Fussball

BVB - News und Gerüchte: Rückkehrer Julian Weigl spricht über sein Dortmund-Comeback

Von SPOX
Montag, 10.09.2018 | 14:00 Uhr
© getty

Borussia Dortmund hat offenbar ein Auge auf Fulham-Youngster Harvey Elliott geworfen. Der wiedergenesene Julian Weigl hat über sein BVB-Comeback gesprochen. Paco Alcacer wird gegen Frankfurt im Kader stehen. Jacob Bruun Larsen lobt den Neuzugang in höchsten Tönen.

Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet ihr hier.

BVB: Julian Weigl spricht über sein Comeback

Im Mai hat Julian Weigl sein letztes Pflichtspiel für den BVB absolviert, in Axel Witsel verpflichteten die Dortmunder zudem einen direkten Konkurrenten auf seiner Position im defensiven Mittelfeld. Nun steht Weigl kurz vor seinem Comeback und äußerte sich erstmals zu seiner Rückkehr.

"Wer mich kennt, der weiß, dass ich kein besonders geduldiger Mensch bin. Ich erhoffe mir jedes Mal, dabei zu sein und dann auch zu spielen", sagte Weigl. "Mir ist klar, dass das eine Verletzung war, bei der man nur langsam Fortschritte macht. Zwischenzeitlich gab es mal gar keinen Fortschritt, das war sehr schwierig für mich", so Weigl weiter.

Umso glücklicher sei der deshalb, dass er während der Reha keine Rückschläge erleiden musste. "Ich bin jetzt fit und ungeduldig. (lacht) Ich biete mich weiter an und bin sicher, dass ich meine Chance bekommen werde. Von meinem Leistungsvermögen bin ich noch nicht bei 100 Prozent, weil ich noch keine Spiele gemacht habe. Um auf mein Niveau zu kommen, auf das ich wieder will, brauche ich Spiele, um das zu bestätigen, was ich kann. Es kommen jetzt viele Englische Wochen, da werden alle gebraucht", sagte Weigl.

Julian Weigl: Seine Leistungsdaten beim BVB

SaisonEinsätzeToreVorlagenMinuten
Gesamt128219.894
17/18341-2.573
16/17431-3.499
15/1651-13.868

Borussia Dortmund jagt offenbar Fulham-Juwel Harvey Elliott

Der BVB hat nach Informationen des London Evening Standard offenbar ein Auge auf Harvey Elliott geworfen. Der 15-jährige Mittelfeldspieler soll mehreren Scouts bei einem U15-Turnier in Italien in diesem Jahr aufgefallen sein.

Dem Bericht zufolge sind neben Borussia Dortmund auch die englischen Top-Teams Chelsea und Manchester City sowie der FC Barcelona an Elliott interessiert. Nach den FA-Regeln darf der Youngster jedoch erst ab Januar einen Jugendvertrag unterzeichnen, ein Profivertrag wäre erst ab seinem 17. Geburtstag im April 2020 möglich.

BVB: Bruun Larsen und Favre loben Neuzugang Alcacer

Gegen den VfL Osnabrück stand Paco Alcacer zum ersten Mal für den BVB auf dem Platz. Beim 6:0-Sieg glänzte jedoch statt dem Spanier Youngster Jacob Bruun Larsen. Der lobte den Neuzugang vom FC Barcelona nun im kicker in höchsten Tönen.

"Paco hat einen überragenden Torabschluss", sagte der 19-Jährige. Bruun Larsen ist sich sicher, dass Alcacer "hier Erfolg haben wird. Unser Job ist es, ihm dabei zu helfen."

Auch Trainer Lucien Favre zeigte sich angetan von seinem neuen Stürmer: "Er versteht Fußball. Er bewegt sich nach vorn, er bewegt sich zurück. Wir können mit ihm kombinieren." Bedenken, weil Alcacer mit 1,76 Meter Körpergröße keine klassischen Mittelstürmer-Maße besitzt, hat Favre nicht. "Es funktioniert mit ihm", gab der Schweizer gegenüber dem kicker schlicht an.

BVB-Transfers: Neuzugänge von Borussia Dortmund

NameAlterVereinAblöse
Abdou Diallo22Mainz 0528 Millionen Euro
Thomas Delaney27Werder Bremen20 Millionen Euro
Axel Witsel29Tianjin Quanjian20 Millionen Euro
Marius Wolf23Eintracht Frankfurt5 Millionen Euro
Paco Alcacer25FC BarcelonaLeihe
Eric Oelschlägel22Werder Bremen IIablösefrei
Marvin Hitz30FC Augsburgablösefrei
Achraf Hakimi19Real MadridLeihe

Alcacer gegen Frankfurt im Kader - Guerreiro verletzt

Die BVB-Fans dürfen Alcacer wohl am Freitag in einem Pflichtspiel beobachten. Der 25-Jährige wird gegen Eintracht Frankfurt aller Voraussicht nach im Kader stehen.

Dagegen muss Lucien Favre auf zwei Abwehrspieler verzichten. Ömer Toprak fällt vorerst mit einem Muskelfaseriss im Oberschenkel aus. Auch Raphael Guerreiro plagt eine Muskelverletzung, weswegen er vorzeitig von der portugiesischen Nationalmannschaft abgereist ist.

Dortmund: Bürki und Pulisic drohen auszufallen

Toprak und Guerreiro fallen sicher aus. Bei Roman Bürki und Christian Pulisic besteht zumindest noch eine kleine Hoffnung auf einen Einsatz am Freitag. Bürki laboriert aktuell an Oberschenkelproblemen, konnte vergangene Woche nicht trainieren. Anfang dieser Woche soll ein Härtetest Aufschluss über seinen Status für die Partie gegen Frankfurt geben.

Ähnlich sieht es bei Pulisic aus. Dem US-Amerikaner plagen weiterhin muskuläre Probleme. Am heutigen Montag will er nach zwei Wochen voller individuellen Einheiten erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren. Ein Einsatz am Wochenende ist laut der Bild jedoch unwahrscheinlich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung