Fussball

BVB bei der TSG 1899 Hoffenheim heute live im TV und Livestream verfolgen

Von SPOX
Mit dem 3:1-Sieg über den BVB im bis dato letzten Duell steltte 1899 Hoffenheim die Weichen für die erste Champions-League-Saison der Vereinsgeschichte.
© getty

Nach dem für beide Mannschaften gelungenen Auftakt in der Champions League treffen der BVB und die TSG 1899 Hoffenheim am heutigen Samstag im direkten Duell aufeinander. Hier erfahrt ihr, wo ihr die Partie im TV, im Livestream und im Liveticker verfolgen könnt.

Es war ein hartes Stück Arbeitam Dienstagabend in der Champions League beim Club aus Brügge. Die Schwarz-Gelben agierten über weite Strecken einfallslos, unkreativ und ohne Durchschlagskraft. "Nach vorne waren wir heute richtig schlecht", konstatierte Kapitän Marco Reus nach dem Auftritt in Belgien.

Der BVB gewann dennoch durch ein glückliches Murmeltor des eingewechselten Christian Pulisic und ist damit in der Champions League zunächst mal auf Kurs. Auch in der Liga mühten sich die Dortmunder zuletzt, holten gegen Hannover und die Eintracht jedoch vier von sechs Punkten.

Hoffenheim nutzte hingegen die Champions League, um sich für die bittere 1:2-Pleite bei Aufsteiger Düsseldorf ein Stück weit zu rehabilitieren. In Donetzk lieferten die Kraichgauer eine starke Leistung ab und holten immerhin ein 2:2-Unentschieden.

BVB zu Gast in Hoffenheim heute live: Wo und Wann findet das Spiel statt?

Das Spitzenspiel der Nachmittagskonferenz zwischen den beiden Champions-League-Teilnehmern Hoffenheim und Dortmund findet am Samstag um 15.30 Uhr statt. Gespielt wird in der Hoffenheimer Rhein-Neckar-Arena. Schiedsrichter der Begegnung ist Harm Osmers.

BVB in Hoffenheim heute live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen

Während wie üblich die Samstagsspiele in der Konferenz live und exklusiv auf dem Sender Sky Sport Bundesliga HD1 übertragen werden, wird die Partie zwischen dem BVB und Hoffenheim auf Sky Sport Bundesliga 2 zu sehen sein. Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 14 Uhr auf Sky Sport Bundesliga HD 1.

Im Einzelspiel wird Wolff-Christoph Fuss das Gastspiel der Schwarz-Gelben in Hoffenheim kommentieren. Für die Konferenzschaltung ist Martin Groß zuständig.

Zusätzlich bietet der Pay-TV-Sender auch einen Livestream zu dem Bundesligaspiel über Sky Go an. Hierfür benötigt ihr jedoch ebenfalls ein Abonnement. Wer kein Sky-Abo besitzt, bleibt mit dem LIVETICKER von SPOX dennoch immer am Ball.

BVB ohne Mario Götze im Kader nach Hoffenheim - Alcacer fehlt ebenfalls

Nach den Ausfällen von Thomas Delaney und Paco Alcacer stellte Lucien Favre sein System zum Auftakt der Champions League in Brügge um und brachte erstmals Mario Götze von Beginn an. Dieser hatte zuvor in den drei bislang gespielten Bundesligapartien drei Mal über 90 Minuten auf der Bank gesessen.

Götze wurde nach durchschnittlicher Leistung, die Sportdirektor Michael Zorc jedem BVB-Spieler attestierte, und einer knappen Stunde ausgewechselt. Völlig überraschend steht der 26-Jährige für das Spiel in Hoffenheim aber noch nicht mal im Kader. Dass eine Verletzung der Grund für die Nichtberücksichtigung Götzes ist, gilt nach Angaben der Ruhrnachrichten als unwahrscheinlich.

Paco Alcacer, der bei seinem Bundesliga-Debüt gegen Frankfurt gleich getroffen hatte, laboriert hingegen immer noch an muskulären Problemen im Adduktorenbereich und trat die Reise nach Hoffenheim nicht an. Auch Julian Weigl wird dem BVB im Kraichgau fehlen.

TSG Hoffenheim nach CL-Auftakt mit gemischten Gefühlen gegen den BVB

"Wenn du so lange führst, willst du auch gewinnen", sagte Nico Schulz nach dem 2:2 in der Champions League gegen Donetzk: "Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. Dann musst du eben versuchen, noch ein Tor zu machen, damit du das Spiel so gut wie beendest."

Seine Worte standen sinnbildlich für die Gefühlslage der Hoffenheimer nach dem ersten Champions-League-Gruppenspiel der Vereinsgeschichte. "Ganz zufrieden" zeigte sich Julian Nagelsmann, wenngleich auch er sich nach dem Spielverlauf zumindest kurzzeitig sicherlich etwas mehr ausgerechnet haben dürfte.

Trotz der aktuellen Personallage im Kraichgau sollte die "breite Brust", von der Kevin Vogt vor dem CL-Auftakt sprach, nicht schmäler geworden sein. Aktuell fallen bei der TSG sechs potenzielle Stammspieler aus. "Wir haben noch richtig Qualität, die in den nächsten Wochen zurückkommt", sagte Sportchef Alexander Rosen über das Hoffenheimer Lazarett.

BVB gegen Hoffenheim: Die letzten Duelle

DatumWettberwerbHeimAuswärtsErgebnis
12.05.2018Bundesliga1899 HoffenheimBorussia Dortmund3:1
16.12.2017BundesligaBorussia Dortmund1899 Hoffenheim2:1
06.05.2017BundesligaBorussia Dortmund1899 Hoffenheim2:1
16.12.2016Bundesliga1899 HoffenheimBorussia Dortmund2:2
28.02.2016BundesligaBorussia Dortmund1899 Hoffenheim3:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung