Fussball

BVB - News und Gerüchte: Paco Alcacer und Thomas Delaney fehlen in Brügge

Von SPOX
Paco Alcacer fehlt Borussia Dortmund in Brügge
© getty

Borussia Dortmund muss beim Champions-League-Auftakt in Brügge offenbar auf Paco Alcacer verzichten. Thomas Delaneys Ausfall bestätigte der BVB bereits via Twitter. Sebastian Kehl sieht dem Auftakt in die Königsklasse (21 Uhr im LIVETICKER) dennoch optimistisch entgegen. Derweil sorgt Mario Götze für Aufsehen.

Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet ihr hier.

BVB: Paco Alcacer und Thomas Delaney fallen offenbar aus

Keine guten Nachrichten für Borussia Dortmund vor dem Champions-League-Auftakt gegen Club Brügge. Paco Alcacer, der am vergangenen Freitag seine Tor-Premiere zum Bundesligadebüt gegen Eintracht Frankfurt gefeiert hatte, fehlt dem BVB laut SID-Informationen in Brügge.

Offiziell bestätigt hat der Verein dies jedoch noch nicht. Zuletzt hatte der kicker von einer leichten Entwarnung beim Spanier berichtet, nachdem beim MRT weder ein Faserriss noch eine Zerrung festgestellt wurde. Zuvor hatte Alcacer über Oberschenkelprobleme geklagt.

Mittelfeldspieler Thomas Delaney fehlt dem BVB hingegen sicher in Brügge. Der defensive Mittelfeldspieler ist "leicht angeschlagen", nicht mit nach Brügge gereist. Das könnte die Chancen von Mario Götze auf einen Einsatz erhöhen.

BVB-Scouts beobachten zwei Spieler in Kroatien

Wie die Zeitung Sportske Novoski berichtet, lässt der BVB zwei Spieler in Kroatien beobachten. Offenbar haben die Schwarz-Gelben den spanischen Außenstürmer Dani Olmo von Dinamo Zagreb und Torjäger Lukasz Zwolinski von HNK Gorica auf dem Zettel.

Kehl vor Start in die Champions League optimistisch

"Ich bin davon überzeugt, dass wir die Gruppenphase überstehen", hat Sebastian Kehl vor dem Start in die Champions League im kicker gesagt. Als Leiter der Lizenzspielerabteilung hat Kehl ein gutes Gefühl im Vorfeld der Partie gegen Club Brügge: "Wir haben große Ambitionen, wir wollen in der Champions League überwintern."

Neben Brügge warten auch Atletico Madrid und der AS Monaco. Besonders die Ansetzungen gegen Monaco bringen nach dem Anschlag vom April 2017 eine besondere Brisanz mit: "Das wird im Vorfeld dieser Spiele sicher noch einmal hochkochen und breiten Raum in der Vorberichterstattung einnehmen."

Abseits der Champions League hat Kehl weiterhin einen klaren Fokus auf die Liga: "Nur über die Bundesliga können wir unserem Anspruch gerecht werden, regelmäßig in der Königsklasse dabei zu sein."

Champions League: Der 1. Spieltag am Dienstag

AnstoßGruppeBegegnung
18.55 UhrBFC Barcelona - PSV Eindhoven
18.55 UhrBInter Mailand - Tottenham Hotspur
21.00 UhrAFC Brügge - BVB
21.00 UhrAAS Monaco - Atletico Madrid
21.00 UhrCFC Liverpool - Paris Saint-Germain
21.00 UhrCRoter Stern Belgrad - SSC Neapel
21.00 UhrDFC Schalke 04 - FC Porto
21.00 UhrDGalatasaray - Lokomotive Moskau

Kehl über Götze: "Hoffe, dass er die Faust ballt"

Drei Spieltage in der Bundesliga und noch keine Minute gespielt: Mario Götze wird aktuell noch nicht von Trainer Lucien Favre benötigt. Kehl ordnete ein: "Ich hoffe, dass er die Faust in der Tasche ballt. Damit macht er klar, dass er mit der Situation nicht zufrieden ist und spielen möchte."

Götze solle sich im "Training beweisen", dann wäre eine Chance "garantiert." Gleichwohl verwies Kehl darauf, Götze nicht zu sehr in den Fokus zu stellen: "Auch Mario wünscht sich, sich nicht ständig zu seiner eigenen Person äußern und als Medienthema dienen zu müssen."

Watzke verteidigt Götze gegen Matthäus

Zum Medienthema wurde Götze unter anderem von Lothar Matthäus gemacht. Der TV-Experte deutete an, dass der Mittelfeldspieler in Dortmund sein Potenzial nicht abrufen könne und über einen Wechsel nachdenken solle. Das rief BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in der SportBild auf den Plan.

"Ich weiß, dass Lothar Matthäus, der sein Geld als Experte verdient, provokante Thesen aufstellen muss. Aber es wäre schön, wenn er als einer der größten Spieler, die Deutschland je hatte, den Mario jetzt mal in Ruhe lassen und nicht noch auf ihm herumtrampeln würde", schimpfte Watzke.

Auch er bleibt positiv im Fall Götze: "Mario macht gerade alles richtig: Er trainiert gut, er lässt nicht nach, er bietet sich an, ist total fokussiert. Er ist ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft, und ich bin sicher, dass er in dieser Saison noch gute Spiele für den BVB machen wird."

Mario Götzes Leistungsdaten beim BVB und FC Bayern

VereinSpieleToreAssists
Borussia Dortmund1643553
FC Bayern München1143624

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung