Fussball

Hertha BSC - FC Bayern: Überraschung dank Ibisevic und Duda - Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
© getty

Der FC Bayern hat die erste Saisonniederlage erlitten. Bei Hertha BSC verlor der Deutsche Meister mit 2:0. Hier könnt ihr den Spielverlauf im Liveticker nachlesen.

Die Tore für die Berliner erzielten Vedad Ibisevic und Ondrej Duda.

BSC - Bayern München im Liveticker zum Nachlesen

90.+5.: Und dann ist Schluss! Berlin bezwingt den Deutschen Rekordmeister mit 2:0!

90.+4.: Gelbe Karte für Ondrej Duda nach einer Grätsche gegen Kimmich.

90.+3.: Währenddessen schallt "Oh, wie ist das schön" aus zigtausenden Kehlen im Berliner Stadion. Der Hertha-Anhang hat allen Grund zu feiern.

90.+2.: Hertha dreht an der Uhr: Javairo Dilrosun ist irgendwann an der Seitenlinie angekommen, für ihn soll Dennis Jastrzembski die verbleibenden Augenblicke verteidigen.

90.+1.: Javairo Dilrosun soll ausgewechselt werden, ignoriert das sicherlich nicht ganz unabsichtlich. Wegen Zeitspiels wird der Mann aus der Jugend von Ajax Amsterdam auf den letzten Metern der Partie verwarnt.

89.: Ribery bittet Lazaro auf links zum Tänzchen - und setzt sich trickreich durch. Nicht zum ersten Mal an diesem Abend. Seine Hereingabe kann allerdings keine Torgefahr heraufbeschwören.

87.: Lewandowski weicht auf die Flügel aus, doch Mittelstädt steht dem Polen unmittelbar auf den Füßen. Ein weiterer Eckball ist die Folge, der aber wirkungslos verpufft.

85.: Mittlerweile steht es 17:1 nach Torabschlüssen in der zweiten Halbzeit zugunsten der Bayern. Der 18. kommt von Süle, den schon lange nichts mehr hinten hält. Der Ex-Hoffenheimer verzieht in Rücklage jedoch deutlich. Keine Gefahr für das Gehäuse des Hauptstadt-Klubs!

82.: Langsam macht sich Ratlosigkeit in Reihen des FC Bayern breit: Boateng setzt zum weiten Schlag aus dem Halbfeld an. Diese Hereingabe kommt allerdings viel zu ungenau - und landet letzten Endes im Toraus.

79.: ... Die sorgt aber wieder für Unruhe! Am langen Pfosten steht Wagner sträflich frei. Sein Kopfball aus sechs Metern kann Kraft im Hertha-Tor jedoch abwehren.

78.: Längst verbarrikadiert sich der Gastgeber mit einem ganz tiefen 5-4-1 am eigenen Strafraum. Ribery verschafft sich trotzdem Platz, mit einer Drehung auf dem sprichwörtlichen Bierdeckel vernascht er seinen Gegenspieler. Abgefälscht bringt der Abschluss des französischen Routiniers allerdings nicht mehr als die nächste Ecke ein ...

77.: Flügelflitzer Gnabry erkämpft sich an der Eckfahne der Berliner die Kugel. Mittelstädt agierte da zu naiv, bügelt seinen Fehler jedoch umgehend aus. So kann es etwas werden mit dem Hertha-Sieg!

75.: Ribery zirkelt eine Flanke in den Lauf von Gnabry, der kommt aber nicht sauber hinter den Ball. Sein Abschluss aus der Luft trudelt so einen guten Meter am langen Pfosten vorbei ins Aus.

72.: Bayern holt die Brechstange raus: Mit dem letzten möglichen Wechsel nimmt Niko Kovac James Rodriguez vom Rasen. Sandro Wagner bildet jetzt für die verbleibenden 20 Minuten eine Doppelspitze an der Seite von Lewandowski. Mehr Attacke geht nicht!

71.: Unter dem frenetischen Applaus des Berliners Publikums geht der omnipräsente Salomon Kalou aus der Partie, der wiedergenese Mathew Leckie feiert sein Comeback.

70.: Alaba aus der Distanz: Einen ruhenden Ball aus 30 Metern will der Österreicher direkt verwandeln. Diesmal hat er mit seiner Knuckleball-Technik keinen Erfolg, sein Schuss geht mehrere Meter am Berliner Kasten vorbei.

68.: Es brennt im Berliner Sechzehner: Die zehnte Bayern-Ecke flutscht am ersten Pfosten durch, Kraft ist mit einem starken Reflex zur Stelle vor den einschussbereiten James und Lewandowski. Schließlich wirft sich Stark in den Ball und grätscht den Ball gegen den lauernden Gnabry. Der Druck der Münchner nimmt stetig zu!

65.: Thiago mit viel Wucht: Im Anschluss an die neunte Bayern-Ecke der Begegnung nimmt er die Kugel mit der Brust runter und zieht per Dropkick ab. Aus rund 23 Metern rutscht ihm sein Schuss jedoch deutlich über den Spann.

63.: Die Münchner tauschen offensiv: Anstelle von Mittelfeldrenner Renato Sanches darf Serge Gnabry fortan mitwirken.

63.: 30 Minuten sind noch zu spielen im Olympiastadion. Der FC Bayern drückt, hat bereits acht Torschüsse abgegeben - in der ersten Hälfte brachten sie insgesamt nur deren fünf zustande.

60.: Die Berliner Gastgeber lauern mittlerweile fast ausschließlich auf Kontersituationen. Dem Passspiel des FCB mangelt es nach wie vor an der nötigen Geschwindigkeit, sodass die Hertha-Abwehr kaum in brenzlige Situationen gebracht wird.

57.: Bis hierhin sehen wir Einbahnstraßen-Fußball: In den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs sammeln die Bayern 82 Prozent Ballbesitz. Nur etwas Zählbares sprang dabei noch nicht heraus.

55.: Kimmich hat nach einer tollen Seitenverlagerung viel Zeit auf rechts um Maß zu nehmen. Am Sechzehner verlängert der eingewechselte Müller dessen Hereingabe per Kopf, doch hinter ihm kommt Lewandowski einen Schritt zu spät.

53.: Die Hertha zieht nach: Torschütze Vedad Ibisevic muss Platz machen für den Comebacker Davie Selke.

52.: Neue Offensivpower beim FCB: Arjen Robben muss vom Feld, Thomas Müller soll neue Impulse bringen.

51. | Thiago mit der nächsten Chance: Im Anschluss an einen Eckstoß von rechts kommt der Spanier mit brasilianischen Wurzeln frei zum Kopfball aus zehn Metern. Dilrosun steht allerdings richtig und klärt den Versuch deutlich vor der Torlinie.

50. | Lewandowski kann aufdrehen, seinen Schnittstellenpass grätscht Mittelstädt im letzten Augenblick zur Seite. Wichtiger Einsatz des Berliner Jungtalents!

48.: Erste Verwarnung für die Bayern: Joshua Kimmich klammert, nachdem ihn der starke Kalou im Mitteldrittel ausgewackelt hat. Gelb ist hier angebracht.

47.: James findet ausnahmsweise mal Platz zwischen den Ketten. Der Kolumbianer legt ab auf Robben, der mit einem Kontakt Kimmich bedient. Dessen Querpass ins Zentrum findet aber keinen Abnehmer.

46.: Weiter geht es in Berlin.

Hertha BSC - FC Bayern im Liveticker: Sensationsführung durch Ibisevic und Duda

45.+2.: Die verlaufen ereignislos. Mit einer 2:0-Führung der Hertha geht es in die Pause!

45.: 45 Minuten sind gespielt, zwei Minuten kommen obendrauf.

44.: Tooor! HERTHA BSC - FC Bayern München 2:0. Duda vollstreckt mit einem wuchtigen Schuss mit der Innenseite aus kürzester Distanz unter die Latte. Zuvor hatte sich Berlin schnörkellos über rechts durchkombiniert, ehe der Slowake mit einem klugen Pass in den Rückraum bedient wurde.

43.: Robben bedient Lewandowski mit einem zauberhaften Zuspiel. Der Top-Torjäger der Münchner wird dann jedoch zu umständlich, dreht im Strafraum einen Kreisel zu viel und verheddert sich schließlich im Dickicht des Berliner Abwehrverbunds.

42.: Thiago im Nachschuss: Im Fallen bringt der Mann aus der Nachwuchsakademie des FC Barcelona noch einen Schuss an. Sein Versuch aus 15 Metern kann Lazaro blocken. Schlussmann Kraft wird das dem Österreicher danken, denn ihm war die Sicht verstellt.

40.: Vedad Ibisevic rudert im Luftkampf mit Thiago zu sehr mit den Armen und sieht dafür die erste Verwarnung der Partie.

39.: Robben hat das 1:1 auf dem Fuß! Alaba bringt die Kugel von der Torauslinie mit viel Wucht nach innen - jedoch etwas in den Rücken des Holländers. So kann der Routinier den Ball nicht platziert auf den Hertha-Kasten bringen.

37.: Das Rezept der Hertha, nach Ballgewinnen mit wenigen Kontakten ins Angriffsdrittel vorzudringen, geht bis hierhin wunderbar auf. Immer wieder kann der Hauptstadt-Klub so Abschlusssituationen kreieren.

35.: Es geht weiter rauf und runter. Fast im Minutentakt kommt es in dieser Phase zu gefährlichen Situationen in beiden Strafräumen. Uns Zuschauer kann das nur freuen!

31.: Boateng brennt: Nach seinem Fehler vor dem 0:1 bedient Bayerns Innenverteidiger Ribery im Strafraum mit einem formidablen Chippass über 40 Meter hinter die Abwehrkette. Der erfahrene Flügelstürmer kann das Spielgerät jedoch nicht unter Kontrolle bringen - das sieht man selten!

29.: Ribery und Alaba machen auf ihrer linken Seite mächtig Betrieb. Mit einem Doppelpass spielen sie sich zur Grundlinie durch, bis ein Berliner Abwehrbein die Kugel zur Ecke klärt. Die bringt jedoch nichts Zählbares ein. Im zweiten Anlauf kann Berlin die Szene entschärfen.

26.: Die Bayern fast mit der umgehenden Antwort: Kimmich überlupft seinen Gegenspieler und zieht anschließend per Dropkick ab. Aus sechs Metern steht dann jedoch Ribery im Weg. Starke Aktion des ehemaligen Leipzigers, die unglücklich am Außennetz endet!

Hertha - Bayern: Ibisievic-Elfer bringt Berliner Führung

23.: Tooor! HERTHA BSC - FC Bayern München 1:0. Vedad Ibisevic bleibt eiskalt vom Punkt und trifft zur Führung!

22.: Elfmeter für Hertha! Boateng geht viel zu früh ins Tackling und fällt Kalou. Da geht der gebürtige Berliner viel zu ungestüm in den Zweikampf an der Torauslinie! Zuvor hatte Neuer einen Kopfball von Ibisevic nach Vorlage von Duda mit einer Glanzparade entschärft.

21.: Es geht weiter zügig in Richtung Tor: Robben verzögert kurz, um den hinterlaufenden Kimmich mitzunehmen. Dessen scharfer Flachpass ins Zentrum ist aber sichere Beute für Kraft im Hertha-Tor.

20.: Auf der Gegenseite vernascht Ribery Aushilfsverteidiger Lazaro mit einer feinen Finte. Seine Flanke auf den zweiten Pfosten findet Lewandowski, der aus sieben Metern mit einem Kopfstoß das lange Eck verfehlt. Gegen die Laufrichtung hätte Kraft mit diesem Abschluss große Probleme gehabt!

19.: Die Hertha will kontern: Im Anschluss an einen Ballgewinn geht es mit wenigen Kontakten durchs Mittelfeld. Den finalen Pass in die Spitze landet jedoch bei Süle. Wichtig, dass der Nationalspieler da gut stand!

18.: In der Anfangsphase läuft im Angriff bei den Hausherren viel über Kalou. Der 33-jährige Angreifer von der Elfenbeinküste weiß immer wieder seine Mitspieler mit klugen Pässen einzusetzen.

15.: Die erste Großchance der Partie: James tritt einen Eckstoß von links nach innen. Dort steht Boateng in der Luft, platziert seinen Kopfstoß aus sechs Metern allerdings etwas zu ungenau. Viel fehlte da nicht!

14.: Maier mit ein bisschen Magie: Mit der Hacke legt der Hertha-Youngster auf Kalou - und läuft anschließend durch. Nach einem verzögerten Doppelpass spielt das Berliner Eigengewächs scharf in die Mitte, wo Ibisevic ein Meter fehlt, um an den Ball zu kommen. Knapp war's - aber glänzend herausgespielt.

12.: Rekik tritt Lewandowski von hinten um, nachdem er weit aus der letzten Kette nach vorne gerückt ist. Der Pole ist aber schnell wieder auf den Beinen.

9.: Die Bayern übernehmen langsam aber sicher die Kontrolle: Ribery wird auf links toll freigespielt. Anschließend verpasst der Franzose aus aussichtsreicher Position jedoch den idealen Zeitpunkt zum Abspiel, Berlin kann sich befreien.

8.: Man darf nämlich nicht vergessen: Alle drei Berliner Gegentore in Bremen fielen nach einem ruhenden Ball. Drei Standardgegentore in einer Partie kassierte Hertha zuletzt im März 2012 beim 0:6 gegen den FC Bayern - damals allerdings allesamt durch Elfmeter.

6.: Kimmich bringt nun die erste Ecke der Partie in den Hertha-Strafraum, doch die Berliner Abwehr ist gut gestaffelt und kann den Ball aus der Gefahrenzone befördern.

4.: Bislang spielt sich das meiste Geschehen im Mittelfeld ab. Lazaro macht sich jetzt auf rechts auf, kommt auch an Alaba vorbei. Anschließend können die Münchner die Kugel jedoch erobern.

3.: In den Anfangsmomenten agiert Berlin mutig, schiebt weit hoch und versucht die Bayern mit einem Angriffspressing in die Bredouille zu bringen.

1.: Der Anpfiff ist erfolg. Los geht's.

20.29 Uhr: Die Mannschaften betreten den Rasen, es schallt "Nur nach Hause" aus den Boxen. Es kann los gehen.

20.26 Uhr: Die Spieler sammeln sich im Tunnel.

20.20 Uhr: Das Aufwärmen ist abgeschlossen, es geht nochmal in die Kabinen.

Hertha BSC - FC Bayern heute live im Liveticker: Vor der Partie

Vor Beginn: Die beiden Coaches kennen sich noch gut aus Spielerzeiten, absolvierten sie doch 34 Partien bei der Hertha gemeinsam.

Vor Beginn: In der vergangenen Saison blieb Hertha das einzige Bundesliga-Team, das nicht gegen die Bayern verlor. 0:0 und 2:2 lauteten die Ergebnisse. Der letzte Sieg liegt allerdings bereits lange zurück. Er ist aus dem Jahr 2009 datiert.

Vor Beginn: Auch die Hertha-Elf ist nun offiziell:

Hertha BSC: Kraft - Lazaro, Stark, Rekik, Mittelstädt - Maier, Skjelbred - Kalou, Duda, Dilrosun - Ibisevic

Vor Beginn: Die Aufstellung des FC Bayern ist nun da

Bayern München: Neuer - Kimmich, Boateng, Süle, Alaba - Sanches, Tiago, James - Robben, Lewandowski, Ribbery

Vor Beginn: Der FC Bayern kann in Berlin auch seine Wiesn-Bilanz ausbauen. Während des Oktoberfests sind die Münchener nämlich seit 2010 ungeschlagen. Seitdem gab es 21 Siege und sieben Unentschieden.

Vor Beginn: Ein besonderes Spiel wird es für Jerome Boateng, der in Berlin geboren ist. Er erwartet einen starken Gegner: "Sie sind sehr kompakt, zweikampfstark, aggressiv. Aber wir wollen jetzt natürlich wieder drei Punkte einfahren."

Vor Beginn: Die Gesamtbilanz spricht klar für die Bayern, die in 72 Duellen 41 Siege feierten. Hertha gewann dagegen nur 12 Partien. 19 Mal gab es keinen Sieger.

Vor Beginn: Hertha-Manager Michael Preetz sieht die Bayern nicht ungeschlagen durch die Saison spazieren. "Ohne Niederlage werden die Bayern nicht durch die Saison gehen. Jede Mannschaft ist verwundbar", sagte Preetz. Ob es seinem Klub heute Abend gelingt? "Wir haben ja zuletzt dreimal in Folge gegen Bayern nicht verloren, vielleicht gibt es ein viertes Mal oder wir schaffen es, sie mal zu schlagen."

Vor Beginn: Die Bayern grüßen wie üblich von der Tabellenspitze. 13 Punkte aus fünf Partien hat die Truppe von Trainer Niko Kovac bislang eingefahren, allerdings gab es am Dienstag unter der Woche gegen den FC Augsburg den ersten Punktverlust: Trotz Führung spielte man am Ende nur 1:1. Mit einem weiteren Punktverlust am Wochenende könnte man die Tabellenführung wieder abgeben.

Vor Beginn: Hertha-Trainer Pal Dardai will sein Team auch gegen die Bayern flotten Fußball spielen lassen. "Gegen den FC Bayern ist es wichtig, die Räume eng zu halten, als Team gemeinsam und konzentriert zu arbeiten", sagte er: "Wir wollen aber auch vernünftig nach vorne spielen und den Zuschauern etwas anbieten!"

Hertha BSC - FC Bayern: Wann und wo findet die Begegnung statt?

Das Freitagsspiel des 6. Spieltags findet am 28. September 2018 um 20.30 Uhr statt. Austragungsort ist das Olympiastadion in Berlin. Schiedsrichter der Partie wird Marco Fritz sein.

Hertha gegen Bayern: Niko Kovac hat Respekt

"Hertha hat sich super entwickelt, spielerisch präsentieren sie sich sehr gut. Ich bin sehr angetan", sagte Kovac, selbst in Berlin geboren, im Vorfeld der Partie: "Das wird wirklich eine Herausforderung."

Er muss aufgrund einer Sprunggelenksverletzung auf Mittelfeldspieler Leon Goretzka verzichten. Dafür rückt voraussichtlich Nachwuchsspieler Jonathan Meier in den Bayern-Kader.

Bundesliga, Tabelle vor dem 6. Spieltag: Hertha kann zu Bayern aufschließen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München512:3913
2.Borussia Dortmund515:31211
3.Werder Bremen510:6411
4.Hertha BSC510:7310
4.Borussia M'gladbach510:7310

Bundesliga heute live: Hertha gegen FCB heute live - TV, Livestream

Das Freitagsspiel könnt ihr wie gewohnt nur auf Eurosport und im kostenpflichtigen Eurosport Player verfolgen, den ihr für 4,99 Euro im Mont abonnieren könnt. Bereits ab 19 Uhr gibt es auf Eurosport 1 eine Vorab-Analyse mit Eurosport-Experte Matthias Sammer und Moderator Jan Henkel.

Hertha BSC gegen FC Bayern: Die Highlights auf DAZN

Die Highlights aller Partien in der Bundesliga könnt ihr bereits 40 Minuten nach Spielschluss auf DAZN sehen und ab Montag (0.00 Uhr) auch auf SPOX.

Der Streaming-Dienst zeigt zudem eine Menge Spiele der Primera Division, Serie A, Premier League, Ligue A, Champions League und die gesamte Europa League live.

Nach einem kostenlosen Probemonat könnt ihr das komplette Angebot von DAZN für 9,99 Euro im Monat nutzen.

70. | Alaba aus der DIstanz: Einen ruhenden Ball aus 30 Metern will der Österreicher direkt verwandeln. Diesmal hat er mit seiner Knuckleball-Technik keinen Erfolg, sein Schuss geht mehrere Meter am Berliner Kasten vorbei.

90.+4.: Gelbe Karte für Ondrej Duda nach einer Grätsche gegen Kimmich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung