Fussball

Stimmen und Reaktionen des 4. Spieltags - Tayfun Korkut: "Die Mannschaft lebt"

Von SPOX
Tayfun Korkut wartet in dieser Saison noch immer auf den ersten Dreier mit dem VfB Stuttgart.
© getty

Beim VfB Stuttgart bedankt man sich bei Schlussmann Ron-Robert Zieler, ist aber sprachlos ob der eigenen Schwäche bei Standards. Friedhelm Funkel ist mit dem Punkt nicht unzufrieden, bemängelt aber einen Aspekt bei seiner Truppe.

Hier sind die Stimmen des 4. Spieltags.

VfB Stuttgart - Fortuna Düsseldorf 0:0

Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf) über ...

... das Spiel: "Ich glaube, dass der Punkt hochverdient ist. Wir waren nicht so gut wie im letzten Auswärtsspiel. Kurz vor Schluss hatten wir noch ein paar Riesenmöglichkeiten, wo Zieler gut hält. Ich bin mit dem Punkt zufrieden."

... die schwachen Konter seines Teams: "Die Konter, die wir gefahren haben, haben wir schlecht ausgespielt. Wir haben immer die falsche Entscheidung getroffen, sonst hätten wir bessere Tormöglichkeiten herausgespielt. Vielleicht ist das Jammern auf hohem Niveau, aber so habe ich es von außen empfunden. Man hat in der einen oder anderen Situation vielleicht nicht die notwendige Erfahrung oder Ruhe, in dem Tempo die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir arbeiten sehr oft im Training an solchen Kontern, weil wir sie im Spiel immer wieder bekommen werden."

... die gute Physis seines Teams: "Wir haben in der Vorbereitung hart an Physis gearbeitet. Die Spieler waren mit Sicherheit ein paar Mal sauer auf mich, weil ich viel habe laufen lassen, auch ohne Ball. Ich bin der Meinung, das muss man heute auch noch machen. Wir brauchen eine sehr hohe Physis, das hat die Mannschaft im vierten spiel bis zur 90. Minute auf den Platz gebracht. Deshalb fahren wir in Ruhe nach Hause."

Tayfun Korkut (Trainer VfB Stuttgart): "Es war ein schwieriges Spiel. Wir wollten gewinnen, das haben wir nicht hinbekommen. Das heißt nicht, dass uns das umwerfen wird. Die Mannschaft lebt, sie hat sich gewehrt. Die Enttäuschung ist da, man hat aber gesehen, dass die Spieler wollten. Es wird eine kurze Woche bis zum nächsten Spiel. Wir müssen morgen wieder ins Training, es geht weiter."

Ron-Robert Zieler (Torwart VfB Stuttgart) über ...

... das Spiel: "Ich habe Respekt vor der Leistung von Fortuna Düsseldorf, das war sehr mutig. Es war ein offenes Spiel, phasenweise ein bisschen wild von uns. das müssen wir ruhiger angehen und besser raus spielen. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen, das ist die Bundesliga, Fortuna kann auch kicken. Es ist ein bisschen ärgerlich, wir hätten die drei Punkte gut gebrauchen können."

... die vielen Chancen für den Gegner: "Wir haben heute mit einem offensiven Mann mehr ein bisschen umgestellt. Das heißt aber nicht, dass man mehr Chancen zulassen muss. In der zweiten Halbzeit haben wir gedrückt, dabei aber den Fokus nach hinten verloren. Daran können wir arbeiten."

... den Druck auf das Team: "Wir müssen die Köpfe zusammenstecken und eine Einheit bilden. Klar, dass von außen jetzt etwas kommt. Wir müssen konzentriert arbeiten und versuchen, Punkte zu holen."

Christian Gentner (VfB Stuttgart): "Die Fans haben ein Gespür dafür, dass die Mannschaft heute alles versucht hat, aber der Ball nicht über die Linie wollte. Wir hatten große Probleme bei den Standards defensiv, es kann nicht sein, dass Düsseldorf so mehrfach zum Kopfball kommt. Ron hat uns überragend im Spiel gehalten. Sonst haben wir es gut verteidigt. Wir müssen trotzdem etwas Positives daraus mitnehmen."

Matthias Sammer (Experte bei Eurosport) über Korkuts Spielanalyse: "Es ist für mich ein nicht zu akzeptierender Pessimismus. Das hört sich an wie Untergangsstimmung."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung