Fussball

BVB: Lothar Matthäus kritisiert Mario Götze und rät zu Vereinswechsel

Von SPOX
Ist Götzes Zeit beim BVB abgelaufen?
© getty

Lothar Matthäus sieht im BVB-Spiel keinen Platz für Mario Götze und rät ihm daher zu einem Vereinswechsel.

"Für ihn müsste man bei Borussia Dortmund ein System erfinden, das es momentan nicht gibt", sagte Mätthäus in einem Sky-Pressetalk.

Götze laufe "seiner Form, die er vor der WM 2014 und bei seinem Siegtor im Finale hatte, hinterher", führte der Weltmeister von 1990 aus: "Er war seither bei zwei Vereinen und spielte unter mehreren Trainern - es liegt also nicht am Coach."

Und Matthäus weiter: "Mario fehlt zum jetzigen Zeitpunkt die Qualität und die richtige Position. Als Achter hat er nicht die Defensivqualitäten und eine Neuneinhalb gibt es bei Lucien Favre nicht, wie er mal erklärt hatte."

BVB: Matthäus kritisiert auch Julian Weigl

Kritik bekam auch Julian Weigl, der für Matthäus wie Götze "schon lange kein Nationalspieler mehr" ist. Allerdings: "Davonlaufen bringt Weigl erstmal nichts, bei Mario sieht das anders aus", meinte der 57-Jährige.

Mario Götze wartet unter Favre noch auf seinen ersten Einsatz in der aktuellen Bundesliga-Saison. Auch beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am Freitagabend saß der Mittelfeldspieler 90 Minuten auf der Bank.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung