Fussball

Nach Handy-Eklat bei RB Leipzig: Rangnick streicht Augustin und Mukiele aus dem Kader

Von SPOX
Nach Handy-Eklat bei RB Leipzig: Ralf Rangnick streicht Augustin und Mukiele aus dem Kader.
© getty

RB Leipzigs Trainer Ralf Rangnick hat offenbar Jean-Kevin Augustin und Nordi Mukiele aus dem Kader für das Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt gestrichen. Das berichtet die Bild.

Grund dafür ist ein vermeintliches Fehlverhalten der beiden Spieler vor der Europa-League-Pleite gegen RB Salzburg. Augustin und Mukiele sind offenbar zu spät zum Umziehen der Mannschaft erschienen, weil sie auf den Spielerbänken mit ihren Handys beschäftigt waren. In der Folge hatte sich das Aufwärmprogramm der Leipziger um wenige Minuten nach hinten verschoben.

Bereits unmittelbar nach der 2:3 Niederlage gegen Salzburg hatte Rangnick die Leistung seiner Mannschaft als "unterirdisch" deklariert. Auf einer Pressekonferenz hatte der Cheftrainer anschließend offenbart, erst nach der Partie auf das Fehlverhalten der Spieler aufmerksam gemacht worden sein.

"Vor dem Spiel sind Dinge vorgefallen, die nicht gehen. Hätte ich das vor dem Spiel erfahren, hätte ich zwei Spieler bereits vor dem Spiel ausgewechselt und nicht erst in der Halbzeit", erklärte Rangnick. "Manche haben sich nicht 100-prozentig auf das Spiel konzentriert."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung