Fussball

Seifert kritisiert La Liga: Bundesligaspiele außerhalb Deutschlands ausgeschlossen

Von SPOX
DFL-Geschäftsführer Seifert: Bundesligaspiele außerhalb Deutschlands sind ausgeschlossen.
© getty

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hat die Möglichkeit, Bundesligaspiele ins Ausland zu verlegen, ausgeschlossen. "Wir werden niemals ein Pflichtspiel außerhalb Deutschlands spielen", sagte Seifert beim Fußballgipfel des Wochenmagazins Die Zeit in Frankfurt.

Damit reagiert Seifert auf die Pläne der spanischen Primera Division, ein Spiel pro Saison in den USA austragen zu wollen. Nach seinem Empfinden wäre eine Entscheidung der DFL in diese Richtung ein Zeichen "mangelnden Respekts" gegenüber der nordamerikanischen Profi-Liga MLS.

"In den USA brauchen sie niemanden, um den Fußball zu promoten. Das ist eine Grenze, die wie nicht überschreiten werden", erklärte Seifert weiter: "Und solange ich die DFL führe, wird es das auch nicht geben".

Weiterhin könne er "ganz sicher für die Bundesliga" ausschließen, dass es "irgendwann mal so viele Anstoßzeiten wie Spiele gibt, wie es bereits in Spanien der Fall ist".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung