Fussball

BVB - News und Gerüchte: Experten raten Mario Götze zu Vereinswechsel

Von SPOX
Mario Götze von Borussia Dortmund ist derzeit nicht in den Planungen von Lucien Favre.
© getty

Mario Götze von Borussia Dortmund erhält unbequemen Rat von Olaf Thon und Steffen Freund. Derweil hat der BVB Ermittlungen gegen seine eigenen Fans eingeleitet.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um Borussia Dortmund.

Thon: Götze muss den BVB verlassen

Mario Götze findet derzeit beim BVB keine Rolle. Auch deshalb schlug Olaf Thon bei 100 % Bundesliga - Fußball bei NITRO vor, dass sich der Weltmeister von 2014 auf eine andere Position konzentriert: "Ich selbst habe nach vielen Verletzungen in München auch überlegt, was jetzt passieren kann. Der damalige Trainer Erich Ribbeck hat mich umfunktioniert zum Libero. Vielleicht auch eine Idee für Mario Götze."

Sollte auch dann keine Besserung eintreten, wäre die Zeit für einen Wechsel gekommen: "Entweder muss er den Verein verlassen, ein, zwei Schritte woanders hin, auch ins Ausland und dann wieder gestärkt zurückzukommen. Oder eine Positionsveränderung in dem er weiter von hinten kommt."

An einer Positionsänderung von Götze habe Thon aber "Zweifel". Nicht nur der ehemalige Schalker rät zu einem Wechsel. Auch Ex-BVB-Profi Steffen Freund gab an: "Lucien Favre stellt sich nicht mehr vor Götze, nimmt ihn nicht mit in den Kader. In der Champions League hat er seine Chance gekommen, die hat er nicht genutzt. Die Zeichen stehen ganz klar auf Trennung!"

BVB leitet Ermittlungen nach Hopp-Plakaten ein

Borussia Dortmund hat nach dem Kontrollausschuss des DFB auch eigene Ermittlungen nach den Geschehnissen in Sinsheim eingeleitet. Anhand der Sichtung von Videomaterial des 4. Spieltags sollen Schuldige für die beleidigenden Plakate gegen TSG-Mäzen Dietmar Hopp identifiziert werden.

Dabei will der Verein wohl nicht nur eigene Strafen aussprechen sondern im Fall der zu erwartenden Geldstrafe diese auch auf die schuldigen Anhänger weiterverteilen. Der DFB hatte nach den Beleidigungen und Drohungen gegenüber Hopp am Montag Ermittlungen gegen den BVB und seine Fans begonnen.

Den Dortmundern könnte auch eine Sperrung der Südtribüne oder ein Punktabzug ins Haus stehen, da die Fans inzwischen als Wiederholungstäter bekannt geworden sind. Derartige Kollektivstrafen hatte der DFB allerdings eigentlich im Jahr 2017 abgeschafft.

Ittrich pfeift BVB gegen Nürnberg

Der BVB wird am Mittwochabend gegen den 1. FC Nürnberg von Schiedsrichter Patrick Ittrich gepfiffen. Der Hamburger wird von Norbert Grudzinski und Sascha Thielert sowie dem vierten Offiziellen Dr. Martin Thomsen unterstützt. An Ittrich hat der BVB durchaus gute Erinnerungen.

Zuletzt pfiff dieser das 1:1 gegen die Hertha im Oktober 2016, zuvor feierte Dortmund drei Siege unter seiner Leitung und musste dabei nur eine Niederlage hinnehmen. Ittrich bringt Erfahrung aus 62 Spielen der Bundesliga mit.

Die nächsten Partien von Borussia Dortmund

Datum, UhrzeitWettbewerbHeimAuswärts
26. September, 20.30 UhrBundesliga, 5. SpieltagBorussia Dortmund1. FC Nürnberg
29. September, 18.30 UhrBundesliga, 6. SpieltagBayer LeverkusenBorussia Dortmund
3. Oktober, 21 UhrChampions League, 2. SpieltagBorussia DortmundAS Monaco
6. Oktober, 15.30 UhrBundesliga, 7. SpieltagBorussia DortmundFC Augsburg
15. Oktober, 18.30 UhrTestspielAlemannia AachenBorussia Dortmund
20. Oktober, 15.30 UhrBundesliga, 8. SpieltagVfB StuttgartBorussia Dortmund

BVB-Abschlusstraining am Dienstag

Das letzte Training vor der Nürnberg-Partie findet, wie üblich, unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Trainer Lucien Favre kann auf den gesamten Kader zurückgreifen, lediglich Ömer Toprak fehlt weiterhin. Somit trainiert auch Stürmer Paco Alcacer, der am Wochenende noch aussetzen musste.

Abdou Diallo wurde nach seiner Roten Karte gegen die TSG 1899 Hoffenheim nur für ein Spiel gesperrt und steht damit am Wochenende gegen Bayer Leverkusen wieder zur Verfügung.

Am Abend trifft die Dortmunder U23 im Heimspiel auf die zweite Mannschaft des 1. FC Köln und will die Serie von zuletzt fünf ungeschlagenen Partien ausbauen. Gegen den Tabellensiebzehnten der Regionalliga West gilt das Team von Jan Siewert als klarer Favorit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung