BVB verlängert. Außerdem: Sebastian Kehl erwartet einen spannenden Titelkampf in der Bundesliga und Michael Zorc schwärmt von Dortmunds neuem Traum-Duo.

Hier erfahrt ihr alle News und Gerüchte rund um den BVB.

BVB: Edel-Joker Jadon Sancho verlängert

Bereits mit 17 Jahren lief er für die Westfalen auf, nun steht Jadon Sancho bis 2022 beim BVB unter Vertrag. Alle Infos zum neuen Vertrag gibt es hier.

In lediglich 233 Minuten auf dem Rasen bereitete der Engländer sechs Tore vor und traf einmal selbst. Diese Bilanz, alle 20 Minuten eine Torvorlage, ist europaweite Bestmarke und bringt ihn auch bei anderen Klubs ins Gespräch.

Champions League: BVB trifft 540 Tage nach Bus-Attentat auf AS Monaco

Die Ereignisse des 11. Aprils 2017 drängen zurück ins Bewusstsein sowohl der Spieler als auch der Fans. Am Mittwoch steht das Heimspiel gegen den AS Monaco an (21 Uhr im LIVETICKER) - 540 Tage nach dem Attentat auf Dortmunds Mannschaftsbus.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke betonte gegenüber der Sport Bild: "Die Spieler sind sich einig, dass die Ereignisse verarbeitet sind." Der ehemalige BVB-Torhüter Roman Weidenfeller spürt jedoch noch immer Langzeitfolgen und erwartet unterschiedliche Reaktionen seiner Ex-Kollegen.

Bundesliga: Sebastian Kehl erwartet spannenden Titelkampf

Nach zwei äußerst torreichen Siegen über den 1. FC Nürnberg und Bayer Leverkusen (7:0 und 4:2) ist die Borussia der neue Tabellenführer. Die Bayern sind damit im Fokus und müssen punkten, um ihren aktuell stärksten Konkurrenten wieder auf Abstand zu bringen.

Damit das nicht so schnell passiert, ist Konstanz von großer Bedeutung für den BVB. Letztes Jahr zu dieser Zeit wurde die Spitzenposition nämlich verspielt und ein Abwärtstrend folgte.

"Das wird uns diesmal nicht passieren. Die Mannschaft ist defensiv stabiler und mental gefestigter. Das gibt ihr Halt, ebenso wie die Gewissheit, dass wir immer für Tore gut sind", sagte Kehl dem kicker.

Aktuell liegt Borussia Dortmund mit 14 Punkte auf Platz eins, Bayern München nach dem Patzer gegen die Hertha mit 13 Punkten auf Platz zwei. Kehl traut sich sogar den Titelkampf ins Gespräch zu bringen: "Es ist noch zu früh, den Blick nach vorne zu richten. Aber ein bisschen können sie sicher darauf hoffen."

BVB-Manager Michael Zorc schwärmt von Marco Reus und Paco Alcacer

Kapitän Marco Reus und Paco Alcacer sind mitverantwortlich für den aktuellen Höhenflug des BVB. "Wir haben sofort gesehen, dass die beiden sich gut verstehen und fußballerisch auf einer Linie sind.", sagt Manager Michael Zorc der Sport Bild.

Die Folge: Ein spektukäler 4:2 Sieg über Bayer Leverkusen mit einem Doppelpack von Alcacer und einem Tor sowie einer Vorlage von Reus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung