Fussball

FC Schalke 04: Domenico Tedesco streicht Franco Di Santo gegen Freiburg aus dem Kader

Von SPOX
© getty

Domenico Tedesco hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge Franco Di Santo für das Spiel am Dienstagabend beim SC Freiburg (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) aus dem Kader gestrichen.

Wie die WAZ berichtet, soll der verletzte Bastian Oczipka am Mittag ein Foto aus der Schalker Kabine auf seiner Instagram-Seite publiziert haben, auf dem die Spieler zu sehen sind, die am Vormittag eine Trainingseinheit absolvierten und nicht mit dem Rest der Mannschaft zum Spiel nach Freiburg gereist waren.

Auf dem Bild ist auch Franco Di Santo zu sehen. Der Stürmer lieferte sich am vergangenen Samstag nach seiner Auswechslung ein heftiges Wortgefecht mit Trainer Tedesco. Dieser hatte auf der Pressekonferenz am Montag zwar Konsequenzen für Di Santo angekündigt, aber offen gelassen, ob der 29-Jährige mit der Mannschaft nach Freiburg reisen wird.

Di Santo entschuldigte sich öffentlich

Der Argentinier hatte sich noch am Abend der 0:2-Niederlage gegen den FC Bayern auf seiner Facebook-Seite entschuldigt. "Ich sehe ein, dass ich mich falsch Verhalten habe. Und es gibt nichts, um meinen Fehler zu rechtfertigen. Ich möchte sagen, dass mein heißes Blut und mein Wettbewerbsgeist mich verleitet haben", schrieb er unter anderem.

Einen Tag später soll sich Di Santo nochmals im Kreise der Mannschaft entschuldigt haben, für eine Nominierung hat das dem Vernehmen nach aber dennoch nicht gereicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung