Fussball

FC Schalke 04, News und Gerüchte: Rudy und Serdar spielen Fehlstart herunter

Von SPOX
Sebastian Rudy kam vom FC Bayern zum FC Schalke 04
© getty

Der Fehlstart auf Schalke hat für Unruhe und Kritik an Trainer Domenico Tedesco gesorgt. Die Spieler stellen sich nun aber geschlossen hinter den königsblauen Übungsleiter. Des Weiteren wurden die Königsblauen mal wieder Meister der Herzen.

Schalke: Kritik an Tedesco - Rudy stellt vor seinen Coach

Zwei Spiele, zwei Niederlagen, der Fehlstart für Königsblau ist perfekt. Vor allem nach dem 0:2 hagelte es Kritik an Coach Domenico Tedesco. Sebastian Rudy verteidigte nun seinen neuen Coach im Interview mit dem kicker. "Ich habe zu 100 Prozent den Eindruck, dass alle Schalker Spieler dem Trainer folgen können, weil er die Sachverhalte einfach im Gesamten sehr gut vermittelt", erklärte Rudy.

Der Nationalspieler war von Herthas Ondrej Duda komplett aus der Partie genommen worden, der Ballbesitz-Fußball der Schalker kam ins Stocken. Rudy findet jedoch nicht, dass Tedesco viel ändern sollte. "Ich finde Ballbesitzfußball gut - auch wenn es immer schwer ist, gegen Mannschaften Lösungen zu finden, die sich hinten reinstellen. Aber wie heißt es so schön: Wenn der Gegner den Ball nicht hat, kann er kein Tor schießen."

Suat Serdar wegen Schalker Fehlstart nicht beunruhigt

Ähnlich wie Rudy sprach sich auch Neuzugang Suat Serdar im Interview mit Sport1 gegen blinden Aktionismus aus. "Wir spielen ganz gut, aber es fehlt noch das Quäntchen Glück - wie beim verschossenen Elfmeter gegen Berlin", analysierte der deutsche U21-Spieler.

"Da haben wir gut angefangen, haben das Spiel dominiert und sind nach dem Elfmeter einfach etwas zu hektisch geworden." Gleichzeitig betonte Serdar noch einmal, dass es erst der zweite Spieltag sei und dass die Schalker sich in den kommenden Wochen steigern werden.

Dabei hat der Mittelfeldmann großes Vertrauen in Trainer Tedesco, den er vor allem für sein Training lobte. "In seinen Spiel- und Trainingsformen ist immer viel Taktik mit dabei. Er achtet sehr genau auf die Kleinigkeiten, auf die Details."

FC Schalke 04: Diese Spieler wurden in der Länderspielpause abgestellt

SpielerNationalmannschaft
Yevhen KonoplyankaUkraine
Alessandro SchöpfÖsterreich
Guido BurgstallerÖsterreich
Breel EmboloSchweiz
Amine HaritMarokko
Hamza MendylMarokko
Salif SaneSenegal
Nabil BentalebAlgerien
Weston McKennieUSA
Alexander NübelU21 Deutschland
Cedric TeuchertU21 Deutschland
Suat SerdarU21 Deutschland

Schalke: League of Legends-Team wird Vizemeister

Mal wieder nur Meister der Herzen, diesmal im e-sports. Das Schalker League of Legends-Team hat die Sensation knapp verpasst und musste sich Rekordchampion Fnatic in Madrid vor 12.000 Zuschauern mit 1:3 geschlagen geben.

"Wir haben uns diesen Erfolg hart erarbeitet. Auch wenn die Enttäuschung kurz nach der Niederlage noch überwogen hat, können wir sehr stolz auf unsere Leistung sein. Wir waren ein ebenbürtiger Gegner", bilanzierte Tim Reichert, Chief Gaming Officer FC Schalke 04 ESports.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung